Daniel Benedikt Stienen (M.A.)

Post-Doc

Institut für Geschichtswissenschaften

Humboldt-Universität zu Berlin

Forschung und Projekte

Aktuelle(s) Projekt(e)

"(Ent-)Täuschung, Verrat und die moralische Ökonomie des Bodenmarktes. Kauf und Verkauf von ländlichem Grundbesitz im östlichen Preußen zwischen nationaler Loyalität, individuellem Gewinnstreben und der staatlichen Siedlungspolitik 1886-1914" (Doktorarbeit)

Frühere Position(en)

1/2016-3/2020: Promotionsstudium Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Geschichtswissenschaften (Abschluss: "summa cum laude")
seit 11/2019: Redakteur H-Soz-Kult "Neuere Geschichte: langes 19. Jahrhundert"
5/2019-7/2019: Stipendiat Deutsches Historisches Institut Warschau
1/2016-4/2019: Humboldt-Universität zu Berlin, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für preußische Geschichte
10/2012-09/2015: Masterstudium Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin (Abschlussnote: 1,0)
10/2009-09/2012: Bachelorstudium Geschichte und Volkswirtschaftslehre, Universität Hamburg (Abschlussnote: 1,4)

Veröffentlichungen

Artikel

„Deutsche, kauft deutsches Bauernland!“ Über die Anwerbung von Kolonisten und die damit verbundenen administrativen Hemmnisse in der preußischen Siedlungspolitik (1886-1914), in: Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte, N. F. 27 (2017), S. 63-90.

Herausgeberschaften und Editionen

Alexander von Humboldt, Johann David Erdmann Preuß: Briefwechsel (Beiträge zur Alexander-von Humboldt-Forschung, Bd. 43), hrsg. v. Ulrich Päßler und Anna Senft, unter Mitarbeit von Anna Dietrich, Andreas Henseler, Jens Herold, Anne MacKinney, Laura Nippel, Daniel Stienen und Julia Weidmann, Berlin/München/Boston 2015.