Prof. Dr. Wolting, Monika (Prof. Dr.)

Germanistisches Institut

Instytut Filologii Germanskiej, Uniwersytet Wroclawski

Forschung und Projekte

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Der Garten als Topos im Werk von Marie Luise Kaschnitz, Undine Gruenter und Sarah Kirsch. Wydawnictwo Uniwersytetu Wrocławskiego, Wrocław 2009, S. 239.

Artikel

Herausgeberschaften und Editionen

Kontinuitäten – Brüche – Kontroverse. Deutsche Literatur nach dem Mauerfall. Hg. Monika Wolting, Edward Białek. Neisse-Verlag: Dresden 2012 S. 470.
Die Mühen der Ebenen. Aufsätze zur deutschen Literatur nach 1989. Hg. Monika Wolting. Wydawnictwo WSPiA: Poznan 2013, S. 461.
Erzählen zwischen geschichtlicher Spurensuche und Zeitgenossenschaft. Hg. v. Monika Wolting/Edward Białek. Neisse-Verlag, Dresden 2015.
Opcja niemiecka. Hg. Monika Wolting, Wojciech Browarny, Markus Joch. Krakow: Universitas 2014
Zwischen Erinnerung und Fremdheit. Entwicklungen in der deutschen und polnischen Literatur nach 1989. Hg. Carsten Gansel, Markus Joch, Monika Wolting. Göttingen: Vandenhoeck-Ruprecht 2015

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Intellektuellenforschung, Kulturpolitik, Realismusforschung. Theorie der Literatursemiotik, Narratologie, der Feldtheorie von P. Bourdieu und die Konzeption der Transkulturalität von W. Welsch