AGB: §9 Urheberrecht

(1) Das Urheberrecht an Essays, Rezensionen, Artikeln sowie an allen anderen Texten und multimedialen Materialien oder Objekten, die zur Publikation unter unmittelbarer Mitwirkung einer Clio-online Fachredaktion erstellt wurden, verbleibt beim Autor des jeweiligen Beitrags.

(2) Mit Zusendung per E-Mail oder Einspeisung in Webformulare, die im Rahmen der verschiedenen Services von Clio-online bereitgestellt werden, gewährt der Autor der in § 7 Abs. 1 genannten Beiträge Clio-online und assoziierten Partnern [10] das nicht-exklusive Recht zur Nutzung der Beiträge in elektronischer und nicht-elektronischer Form. Clio-online wird vom Urheber zur Einräumung von Nutzungsrechten an assoziierte Partner bevollmächtigt. Dieses Recht umfasst alle zukünftigen und gegenwärtigen Nutzungsformen, die Clio-online und assoziierte Partner beabsichtigen. Dieses Nutzungsrecht besteht uneingeschränkt und unabhängig von allen anderen Verwendungen, die ein Autor mit seinem Beitrag beabsichtigt.

(3) Der Nutzer wird hiermit ausdrücklich darauf hingewiesen, dass kein international einheitliches Urheberrecht existiert. Hinsichtlich der von Clio-online in Deutschland veröffentlichten Beiträge gilt deutsches Urheberrecht; hinsichtlich der durch ausländische Kooperationspartner veröffentlichten Beiträge wird ausdrücklich auf die Möglichkeit des Geltens jeweiligen nationalen Rechts, welches von der deutschen Rechtslage abweichen kann, verwiesen.

(4) Bei den von Clio-online angebotenen Services und Beiträgen handelt es sich überwiegend um urheberrechtlich geschützte Werke. Der Nutzer darf die Services und Beiträge nur in der angebotenen Art und Weise und ausschließlich für seinen persönlichen Gebrauch nutzen.

(5) Die Services und Beiträge dürfen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch auf einem Medium gespeichert und für wissenschaftliche Zwecke an Dritte weitergegeben werden. Dabei dürfen jedoch keinerlei Veränderungen vorgenommen werden. Die Services oder Beiträge dürfen jedoch nicht in kommerzieller Absicht an Dritte übertragen werden oder in irgendeiner Weise anderen Personen öffentlich zugänglich gemacht werden.

(6) Für Verwendungen von Services und Beiträgen durch Dritte ist die schriftliche Zustimmung der betreffenden Redaktion von Clio-online, des Autors oder Herausgebers und eventuell beteiligter Kooperationspartner einzuholen. Eine Quellenangabe (Copyright-Vermerk) ist in Abstimmung mit Clio-online oder den beteiligten Kooperationspartnern grundsätzlich beizufügen.

(7) Herausgeber können in Abstimmung mit Autoren für einzelne ihrer Services und Beiträge festlegen, dass diese unter einer der Standardlizenzen der Organisation "Creative Commons" (creativecommons.org) veröffentlicht werden. In diesem Fall entfällt § 9, Abs. 6.

 

[10] Betreffend USA/Kanada: Die Zusammenarbeit mit dem H-Net ist festgehalten im "Affiliation Agreement H-Net - Clio-online“. Hingewiesen wird an dieser Stelle ausdrücklich auf die von der deutschen Praxis in Teilen abweichenden Regelungen über den Schutz von Copyright und geistigem Eigentum innerhalb des H-Net und das auch in anderer Weise mögliche Abweichen von deutschem Recht.