MEGAdigital. Online-Angebot der historisch-kritischen Gesamtausgabe von Karl Marx und Friedrich Engels

Von

Berlin Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, DE:

Sämtliche Veröffentlichungen, Manuskripte und der Briefwechsel von Karl Marx und Friedrich Engels werden in authentischer Form in der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA) präsentiert. Die digitale Ausgabe der Briefe von und an Marx und Engels beginnt mit dem Jahrgang 1866. Die früheren Jahrgänge von 1837 bis 1865 liegen bereits gedruckt in 13 Bänden vor. Aus der "Kapital"-Abteilung der MEGA wurden zentrale ökonomische Texte von Marx für die digitale Ausgabe der MEGA aufbereitet, die nunmehr seiten- und zeilenidentisch – und damit voll zitierfähig - online zur Verfügung stehen. Es handelt sich um die "Grundrisse" (1857/58) und um einen Großteil der verschiedenen Textfassungen des "Kapital" von Marx, darunter auch umfangreiche, bislang unveröffentlichte Manuskripte (1864–1894). Der Autor hat nur das erste Buch selbst veröffentlicht; die Bücher 2 und 3 wurden von Engels herausgegeben. Im Zentrum der historisch-kritischen Edition stehen daher die intertextuellen Zusammenhänge zwischen den einzelnen Manuskript- und Druckfassungen. Alle präsentierten Fassungen kann man in der digitalen Ausgabe bequem miteinander vergleichen und darin bandübergreifend sowohl über eine Volltextsuche als auch über kumulierte Register recherchieren. Ein Großteil der Exzerpte und Notizen wird künftig ebenfalls digital dargeboten werden. Darüber hinaus werden zu ausgewählten Themen digitale Projekte aus dem Korpus der Gesamtausgabe auf dieser Plattform zugänglich gemacht werden. Alle weiteren Texte und Apparate finden sich in der Druckausgabe der MEGA.
Sprache

Deutsch

Land

Deutschland

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion