Helena Iwasinski (Master)

Persönliche Referentin und Referentin für Personalplanung und -entwicklung

Historisches Seminar / Hauptabteilung Personal/ Seelsorge

Leibniz Universität Hannover / Bistum Hildesheim

Forschung und Projekte

Aktuelle(s) Projekt(e)

Dissertationsprojekt:
Eine testamentarische Person. Herrschafts- und Besitztransfer in einer niederadeligen Familie. August Friedrich von Spörcken (*28. August 1698–†12. Juni 1776): Eine Fallstudie (Arbeitstitel) (Betreuung durch apl. Prof. Dr. Karl Heinz Schneider)

Frühere Position(en)

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Veröffentlichungen

Artikel

Rezension zu Musik und Vergnügen am Hohen Ufer. Fest- und Kulturtransfer zwischen Hannover und Venedig in der Frühen Neuzeit, hrsg. von Sabine Meine, Nicole K. Strohmann und Tobias C. Weißmann, Regensburg 2016, in: Niedersächsische Jahrbuch für Landesgeschichte 90 (2018), S. 444-446.

Tagungsbericht: Der letzte Wille. Norm und Praxis des Testierens in der Neuzeit / L’ultima volontà. Norma e pratica delle disposizioni testamentarie in età moderna, 19.10.2018 Brixen, in: H-Soz-Kult, 19.12.2018, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-8031>.

Herausgeberschaften und Editionen

"Für unser Glück oder das Glück anderer", Vorträge des X. Internationalen Leibniz-Kongresses, Bd. 1-5, hrsg. v. Wenchao Li, in Verbindung mit Ute Beckmann, Sven Erdner, Esther-Maria Errulat, Jürgen Herbst, Helena Iwasinski und Simona Noreik, Hildesheim 2016.