Bildungsreferent

Haus St. Otto Zinnowitz

Erzbistum Berlin

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Bildungsreferent

Aktuelle(s) Projekt(e)

Josephinische Klosteraufhebungen in Galizien. Bestandsaufnahme über die Archivlage im Österreichischen Staatsarchiv, Wien

Frühere Position(en)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Oberschlesisches Landesmuseum, Ratingen (D); Bildungsreferent: Erzdiözese Wien

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Die josephinischen Klosteraufhebungen in Galizien. Teil 1. Akten des Bestandes "Stiftungshofbuchhaltung" im Österreichischen Staatsarchiv zu Wien. München 2020

Die josephinischen Klosteraufhebungen in Galizien. Teil 2. Akten der Unterserie "Signatur 102: Stifte und Klöster: Galizien" im Österreichischen Staatsarchiv zu Wien. München 2020

Clemens Riedel (1914-2003) und die katholischen deutschen Vertriebenenorganisationen. Motor oder Hemmschuh des deutsch-polnischen Verständigungsprozesses? Berlin: (Lit) 2011;
Heimatwerk Schlesischer Katholiken: Anfänge, Verlauf, Aussichten. (Arbeiten zur schlesischen Kirchengeschichte 16). Münster: (Aschendorff) 2006.

Artikel

- Säkularisation in Schlesien - Die Auflösung der Klöster und Stifte in Preußisch-Schlesien 1810: Ursachen, Verlauf und Folgen. Münchn: (Grin Verlag) 2013, 48 S.;

- „Die Bedeutung der Altranstädter Konvention (1707) für die Protestanten in Schlesien“. In: Via Silesia 2 (siehe Herausgeberschaften). S.212-230.

- „Der Augsburger Religionsfrieden von 1555 und seine Auswirkungen auf die Konfessionalisierung in den historischen deutschen Ost- und Siedlungsgebieten“. München: (Grin Verlag) 2007. 28 S. Kürzere Fassung in: Ostdeutsche Gedenktage 2005/06. S.442-451.

- „Kirche im Dritten Reich. Die Lage der katholischen Kirche im besetzten Polen und die Haltung des polnischen Episkopats”. In: Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik. Nr. 2/2007. S.51-69.

- „Der Kampf der katholischen Kirche in Polen gegen die kommunistische Willkür“. In: Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik. Nr. 2/2006. S.5-21. (Teil 2: Nr. 1/2007. S.18-26).

- „Die katholischen Vertriebenenorganisationen und die römisch-katholische Kirche Polens“. In: Inter Finitimos. Jahrbuch zur deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte. Osnabrück: (fibre Verlag) 2006. S.183-198.

- Zespół nr 102, Klöster und Stifte: Galizien, w Allgemeines Verwaltungsarchiv oraz wybrane inne archiwalia dotyczące klasztorów i zakonów w Galicji w zbiorach Österreichisches Staatsarchiv [Bestand 102, Klöster und Stifte: Galizien, im Allgemeinen Verwaltungsarchiv und weitere ausgewählte Archivalien zu Klöstern und Stiften in Galizien im Österreichischen Staatsarchiv], in: Marek Derwich (Hg.): Kasaty klasztorów na obszarze dawnej Rzeczpospolitej Obojga Narodów i na Śląsku na tle procesów sekularyzacyjnych w Europie. Bd. 3: Źródła. Skutki kasat XVIII i XIX w. Kasata w latach 1954-1956. Wrocław 2014, S. 17-46.

- „Kościół katolicki a stosunki polsko-niemieckie. Analiza z perspektywy młodego pokolenia” (Die katholische Kirche und die deutsch-polnischen Beziehungen. Analyse aus der Perspektive der jungen Generation). In: Śląskie Studia Historyczno-Teologiczne (Schlesische Historisch-Theologische Studien). Nr. 40,1 (2007). S.121-130. In polnischer Sprache.
„Die Aussiedler aus Oberschlesien in der Bundesrepublik und ihr Verhältnis zu beiden Heimaten“. In: Via Silesia 2. S.90-113.
„80 Jahre Diözese Kattowitz. Vorgeschichte der Entstehung des Bistums“. In: Schlesien und Kirche und Welt. Nr. 6/2005. S.112-114.
„Clemens Riedel“. Kurzbiographie in: „Schlesische Kirche in Lebensbildern“. Bd. 7. Hrsg. von Michael Hirschfeld u.a. Münster: (Aschendorff) 2006. S.266-272.

Herausgeberschaften und Editionen

„Die ethnisch-nationale Identität der Bewohner Oberschlesiens und des Teschener Schlesiens / Tożsamość etniczno-narodowa mieszkańców Górnego Śląska i Śląska Cieszyńskiego“. (Via Silesia. Veröffentlichungen zur deutsch-polnischen Verständigung. Bd. 2/2007). Hrsg. von Gregor Ploch, Jerzy Myszor und Christine Kucinski. Münster 2008. 288 Seiten.
„Die deutsch-polnische Verständigung am Beispiel der Stadt Glogau / Porozumienie polsko-niemieckie na przykładzie miasta Głogowa“. (Via Silesia. Veröffentlichungen zur deutsch-polnischen Verständigung. Bd. 1/2006). Hrsg. von Gregor Ploch und Christine Kucinski. Münster 2007. 200 Seiten.

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Vertriebenen- und Aussiedlerforschung; deutsch-polnische Beziehungen; Neuzeitliche Konfessionsgeschichte in Mittelosteuropa (insb. Schlesien, Mähren und Böhmen); Ostpolitik im 20. Jh.; neuzeitliche Kirchengeschichte; gesellschaftspolitische und kulturelle Situation Schlesiens in der Gegenwart;
Preußische Säkularisation in Schlesien; Josephinische Kloster- und Ordensaufhebungen in Galizien und Österreichisch-Schlesien