Clio-online/

Clio-online ist ein Portal für die Geschichtswissenschaften und bietet Fachinformationen und Kommunikationsdienste. Der gleichnamige Trägerverein wird durch zahlreiche Einrichtungen der Geschichtswissenschaften und Privatpersonen unterstützt. [weiterlesen]

Neu im Web-Verzeichnis/

Die Stasi-Mediathek ist das Schaufenster ins Stasi-Unterlagen-Archiv. Mit einer semantischen Suche versehen können hier ausgewählte Unterlagen zu Themen aus vier Jahrzehnten der Aktivität des MfS durchsucht werden. Eindordnende Texte, Abkürzungsverzeichnis und weitere Verweise ermöglichen ein umfassendes Quellenstudium.

[weiterlesen...]

We would like to announce a new research tool that has been launched at the Autonomous University of Barcelona as part of our European Research Council-funded project on Toyotomi Hideyoshi's Invasions of Korea.

The Database of Research on the Imjin War brings together bibliographic information on modern books, articles, and dissertations relating to Hideyoshi's Invasions (also known as the Imjin War, the term we are using), and makes that information available to scholars in one easily searchable location.

[weiterlesen...]

Die Environmental History of the Americas Database (EHAD) ist eine Initiative des interdisziplinären Centers for InterAmerican Studies (CIAS) der Universität Bielefeld. In der EHAD werden bibliographische Informationen zur Forschungsliteratur für die Umweltgeschichte des amerikanischen Doppelkontinents gesammelt.

[weiterlesen...]

Das Musicallexikon versammelt Informationen zu den Ur- und Erstaufführungen im deutschsprachigen Theater seit 1945 und fügt sie zu einer Chronik zusammen. Im Gegensatz zu den üblichen Musicalführern stehen dabei nicht die Werke im Zentrum, sondern die Inszenierungen. Die Sortierung erfolgt alphabetisch nach Stücktiteln, chronologisch und nach Ländern geordnet (Deutschland, DDR, Österreich und Schweiz).

Das Musicallexikon wird herausgegeben von Wolfgang Jansen und Klaus Baberg in Verbindung mit dem Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

[weiterlesen...]

Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie beschäftigen derzeit Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachgebieten. Auch Historiker beteiligen sich an der öffentlichen Debatte, indem sie danach fragen, welche Erkenntnisse aus vergleichbaren Situationen in der Geschichte gewonnen werden können. Wie sind die Versuche der Regierungen zur Bewältigung der Pandemie einzuordnen? Welche Auswirkungen könnten diese Maßnahmen auf das System der liberalen Demokratie haben? Lassen sich die politischen, ökonomischen oder sozialen Folgen, die nun vorausgesagt werden, bei ähnlichen Krisen in der Vergangenheit beobachten? Wie sind sie bewältigt worden? Und gab es überhaupt schon einmal eine vergleichbare Lage?

Mit den hier in unregelmäßiger Folge erscheinenden Texten von Historikerinnen und Historikern will die Hauptabteilung Wissenschaftliche Dienste / Archiv für Christlich-Demokratische Politik der Konrad-Adenauer-Stiftung einen Beitrag zur Beantwortung dieser Fragen leisten.

[weiterlesen...]