Aufgaben, Ziele und Leitlinien des Vereins

Der Verein "Clio-online - Historisches Fachinformationssystem e.V." wurde im Herbst 2007 in Berlin mit dem Ziel der Förderung von Wissenschaft, Forschung und Bildung durch die Entwicklung, Bereitstellung und Anwendung digitaler Medien und internetbasierter Informationsdienste im Bereich der Geschichtswissenschaften gegründet. Dieses Ziel soll erreicht werden durch die Veröffentlichung originärer geschichtswissenschaftlicher Forschungsergebnisse und forschungsrelevanter Informationen im frei zugänglichen Internet ebenso wie über die Aufbereitung und Bereitstellung von Ursprungsdaten, Metadaten, Quellenmaterial, digitaler Darstellungen von Bild-, Graphik- und Tonmaterial sowie wissenschaftlichem Material in multimedialer Form, um wissenschaftliche Erkenntnisse der Allgemeinheit zu vermitteln und deren Reflektion zu fördern. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Gültig ist die Vereinsatzung vom 28.10.2020 (Der Link aufs Dokument fehlt noch!).

Alle fachwissenschaftlichen Informationsangebote von Clio-online e.V. werden von qualifizierten Historikerinnen und Historiker redaktionell betreut und verantwortet. Für die einzelnen Portale und Fachinformationsangebote bestehen unterschiedlich große und verschieden strukturierte Fachredaktionen oder Herausgeberkollegien, deren Mitglieder an Universitäten, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Bibliotheken, Archiven, Museen und anderen Einrichtungen im In- und Ausland tätig sind. Letztlich kann der Verein seiner Aufgaben und Ziele nur wegen des breiten ehrenamtlichen Engagement vieler Fachwissenschaftler:innen und Institutionen verfolgen, zu denen auch die Autorinnen und Autoren bzw. Beiträgerinnen und Beiträge der verschiedenen Beitragsformate zählen, denn der Verein zahlt weder seinen Autor:innen noch seinen Fachredakteur:innen oder Herausgeber:innen Honorare oder Tantiemen. Schon die Betreiber der Plattform H-Soz-Kult haben sich bei der Gründung im Jahr 1996 dem Motto 'von Wissenschaftlern – für Wissenschaftler – durch Wissenschaftler' im Sinne eines Community Networks verschrieben.

Satzungsgemäß haben sich alle Portale und Fachinformationsangebote des Vereins dem Open-Access-Ansatz und dem Leitbild Open Science verschrieben, strebt also die freie Zugänglichkeit öffentlich geförderter Forschung, transparentes wissenschaftliches Arbeiten, fächerübergreifende Kooperation sowie Nachhaltigkeit bei der Bereitstellung von Forschungsergebnissen an. In diesem Sinne werden die wissenschaftliche Ergebnisse, Dienstleistungen und Produkte des Vereins im Regelfall kostenfrei und öffentlich über das Internet bereitgestellt. Im Falle eines geplanten Wiederabdrucks oder einer Weiterverteilung und in allen Fragen des Copyrights überhaupt besteht die Nutzungseinschränkung darin, dass Clio-online e.V. den jeweiligen Autorinnen und Autoren und dem verantwortlichen Herausgeberkollegium die Kontrolle und Entscheidung über ihre Arbeit belässt, um deren Rechte zu sichern, dass ihre Arbeit angemessen anerkannt, ausgewiesen und zitiert wird. Natürlich steht es den Autorinnen und Autoren sowie den verantwortlichen Herausgeberkollegien frei, Publikationen, Artikel, Essays, Ankündigungen, Nachrichten, Quellen, Materialien unter einer Creative Commons-Lizenz (CC) zu veröffentlichen.

Zudem hat sich Clio-online e.V. zur Einhaltung allgemeiner ethischer Grundsätze bei allen seinen Aktivitäten verpflichtet. So orientieren sich die Fachinformations- und Publikationsportale an den von der Deutschen Forschungsgemeinschaft entwickelten Kodex "Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis" (https://wissenschaftliche-integritaet.de/ und https://www.dfg.de/foerderung/grundlagen_rahmenbedingungen/gwp/).