Dr. Andreas Morgenstern

Leiter städtische Museen (Museum am Markt und Schüttesägemuseum) sowie Archiv Schiltach

Museum und Archiv

Stadt Schiltach

DE

77761 Schiltach

morgenstern@stadt-schiltach.de

078365875

Forschung und Projekte

Frühere Position(en)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart
Wissenschaftlicher Volontär, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Extremistische und radikale Parteien seit der deutschen Einheit: DVU, REP, DKP und PDS im Vergleich, Berlin 2006.
Die FDP in der parlamentarischen Opposition 1966-69: Wandel zu einer „Reformpartei“, Marburg 2004.
Anständig gehandelt. Widerstand und Volksgemeinschaft 1933-1945, Katalog zur Ausstellung, hrsg. vom Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart 2012 (Co-Autor).
Nächster Halt: Schiltach! Die Eisenbahngeschichte einer Schwarzwaldstadt, (Beiträge zur Geschichte der Stadt Schiltach, Bd. 7), Hausach/Schiltach 2013.
mit Thomas Hafen: Leben und Arbeiten im Mittleren Schwarzwald in alten Fotografien, Erfurt 2016.

Artikel

Die Bolschewiki als „Hemmschuh“ – der kontinentaleuropäische Traum der „Sozialistischen Monatshefte“, in: Frank Jacob/Riccardo Altieri (Hrsg.): Die Wahrnehmung der Russischen Revolutionen 1917: Zwischen utopischen Träumen und erschütterter Ablehnung, Metropol Verlag, Berlin 2019.
Mitteldeutschland mitten im Osten? Zur Geschichte eines vieldeutigen Begriffs, in: Gerbergasse 18 1/2019 (Heft 90).
Revolutionäre Jahre auf dem Land. Ein Blick in die Schwarzwaldgemeinde Schiltach 1917-1919, in: Sebastian Liebold u.a. (Hrsg.): Demokratie in unruhigen Zeiten. Festschrift für Eckhard Jesse, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2018.
„Mitteldeutschland“: ein Kampfausdruck? Der Begriffswandel in der DDR-Tageszeitung Neue Zeit, in: Deutschland Archiv, 25.5.2018 www.bpb.de/269713
Der Stuttgarter Rundfunkpionier Rudolf Formis und der Sender der Schwarzen Front in der Tschechoslowakei 1934/35, in: Peter Becher/Anna Knechtel (Hrsg.): Hörfunk und Hörfunkpolitik in der Tschechoslowakei und im Protektorat Böhmen und Mähren, Berlin 2017.
Fotos im Krieg – die Abbildungen in der Zeitung „Der Kinzigtäler“ 1914, in: Die Ortenau. Historische Zeitschrift für Mittelbaden 97 (2017).
"Hier spricht die Schwarze Front!" Der Weg des Rundfunkpioniers Rudolf Formis, in: Rundfunk und Geschichte 3-4 (2016).
Inflation und Notgeld in Schiltach 1914-1923, in: Die Ortenau 95 (2015).
„Material für die berühmte Spaltung innerhalb der Partei“. Die „Sozialistischen Monatshefte“ als Blatt der Revisionisten in der SPD 1912, in: JahrBuch für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung, Heft II/2014.
Die Sozialistischen Monatshefte im Kaiserreich - Sprachrohr eines Arbeiterzionismus?, in: JahrBuch für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung, Heft III/2012.
Manfred Stolpe, in: Kanzler und Minister 1998-2005: Biografisches Lexikon der deutschen Bundesregierungen, hrsg. von Udo Kempf und Hans-Georg Metz, Wiesbaden 2008.

Rezensionen und weitere Beiträge u.a. in: Jahrbuch Extremismus&Demokratie; Das Historisch-Politische Buch; hsozkult.de; sehepunkte.de; /e-politik.de/

Herausgeberschaften und Editionen

Grete und Karl Borgmann: "Zum Glück hilft die Sehnsucht". Ein Briefwechsel 1944/45, hrsg. vom Haus der Geschichte Baden-Württemberg, (Südwestdeutsche Persönlichkeiten 4), Karlsruhe 2010.
Synagogen-Gesänge aus Laupheim. Historische Aufnahmen des Jahres 1922, Doppel-CD, hrsg. vom Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart 2011.
Revolutionäre Jahre auf dem Land. Vom Kriegsende 1918 zur Weimarer Republik in Mittel- und Südbaden, Reihe: Lebenswelten im ländlichen Raum. Historische Erkundungen in Mittel- und Südbaden, Bd. 5, Verlag Regionalkultur, Heidelberg u.a. 2019.