Dr. Mark Scheibe (Dr.)

(Ehrenamtlicher) Treuhänder und wissenschaftlicher Leiter der Stiftung Historische Kommission für die Rheinlande 1789-1815. Im Hauptberuf in der Industrie tätig.

Am Weiherhaag 4b 65779 Kelkheim 4 (nur Postadresse für die Stiftung Historische Kommission für die Rheinlande 189-1815)

65779 Kelkheim (DE)

Scheibe@stiftung-hjkr.info

http://www.stiftung-hkr.info; http://www.forschungsportal-schinderhannes.de

06195/9876567

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

-

Aktuelle(s) Projekt(e)

Bis 16.03.2009:
- Schinderhannes (Aufarbeitung der nachweisbaren Straftaten u der Mittäter, vollständige Sammlung des Quellenmaterials in Deutschl., Frankr., Österr., Schweiz, GB, Bras., USA)
- Strafjustiz am Rhein 1796 bis 1803
(Aufarbeitung aller noch vorhandener Strafakten, momentaner Bearbeitungsstand: 1.082 bearb. Strafakten)
- seit 17.03.2009: Tätigkeit als Referent und Autor wissenschaftlicher Schriften zu rechtsgeschichtlichen Themen des Zeitraums 1789-1815

Frühere Position(en)

Bis 16.03.2009 Doktorand bei Prof. Dr. Jan Zopfs,
FB Rechtswissenschaften,
Johannes Gutenberg-Universität, 55099 Mainz

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

nur Angaben ab 2008:
a) "Schinderhannes.Nichtsnutz, Pferdedieb, Räuberhauptmann ?", 2010, 488 S., 100 Abb., Ortsvz. mit über 400 Orten (beinhaltet neuesten Stand der Schinderhannes-Forschung)
b) "Die Strafjustiz in Mainz und Frankfurt/M. 1796-1803 unter besonderer Berücksichtigung des Verfahrens gegen den Serienstraftäter Johannes Bückler, genannt Schinderhannes, 1802/03"(Dissertation 2009, 332 Seiten)
c) Schinderhannes und seine Bande (...), 2006, 2. Auflage 2009 (Neudruck einer wiederaufgefundenen authentischen Biographie über den Räuber von 1804)

Artikel

-www.stiftung-hkr.info
-www.forschungsportal-schinderhannes.de

Herausgeberschaften und Editionen

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Militärgeschichte am Rhein 1792-1813