Dr. Grzegorz Rossoliński-Liebe (Dr.)

Postdoc

Friedrich-Meinecke-Institut

Freie Universität Berlin

Koserstr. 20

14195 Berlin (DE)

g.rossolinski-liebe@fu-berlin.de

http://www.geschkult.fu-berlin.de/e/fmi/arbeitsbereiche/ab_bauerkaemper/Mitarbeiter/Grzegorz_Rossolinski-Liebe.html

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Aktuelle(s) Projekt(e)

Polnische Bürgermeister und die Verwaltung des Generalgouvernements. Judenmord, Kollaboration und Widerstand

Collaborating Enemies. Forms of German-Polish Collaboration during World War II

Frühere Position(en)

Stipendiat des International Institute for Holocaust Research am Yad Vashem
Stipendiat der Fondation pour la Mémoire de la Shoah
Stipendiat der Harry Frank Guggenheim Foundation
Fellow am United States Holocaust Memorial Museum
Saul Kagal Fellow der Claims Conference
Stipendiat der Fritz Thyssen Stiftung
Stipendiat der Gerda Henkel Stiftung
Fritz-Stern-Stipendiat
Stipendiat des Deutschen Historischen Instituts Warschau
Doktorand an der University of Alberta, Universität Wien und Universität Hamburg
Stipendiat der Friedrich Ebert Stiftung

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Der polnisch-ukrainische Konflikt im Historikerdiskurs: Perspektiven, Interpretationen und Aufarbeitung, Wien: New Academic Press, 2017.
The Fascist Kernel of Ukrainian Genocidal Nationalism. The Carl Beck Papers in Russian and East European Studies, Pittsburgh: University of Pittsburgh Press 2015.
Stepan Bandera: The Life and Afterlife of a Ukrainian Nationalist: Fascism, Genocide, and Cult, Stuttgart: Ibidem Press, 2014.

Artikel

Der europäische Faschismus und der ukrainische Nationalismus. Verflechtungen, Annäherungen und Wechselbeziehungen, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 65 (2017) 2, S. 153-169.
Ukraińska policja, nacjonalizm i zagłada Żydów w Galicji Wschodniej i na Wołyniu, in: Zagłada Żydów. Studia i Materiały 13 (2017), S. 57-79.
Holocaust Amnesia. The Ukrainian Diaspora and the Genocide of the Jews, in: German Yearbook of Contemporary History 1 (2016), S. 107-144.
Die antijüdische Massengewalt ukrainischer Nationalisten in der antikommunistischen, deutschen, jüdischen, polnischen, ukrainischen und sowjetischen Historiografie, in: Gewalt – Gedächtnis – Erkenntnis. Nationale und transnationale Erinnerungsräume im östlichen Europa, Hrsg. Kerstin Schoor, Stefanie Schüler-Springorum. Göttingen: Wallstein, 2016, S. 206-226.
Remembering and Forgetting the Past: Jewish and Ukrainian Memories of the Holocaust in western Ukraine, in: Yad Vashem Studies 43 (2015) 2, S. 13-50.
Erinnerungslücke Holocaust. Die ukrainische Diaspora und der Genozid an den Juden, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 62 (2014) 2, S. 397-430.
Der Verlauf und die Täter des Lemberger Pogroms vom Sommer 1941. Zum aktuellen Stand der Forschung, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung 22 (2013), S. 207-243.
Debating, Obfuscating and Disciplining the Holocaust: Post-Soviet Historical Discourses on the OUN-UPA and other Nationalist Movements, in: East European Jewish Affairs, 42 (2012) 3, S. 199–241.
The ‘Ukrainian National Revolution’ of 1941. Discourse and Practice of a Fascist Movement, in: Kritika: Explorations in Russian and Eurasian History 12 (2011) 1, S. 83-114.
Celebrating Fascism and War Criminality in Edmonton. The Political Myth and Cult of Stepan Bandera, in: Multicultural Canada, Kakanien Revisited, 12 (2010), S. 1-16.
Der polnisch-ukrainische Historikerdiskurs über den polnisch-ukrainischen Konflikt 1943-1947, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 57 (2009) 1, S. 54-85.
Der Raum der Stadt Lemberg in den Schichten seiner politischen Denkmäler, in: Kakanien Revisited 12 (2009), S. 1-21.

Herausgeberschaften und Editionen

Eliyahu Yones, Die Juden in Lemberg während des Zweiten Weltkriegs und im Holocaust 1939–1944, Ibidem: Stuttgart, 2018, herausgegeben mit Susanne Heim.
Arnd Bauerkämper, Grzegorz Rossoliński-Liebe: Fascism without Borders. Transnational Connections and Cooperation between Movements and Regimes in Europe 1918 to 1945, Oxford: Berghahn 2017.
Regina Fritz, Grzegorz Rossoliński-Liebe, Jana Starek: Alma mater antisemitica. Akademisches Milieu, Juden und Antisemitismus an den Universitäten Europas zwischen 1918 und 1939, Wien: New Academic Press 2016.
Lutz Henke, Grzegorz Rossolinski, Philipp Ther: Eine neue Gesellschaft in einer alten Stadt. Erinnerung und Geschichtspolitik in Lemberg anhand der Oral History, Wroclaw: Atut, 2007.

Publikationsliste (Url)

https://fu-berlin.academia.edu/GrzegorzRossolinskiLiebe

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Holocaust, Zweiter Weltkrieg, Zeitgeschichte, Faschismusforschung, Antisemitismusforschung, Geschichtspolitik, Erinnerungsgeschichte, ostmitteleuropäische Geschichte, ukrainische Geschichte, deutsche Geschichte, jüdische Geschichte, polnische Geschichte, sowjetische Geschichte