Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

 

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam

Informations about directories

Multi Page Mode

Informationen zum Nachweis von Internetangeboten, Institutionen und Personen in den Clio-online Verzeichnissen (Aufnahmekriterien)

Clio-online bietet ein Web-Verzeichnis zu historisch-wissenschaftlichen Angeboten im World Wide Web an, welches geschichtswissenschaftlich relevante Websites und Dokumente im Internet nachweist. Das Verzeichnis umfasst verschiedene Arten von Fachdatenbanken, Materialien, Nachschlagewerken, Portalen und zahlreichen weiteren Ressourcen sowie Websites von Institutionen historisch-wissenschaftlicher Provenienz. Das Verzeichnis wird von den Clio-online Projektpartnern gepflegt und durch Aufnahmen im Rahmen des Netzwerk Internetressourcen Geschichte ergänzt. Ein Verzeichnis zu Institutionen mit Bezug zur historischen Forschung bietet ergänzende Informationen über die Anbieter der Websites sowie über weitere fachlich relevante Einrichtungen.

Inhalte

Die Inhalte aufzunehmender oder nachgewiesener Webangebote müssen von fachlichem und wissenschaftsrelevantem Nutzen sein. Die Aufbereitung und Darstellung muss den üblichen Normen und Standards wissenschaftlichen Publizierens genügen. In gleicher Weise werden nur geschichtswissenschaftlich relevante Institutionen aufgenommen oder nachgewiesen.

Die Aufnahme von Webangeboten erfolgt unabhängig von der Aufnahme von Institutionen.

Eine Häufung inhaltlicher Fehler, von Rechtschreib- und Grammatikfehlern, ungenaue Quellenangaben, veraltete Links oder unpräzise Informationen können zur Nichtaufnahme bzw. Löschung eines Verzeichniseintrags führen.

Um Dopplungen in der Anzeige von Ressourcen zu vermeiden, behält sich die Redaktion eine Auswahl unter verschiedenen Angeboten mit identischen Inhalten vor.

Beschreibungen der Angebote werden i.d.R. dem verzeichneten Webangebot entnommen bzw. können durch Autor(en) oder Herausgeber im Meldeformular selbst angegeben werden. In diesen Fällen wird die Beschreibung durch Hochkommata/Zitatkennzeichnung hervorgehoben.

Urheberschaft

Autor(en) oder Herausgeber müssen auf der Website eindeutig identifizierbar sein. Für Seitenbetreiber aus Deutschland muss ein Impressum im Sinne § 5 Telemediengesetz (TMG) angegeben sein. Weitere Informationen dazu können Sie z.B. im Internet unter der folgenden Adresse http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24689/1.html finden.

Private Seiten unterliegen zwar keiner Impressumspflicht, dennoch sind für die Aufnahme einer privaten Seite in das Verzeichnis die Angabe von Autor(en) oder Herausgeber(n) sowie Angaben oder technische Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme notwendig.

Für Inhalte Dritter müssen Ursprung bzw. Quellen angegeben sein.

Dauerhaftigkeit

Verzeichnete Webangebote oder Internetseiten von Institutionen sollten langfristig und permanent verfügbar, insbesondere sollte eine direkte und dauerhaft feststehende URL abrufbar sein. Die Aktualität eines Angebots sollte mit dem Inhalt korrespondieren. Das bedeutet, dass nicht fortlaufend betreute Internetangebote ihre Relevanz für das Clio-Verzeichnis u. U. verlieren können und deswegen aus dem Verzeichnis entfernt werden.

Kostenpflichtige und/oder kommerzielle Angebote

Kostenpflichtige Angebote mit umfassender wissenschaftlicher Provenienz werden nachgewiesen, sonstige kostenpflichtige Angebote werden nachgewiesen, sofern ein informatives und frei zugängliches Basisangebot bereitgestellt wird. Preisübersichten müssen deutlich sichtbar und verständlich auf der Website angeboten werden.

Rein kommerzielle Angebote oder solche mit hauptsächlich werbendem Charakter werden nicht berücksichtigt.

Löschung von Einträgen

Einträge mit oder zu beleidigenden, rassistischen oder pornographischen Inhalten oder solche, die gegen geltendes Recht oder gegen die ethischen Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis verstoßen, werden nicht nachgewiesen bzw. umgehend nach Kenntnis entsprechender Umstände entfernt.

Webseiten, die mit Viren, Trojanern, Würmern u.d.m. infiziert sind oder Schaden verursachende Programme verbreiten, werden nicht nachgewiesen bzw. umgehend nach Kenntnis entsprechender Umstände entfernt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Clio-online. Diese sind jederzeit auf der Website von Clio-online einsehbar unter der Adresse http://www.clio-online.de/agb.

Insbesondere wird auf die dort aufgeführten Haftungsausschlüsse verwiesen.

Alle Nachweise stehen unter redaktionellem Vorbehalt der Herausgeber von Clio-online; es besteht kein Rechtsanspruch auf Aufnahme oder Nachweis von Webseiten, Institutionen oder Personen.

Datenschutz

Clio-online übernimmt keine Gewähr für die ausgewiesenen Inhalte. Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Wir können nicht garantieren, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten. Die auf den Internetseiten von Clio-online bereitgestellten Informationen stellen keine individuelle Beratung dar. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf der Website von Clio-online unter der Adresse http://www.clio-online.de/datenschutz.

Berlin, im September 2007

Multi Page Mode

Erfaßte Daten  - Erschließungsprofil

Beschreibung

Die Beschreibung enthält ein kurzes Abstract zum Inhalt der beschriebenen Website. Häufig werden Zitate aus der Eigenbeschreibung verwendet, die mit Anführungsstrichen gekennzeichnet werden.

Dewey Dezimal Klassifikation (DDC)

Die verwendete Grobversion der Dewey Decimal Klassifikation – dazu gehören drei ersten Ebenen – sind in der Anzeige nicht sichtbar. Sie dient als Grundlage für den Datenaustausch mit den Kooperationspartnern http://www.clio-online.de/site/lang__de/40208066/default.aspx. Sie bieten eine Möglichkeit zur epochalen, thematischen und regionalen Selektion im Datenbestand. Die Zuordnung der Interessensschwerpunkte im Forscher/innen-Verzeichnis beruht auf einer verbal den Forschungsbereichen innerhalb der deutschsprachigen Geschichtswissenschaften angepassten DDC-Notation.
DDC ist ein internationaler Standard und vor allem eine im Bereich des Internets verwendete Klassifikation. Eine deutsche Version wurde inzwischen von  Der Deutschen Bibliothek erarbeitet <http://www.ddb.de/wir/projekte/ddc_deutsch.htm>.

Schlagworte

Zusätzlich findet eine sachliche Erschließung durch eine Schlagwortliste statt. Diese umfasst Begriffe aus der Schlagwortliste, die von den „Jahresberichten für deutsche Geschichte“ http://www.bbaw.de/bbaw/Forschung/Forschungsprojekte/jdg/de/Startseite als Kooperationspartner des Projekts Clio-online verwendet wird, sowie einer Schlagwortliste, die von der Bibliothek des Zentrums für Zeithistorische Forschung zusammengestellt wurde. Die Mehrheit der verwendeten Schlagworte basiert auf der Schlagwortnormdatei <http://www.ddb.de/standardisierung/normdateien/swd_not.htm#not_syst_übers>, die häufig in Bibliotheken Anwendung findet.
 

Formaler Schlüssel

Die Grundlage der Einteilung von Web-Ressourcen in Formale Schlüssel sind die Source Types (Dokumenten- bzw. Ressourcenart) aus dem Erschließungskonzept der Sondersammelgebiets-Fachinformation (SSG-FI) der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen http://www.historyguide.de/projekt/ssgfi.pdf. Die bereits im History Guide verwendeten formalen und inhaltlichen Erschließungswerkzeuge wurden als Grundlage des Erschließungskonzepts für Clio-online weiter entwickelt.
Die Source Types bilden auch die Grundlage für die Browsingstruktur des Webverzeichnisses, da hier nach Dokumenten- bzw. Ressourcenart recherchiert werden kann.
Eine Auflistung der verwendeten Gruppen findet sich in Margo Bargheer, Qualitätskriterien und Evaluierungswege für wissenschaftliche Internetressourcen. Ein Report für die bibliothekarische und dokumentarische Praxis, Göttingen 2002, S. 45. Online unter:

Rezensiert bei

Es findet sich der Link auf eine Rezension der Website, wenn diese über H-Soz-u-Kult veröffentlicht wurde.

Land

Die Angabe zum Land bezieht sich auf das Land, in dem die Website veröffentlicht wird, nicht auf deren inhaltlichen Schwerpunkt. Die Angabe wird über den internationalen Standard ISO 3166:1993 angezeigt.

Sprache

Hier finden sich Angaben zur Sprache, in der die beschriebene Website verfasst ist. Bei mehrsprachigen Websites werden alle verfügbaren Sprachen aufgelistet. Die Angabe wird über den internationalen Standard ISO 639-1 angezeigt.

Überprüft

Das hier angebene Datum benennt die letzte inhaltliche Überprüfung des Metadatensatzes durch eine/n Mitarbeiter/in des Clio-online Projekts.

Datenquelle

Die Einträge im Web-Verzeichnis werden kooperativ angelegt und gepflegt. Die hier eingetragene Angabe verweist auf den für diesen Metadatensatz verantwortlichen Projektpartner.

Zusatzinformationen und Adressdaten

Die Adressdaten und zum Teil auch weiterführende Informationen der herausgebenden Institution oder Organisation werden separat erfasst und mit allen zugehörigen Verzeichnis-Einträgen relational verknüpft.

Elemente des Dublin Core Metadata Standards (DCMS)

Im Verzeichnis werden Teile des DCMS mit projektrelevanten Ergänzungen verwendet. Erfasst werden immer Titel, Verfasser oder Urheber, Herausgeber, beteiligte Personen oder Körperschaften, die URL als Ressourcen-Identifikation, die Sprache, das Format sowie Schlagworte und eine kurze Beschreibung.
Clio-online beteiligt sich aktiv an der Erarbeitung des vascoda-Aplication Profiles innerhalb der Facharbeitsgruppe METADATEN.
Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2017.