DFG-Projekt „Aufbereitung wichtiger Briefbestände aus dem Nachlass Eduard Meyer“

Von

Audring, Gert

"Eduard Meyer (1855-1930) gilt vielen als der nach Theodor Mommsen bedeutendste Althistoriker Deutschlands. Während sich die bisherige Forschung zu seinem wissenschaftlichen Werk vor allem auf Meyers Publikationen stützte, harrt noch mancher kleine Schatz im äußerst um­fangreichen Nachlass des Althistorikers seiner Entdeckung. Dieser Nachlass verteilt sich heute auf drei Orte: die Handschriftenabteilungen der Staats- und Universitäts­bibliothek Hamburg und der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz sowie das Archiv der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wis­sen­schaften. Von den drei Teilnachlässen ist der im letztgenannten Archiv mit etwa 64.000 Blatt weitaus der größte." (DFG-Projekt, abgeschlossen)
Veröffentlicht durch
Technische Bereitstellung

Humboldt-Universität zu Berlin <http://www.hu-berlin.de/>

Sprache

Deutsch

Land

Deutschland

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion