Die Räte in der Revolution von 1918/19 in Magdeburg

Von

Gohlke, Martin

Dissertation von Martin Gohlke (1999). "Die Dissertation untersucht die deutsche Revolution von 1918/19 in Magdeburg. Rekonstruiert wird die Tätigkeit der Räte, die neben einem Arbeiter- und Soldatenrat und einem organisatorisch auch eigenständigen Soldatenrat mehrere Organisationen aus den nichtindustriellen Bevölkerungsschichten umfassten, bspw. ein Bürgerrat und ein Frauenrat. Herausragende Bedeutung hatte nur der Arbeiter- und Soldatenrat, der über vier, fünf Monate die politische Macht ausübte und in dieser Zeit faktisch auch als Staatsorgan existierte. Zum Ergebnis der Arbeit ist hervorzuheben, daß es sich beim Magdeburger Arbeiter- und Soldatenrat um ein konstruktives und herrschaftsfähiges Neuordnungspotential handelte, das bei einem entsprechenden politischen Willen von der Reichsregierung hätte verwertet werden können, um ganz ohne Rücksicht auf die Anhänger der alten kaiserlichen Monarchie regieren zu können."
Veröffentlicht durch
Technische Bereitstellung

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: Oldenburg, DE <http://www.uni-oldenburg.de/>

Sprache

Deutsch

Land

Deutschland

Redaktion
Veröffentlicht am
22.06.2024
Beiträger
Thomas Meyer
Änderungen melden
Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion