PD Dr. Stefan Lindl

Akademischer Rat

Lehrstuhl für Europäische Regionalgeschichte sowie Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte

Universität Augsburg

Universitätsstraße 10

DE

86135 Augsburg Augsburg

stefan.lindl@phil.uni-augsburg.de

http://www.stefanlindl.de

+49 (0) 821 598 5544

Forschung und Projekte

Aktuelle(s) Projekt(e)

Historische Authentizität
Theoriebildung material turn (Signifikanten-Interaktionsanalyse)
Historische Klimaforschung

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Der Umgang mit Gewordenem. Signifikanten-Interaktionsanalyse, Passagen Verlag, Wien 2017 (Passagen Philosophie).
Entsprechend. Gestalten des Gestaltens 3, Passagen Verlag, Wien 2008 (Passagen Philosophie).
Blendend. Gestalten des Gestaltens 2, Passagen Verlag, Wien 2006 (Passagen Philosophie).
Nackt. Gestalten des Gestaltens 1, Passagen Verlag, Wien 2005 (Passagen Philosophie).
Die Gestalten des Zeus. Von der Unmöglichkeit gesellschaftlichen Wandels, Passagen Verlag, Wien 2004 (Passagen Gesellschaft).
Klischee und Klio. Über das Konstruieren der Geschichte, Univ. Diss. Bremen 2002.

Artikel

Kategorien historischer Authentizität in Architektur und Denkmalschutz, Augsburg 2016.
Schrift und Doxa in den Social Media. Annäherungen an ein Quellenkorpus, in: Mark Häberlein, Stefan Paulus, Gregor Weber (Hg.): Geschichte(n) des Wissens. Festschrift für Wolfgang E. J. Weber zum 65. Geburtstag, Augsburg 2015, S. 85-98.
Der Tiroler Lech. Wildfluss oder Mythos vom Wildfluss?, in: Marita Krauss, Stefan Lindl, Jens Soentgen (Hg.): Der gezähmte Lech. Ein Fluss der Extreme, München 2014, S. 91-104.

Herausgeberschaften und Editionen

mit Krauss, Marita, Soentgen, Jens (Hg.): Der gezähmte Lech. Ein Fluss der Extreme, München 2014.

Publikationsliste (Url)

https://stefanlindl.de/publikationen/

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Historische Authentizität, Diskursforschung, Geschichtstheorie, Regionalgeschichte, Geschichte der Geschichtswissenschaft, Geschichte der Frühen Neuzeit, Kunstgeschichte, Gestaltungstheorie.