Dr. Martina Sauer

Institut für Bild- und Kulturphilosophie

Sektion Bild

Deutsche Gesellschaft für Semiotik

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

seit 2014: Institut für Bild- und Kulturphilosophie: https://www.bildphilosophie.de/
seit WS 2021 Fresenius Hochschule, University of Applied Science, AMD Akademie Mode & Design, Hamburg und Düsseldorf
Wissenschaftliche Beirätin, Gesellschaft für interdisziplinäre Bildwissenschaft (GiB), http://www.gib.uni-tuebingen.de, http://www.gib.uni-tuebingen.de/mitarbeiterlistename/userprofile/ms150.
Wissenschaftliche Beirätin und Co-Sektionsleiterin Bild, Deutsche Gesellschaft für Semiotik: http://www.semiotik.eu/Bild.
Editorial board member, yearbook of Moving Image Studies (YoMIS): http:///www.movingimagescience.com
Senior Editor, Art Style, Art & Culture International Magazine (New York/Sao Paulo): https://artstyle.international

Aktuelle(s) Projekt(e)

Call for Paper/Vorträge/Tagungen, Seminare, Workshops:
16.-17.09.2022, Invited Speaker, Online International Conference in China “Aesthetics of Atmosphere in an Intercultural Perspective”, College of Media and International Culture at Zhejiang University, College of Liberal Arts, Guangxi University for Nationalities at Guangxi University
28.09.-02.10.2021, Co-Leitung Sektion Bild und Vortragende auf dem 16. Internationaler Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS), Technische Universität Chemnitz:"Bilder als Agenten kultureller Transformationsprozesse": http://www.semiotik.eu/transformationen-2020.
Vortragsthema: Vitality Semiotics. Impulses from the "Hamburg Circle" around Warburg and Cassirer for a new method in image and cultural studies.
16.-18.10.2020: Northeast Normal University, Changchun, Jilin Province, P. R. Conference "Frames and Framing in Antiquity", Institute for the History of Ancient Civilizations (IHAC): Thema: Transfer Theory - Practice: https://www.hsozkult.de/event/id/termine-40120.
06.08.2020, 19:30 Uhr: Sommerdialoge 2020 der Stadt Baden-Baden im Museum LA 8 zum Thema: Aufgeklärt oder manipuliert? Ein Blick in unsere Gesellschaft: https://www.baden-baden.de/stadtportrait/kultur/veranstaltungen-kulturbuero/baden-badener-sommerdialoge-/.
04.03.2020, (verschoben, neuer Termin offen) Conference on Aesthetics, St Andrews, UK, Scotland: Thema: "Liberation from the parasitic existence at the ritual". Perception of artistic artefacts between devotion and distance: https://arthist.net/archive/22249.
vgl. zu vergangenen Beteiligungen an Tagungen: http://www.gib.uni-tuebingen.de/mitarbeiterlistename/userprofile/ms150, und zu den abstracts: https://independent.academia.edu/MartinaSauer.

Frühere Position(en)

2010-2014 FH Nordwestschweiz/Basel, Hochschule für Gestaltung und Kunst, Dozierende für Kunst und Theorie
05-09/2012 Züricher Hochschule der Künste, Institute for Cultural Studies in the Arts, Werkvertrag, Forschungsprojekt: Abstract.Amodal.Affective
WS 2011/2012 Hochschule für Künste Bremen, Gastdozentin
2007-2009 Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Gestaltung, Wissenschafltiche Mitarbeiterin mit Öffentlichkeitsarbeit, Counselling Officer
09/2007 Sommeruniversität ev. Studienstiftung Villigst e.V., Dozentin
2004-2006 Universität Witten/Herdecke gGmbH, Lehrstuhl für Kunstwissenschaft, Ästhetik und Kunstvermittlung, Fakultät für das Studium fundamentale, Studiengang Philosophie und Kulturreflexion, Assistentin
1999-2004 Projektleitung Kunst- und Kulturarbeit eines Unternehmens
1991-2004 Kunstkritik und Kunstvermittlung

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Josef Albers, "So ist Kunst ... Erlebnis", [Reihe Bauhaus-Meister, hg. v. Elke Beilfuß], Weimarer Verlagsgesellschaft: Wiesbaden 2018: https://www.verlagshaus-roemerweg.de/Weimarer_Verlagsgesellschaft/Martina_Sauer-Joseph_Albers-EAN:9783737402460.html.
Faszination - Schrecken. Zur Handlungsrelevanz ästhetischer Erfahrung anhand Anselm Kiefers Deutschlandbilder, 2. Aufl., Heidelberg 2018, in: arthistoricum.net: http://books.ub.uni-heidelberg.de/arthistoricum/catalog/book/344. [19.07.2018],
Cézanne - van Gogh - Monet. Genese der Abstraktion, Diss. Basel 1998, 2. Aufl., Heidelberg 2014: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/2573/ [07.04.2014].
Faszination - Schrecken. Zur Handlungsrelevanz ästhetischer Erfahrung anhand Anselm Kiefers Deutschlandbilder: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/1851/ [05.03.2012]
Vgl. hierzu: Auszeichnung im Rahmen der Ausschreibung des Hans-und-Lea-Grundig-Preis 2015 der Rosa-Luxemburg-Stiftung für "Aufsätze zur ästhetischen Erfahrung im Werk von Anselm Kiefer" [Berlin, 26.11.2015]
Cézanne - van Gogh - Monet. Genese der Abstraktion, Diss. Basel 1998, Bühl 1999/2000.
Paul Cézanne, Harenberg: Dortmund 1991

Artikel

Radiobeitrag:
SWR 2 Wissen: Aula, 27.05.2012, 8:30 bis 9:00 Uhr: Ein Bild ist ein Bild. Wie funktioniert unsere Wahrnehmung?, Podcast: https://www.youtube.com/watch?v=faHJptbdl20, Text: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/2268/.

Aufsätze:
Affordances as a Method. Based on Theory and Tools of Vitality Semiotics, in: Material Image: Affordances as a New Approach to Visual Culture Studies [special issue, Art Style 7], ed. by E. Günther, M. Sauer, New York/Sao Paulo, 03/2021, 11—37: Doi: 10.5281/zenodo.4589281.
Von Bildimpulsen zu Vitality Semiotics. Affordanz und Rahmen (frames) aus kunstgeschichtlicher Sichtweise am Beispiel der Exekias-Schale in München, in: Mehrdeutigkeiten: Rahmentheorien und Affordanzkonzepte in den Archäologischen Bildwissenschaften, hg. v. J. Fabricius, E. Günther, Harrassowitz: Berlin 2021, 79—103: Doi: 10.11588/artdok.00007719.
Panofsky – Warburg – Cassirer. From Iconology to Image Science, in: Jacobus Bracker (Hrsg.), Homo Pictor. Bildwissenschaft und Archäologien im Dialog [Freiburger Studien zur Archäologie & visuellen Kultur, 2], Propylaeum: Heidelberg 2020, 159—171: Doi: 10.11588/propylaeum.709.
What is Reality? in: On the postmodern Age [Art Style, 6], New York/São Paulo 2020, 101-120: https://artstyle.international/issue-6/.
From Aesthetics to Vitality Semiotics - From l´art pour l´art to Responsibility. Historical change of perspective exemplified on Josef Albers, in: L.C. Grabbe, P. Rupert-Kruse, N.M. Schmitz (Hg.), BildGestalten. Topographien medialer Visualität [Bewegtbilder], Büchner: Marburg 2020, 194-210: Doi: 10.11588/artdok.00007604.
Warburg und die Natur(-wissenschaft), in: Jacobus Bracker, Stefanie Johns, Martina Seifert (Hrsg.), Image Senses [Visual Past, 5/2018], Hamburg 2020, 261-298: http://visualpast.de/archive/pdf/vp2018_0261.pdf.
Framing Emotional Perception: Affect and Effect of Aesthetic Experience, or Extensions of Aesthetic Theory Towards Semiotisc, in: Art Style / Art & Culture International Magazine, #issue_4, New York, Sao Paulo, 12/2019, 73-87: https://artstyle.international/issue-4/.
´The better form´ - Josef Albers´s Idealistic Concept of Art Reveals its Socio-Cultural Function, in: Art Style, Bauhaus Special, New York/Sao Paulo, 2019, 33-50: https://artstyle.international/issue-2/.
Ästhetik versus Kunstgeschichte? Ernst Cassirer als Vermittlung in einer bis heute offenen Kontroverse zur Relevanz der Kunst für das Leben, in: Ernst Cassirer in systematischen Beziehungen [Deutsche Zeitschrift für Philosophie/Sonderbände], hg. v. Thiemo Breyer, Stefan Niklas, De Gruyter: Berlin 2018, 239-260: Doi: 10.11588/artdok.00006246.
Ikonologie und formale Ästhetik: eine neue Einheit. Ein Beitrag zur aktuellen Debatte in Kunstwissenschaft und Kunstphilosophie im Anschluss an die (Bild-) Akt-Theorien Susanne K. Langers und John M. Krois, in: Sztuka i Filozofia (Art and Philosophy), Warschau, No 47/2016, 12-29: Doi: 10.11588/artdok.00005463.
Das Bild als eigenständiges semiotisches System. Kunst- und kulturwissenschaftliche Überlegungen zu Mechanismen, Prozessen und Praktiken der Bedeutungsgenerierung durch das bzw. im Medium Bild, in: Natalia Igl, Julia Menzel (Hgg.), Illustrierte Zeitschriften um 1900: Mediale Eigenlogik, Multimodalität und Metaisierung, transcript: Bielefeld 2016 [Edition Medienwissenschaft], 137-165: Doi: 10.11588/artdok.00005308.
Abstrakt - Affektiv - Multimodal. Zur Verarbeitung von Bewegtbildern im Anschluss an Cassirer, Langer und Krois, in: Lars Chr. Grabbe, Patrick Rupert-Kruse, Norbert M. Schmitz (Hgg.), Bildkörper. Zum Verhältnis von Bildtechnologien und Embodiment, Büchner: Darmstadt 2016, 46-71: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/5309/.
Bildkraft und Tatkraft: Zum Verhältnis von ästhetischer Erfahrung und Technik im Anschluss an Cassirer, Langer und Krois, in: Birgit Recki (Hrsg.), Techne – poiesis – aisthesis [Reihe Kongress-Akten, Deutsche Gesellschaft für Ästhetik, Bd. 3], 1-25: http://www.dgae.de/wp-content/uploads/2015/02/Sauer_Bildkraft-und-Tatkraft.pdf?c=76f6f1&p0=7&p1=-4&p2=-7-4&p2=-7 [11.12.2015].
Visualität und Geschichte. Bilder als historische Akteure im Anschluss an Verkörperungstheorien, in: Niels Grüne, Claus Oberhauser (Hgg.), Jenseits des Illustrativen. Visuelle Medien und Strategien politischer Kommunikation, V&R unipress: Göttingen 2015, 39-60, und in:http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/4293/ [28.07.2016].
Ästhetik und Pragmatismus. Zur funktionalen Relevanz einer nicht-diskursiven Formauffassung bei Cassirer, Langer und Krois, in: IMAGE 20,7, Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft, 52-73: http://www.gib.uni-tuebingen.de/image?function=fnArticle&showArticle=303=303 [11.08.2014]. Mit lesenswerten Anmerkungen zur Zielsetzung des Aufsatzes im Editorial von Jörg Schirra: http://www.gib.uni-tuebingen.de/own/journal/upload/e3f865cc90780aef7764a63bcdd6b92c.pdf.
Kunst als ästhetische Strategie. Differenz von Hingabe und Distanz als Bruch und Voraussetzung für eine neue Form des Dialogs, in: Stoellger, Philipp; Gutjahr, Marco (Hgg.), An den Grenzen des Bildes. Zur visuellen Anthropologie, Königshausen & Neumann: Würzburg 2014 [Interpretation Interdisziplinär, 15], 115-130: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/3309/ [02.04.2015].
Verantwortung - Vom Aufladen mit Bedeutung in Kunst und Sprache. Zu den Konsequenzen aus den kulturanthropologischen Ansätzen von Cassirer, Warburg und Böhme, Beitrag zur Tagung der Evangelischen Kirche Deutschlands, Wittenberg [01/2011], in: Oxen, Kathrin und Sagert, Dietrich (Hgg.): Mitteilungen - zur Erneuerung evangelischer Predigtkultur, Leipzig 2013, 15-33 [Kirche im Aufbruch, 5]; und in: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/2293/ [29.10.2013].
La beauté de l'ardeur pour la vie (suisse artiste d´art vidéo Pipilotti Rist à St. Gallen), in: Les Lettres et les Arts, Cahiers suisses de critique littéraire et artistique, No. 14, 11/2012, 58-61; und in: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2013/2158/ sowie auf Deutsch: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2013/2172/ [15.02.2013].
Zwischen Hingabe und Distanz - Ernst Cassirers Beitrag zur Frage nach dem Ursprung der Bilder im Vergleich zu vorausgehenden (Kant), zeitgleichen (Heidegger und Warburg) und aktuellen Positionen, in: IMAGE 15, Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft: 16-30: http://www.gib.uni-tuebingen.de/image/ausgaben?function=fnArticle&showArticle=209=209 [27.04.2012].
Entwicklungspsychologie/Neurowissenschaft und Kunstgeschichte - Ein Beitrag zur Diskussion von Form als Grundlage von Wahrnehmungs- und Gestaltungsprinzipien: http://www.kunstgeschichte-ejournal.net/134/ [07.06.2011].
Affekte und Emotionen als Grundlage von Weltverstehen. Zur Tragfähigkeit des kulturanthropologischen Ansatzes Ernst Cassirers in den Bildwissenschaften, in: IMAGE 13, Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft: http://www.gib.uni-tuebingen.de/image/ausgaben?function=fnArticle&showArticle=181=181 [01.01.2011].
Wie lässt sich der "Wahnsinn" verstehen? Bild- und kulturtheoretische Konsequenzen aus dem Faschismus aus dem Werk Anselm Kiefers, in: http://independent.academia.edu/MartinaSauer [22.07.2010.]
Benjamin revisited. Das Kunstwerk im Zeitalter der digitalen Medien, in: Kunstgeschichte. Open Peer Reviewed Journal: http://www.kunstgeschichte-ejournal.net/111/ [04.02.2011]; und in: Silo Magazin No 1/2010, Jonas Schulte & Viet Hoa Le (Hgg.), Diplomprojekt, Bauhaus Universität Weimar, 14-15 und in: http://www.silo-magazin.de/?cat=39, mit Kommentaren von Simone Neuber [19.07.2010].
Cassirers Bild- versus Kunstbegriff, in: Simone Neuber, Roman Veressov (Hgg.), Das Bild als Denkfigur. Funktionen des Bildbegriffs in der Philosophiegeschichte von Platon bis Nancy, München 2010, 183-198: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/2764/ [07.10.2014].
Wahrnehmen von Sinn vor jeder sprachlichen oder gedanklichen Fassung? Frage an Ernst Cassirer, in: Kunstgeschichte. Open Peer Reviewed Journal: http://www.kunstgeschichte-ejournal.net/63/ [21.12.2008]; mit einem Kommentar von Lambert Wiesing (Friedrich-Schiller-Universität Jena), in: http://www.kunstgeschichte-ejournal.net/63/ [12/2009] und https://independent.academia.edu/MartinaSauer, Unterpunkt Commendations.
Faszination und Schrecken. Wahrnehmungsvorgang und Entscheidungsprozess im Werk Anselm Kiefers, in: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft, 2/2006, 183-210: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/1851/.
Vgl. hierzu: Auszeichnung im Rahmen der Ausschreibung des Hans-und-Lea-Grundig-Preis 2015 der Rosa-Luxemburg-Stiftung für "Aufsätze zur ästhetischen Erfahrung im Werk von Anselm Kiefer" (Berlin, 26.11.2015)
Beschreiben - Benennen - Deuten. Vom Wahrnehmen zum Verstehen aus kunstwissenschaftlicher Sicht: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/2316/ [21.11.2013]. Um Anmerkungen ergänzte Version, ursprünglich erschienen in: Studium fundamentale, Die Semesterzeitung im Sommersemester 2005, 14.04.05-07.07.05, Universität Witten-Herdecke, 15.

Rezensionen:
Marion Lauschke / Franz Engel / Johanna Schiffler (Hgg.): Ikonische Formprozesse. Zur Philosophie des Unbestimmten in Bildern, Berlin: de Gruyter 2018, in: sehepunkte 19 (2019), Nr. 4: http://www.sehepunkte.de/2019/04/32565.html [15.04.2019].
Anna M. Bartsch, Form und Formalismus. Stationen der Ästhetik bei Baumgarten, Kant und Zimmermann [Epistemata. Würzburger Wissenschaftliche Schriften. Reihe Philosophie; 581], Würzburg: Königshausen & Neumann 2017, in: sehepunkte 18 (2018), Nr. 7/8: http://www.sehepunkte.de/2018/07/31116.html [19.07.2018].
Daniel M. Feige, Judith Siegmund (Hgg.), Kunst und Handlung. Ästhetische und handlungstheoretische Perspektiven, transcript: Bielefeld 2015 [Edition Moderne Postmoderne], in: sehepunkte 16 (2016), Nr. 2: http://www.sehepunkte.de/2016/02/27822.html [16.02.2016].
James Elkins, Gustav Frank, and Sunil Manghani (Eds.), Farewell to Visual Studies, Penn State University Press 2015 [The Stone Art Theory Institutes, 5]: Gutachten und Klappentext: http://www.psupress.org/books/titles/978-0-271-07078-0.html.
Emmanuel Alloa (hg.), Erscheinung und Ereignis. Zur Zeitlichkeit des Bildes, Fink-Verlag: München 2013, in: sehepunkte 15 (2015), Nr. 1: http://www.sehepunkte.de/2015/01/25928.html [15.01.2015].
Lambert Wiesing: Sehen lassen. Die Praxis des Zeigens, Frankfurt/M. 2013, in: sehepunkte 14 (2014), Nr. 3: http://www.sehepunkte.de/2014/03/25039.html [15.03.2014].
Horst Bredekamp, Marion Lauschke (Hgg.), John Michael Krois: Bildkörper und Körperschema. Schriften zur Verkörperungstheorie ikonischer Formen, Akademie: Berlin 2011 [ACTUS et IMAGO, 2], in: sehepunkte 13 (2013), Nr. 4, URL: http://www.sehepunkte.de/2013/04/22945.html [15.04.2013].
Siri Hustvedt: Mit dem Körper sehen: Was bedeutet es ein Kunstwerk zu betrachten?, München / Berlin 2010 [Internationale Schelling-Vorlesung an der Akademie der Bildenden Künste München, 3], in: sehepunkte 13 (2013), Nr. 1, URL: http://www.sehepunkte.de/2013/01/19441.html [18.01.2013].
Sigrid Schade / Silke Wenk: Studien zur Visuellen Kultur. Einführung in ein transdisziplinäres Forschungsfeld, transcript: Bielefeld 2011 [Studien zur visuellen Kultur, 8], in: sehepunkte 12 (2012), Nr. 4: http://www.sehepunkte.de/2012/04/21498.html [15.04.2012].
Movens Bild, Zwischen Evidenz und Affekt, hrsg. v. Gottfried Boehm, Birgit Mersmann, Christian Spies, Fink: München 2008, und
Lambert Wiesing: Die Sichtbarkeit des Bildes, Geschichte und Perspektiven der formalen Ästhetik, campus: Frankfurt/M. 2008, in: sehepunkte 10 (2010), Nr. 7/8: http://www.sehepunkte.de/2010/07/15646.html [15.07.2010].
Hans Ulrich Reck, Eigensinn der Bilder. Bildtheorie oder Kunstphilosophie?, München 2007, in: sehepunkte 9 (2009), Nr. 10: http://www.sehepunkte.de/2009/10/14161.html [15.10.2009].
Hartmut Böhme, Fetischismus und Kultur. Eine andere Theorie der Moderne, Hamburg 2006, in: Kunstchronik, Monatsschrift für Kunstwissenschaft, Museumswesen und Denkmalpflege, hg. v. Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München, Mitteilungsblatt des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker e.V., [07/2007]: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/948/.

Tagungsberichte:
Auf Distanz zum Gewöhnlichen, mit Elke Beilfuß, Bericht zur Tagung: Ästhetik und Alltagserfahrung, VII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, 29.09.2008-02.10.2008, Jena: in: design-report 1/09, S. 72 und in: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/3357/ Vgl. zweiten ausführlicheren Beitrag zum Thema: http://www.hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte [18.11.2008] und: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/3305/.
Bildprozesse. Imagination und das Imaginäre im Dialog zwischen Kultur- und Naturwissenschaft, ZKM, Karlsruhe [05/2007], in: http://www.arthist.net/download/conf/2007/070618Sauer.pdf [18.06.2007] und: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/3306/.
Movens Bild. Zwischen Evidenz und Affekt, 1. Jahrestagung des nationalen Forschungsschwerpunktes: Bildkritik. Macht und Bedeutung der Bilder, 26.10.-28.10.2006, Basel: http://www.arthist.net/download/conf/2006/061114Sauer.pdf [13.11.2006] und: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/3307/

Herausgeberschaften und Editionen

Material Image. Affordances as a New Approach to Visual Culture Studies, ed. by E. Günther, M. Sauer [special issue, Art Style 7], New York/São 09/2021: https://artstyle.international/issue-7/
On the postmodern Age, ed. by M. Sauer [special issue, Art Style 6], New York/São Paulo 2020: https://artstyle.international/issue-6/.
Ikonische Grenzverläufe. Szenarien des Eigenen, Anderen und Fremden im Bild, hg. v. M. Sauer, in: IMAGE 28 | Themenheft Ikonische Grenzverläufe | 07/2018, 291 S..: http://www.gib.uni-tuebingen.de/own/journal/pdf/IMAGE%2028_Themenheft.pdf.
Das Weimarer Modell, Jahrbuch, herausgegeben für die Fakultät Gestaltung, Bauhaus-Universität Weimar, Weimar 2009
Kunstpfad am Mummelsee, Kunstführer 2002, hg. für Dieterle-Touristik
Kunstpfad am Mummelsee, Falt-Kataloge zu den Symposien 2001, 2000 und 1999, jeweils hg. für Dieterle-Touristik

Publikationsliste (Url)

http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/cgi/search/archive/advanced?dataset=archive&screen=Search&_action_search=Suchen&title%2Ftitle_lat_merge=ALL&title%2Ftitle_lat=&creators_name%2Feditors_name_merge=ALL&creators_name%2Feditors_name=Sauer%2C+Martina&abstract_merge=ALL&abstract=&documents_merge=ALL&documents=&date=&cterms_swd%2Fkeywords_merge=ALL&cterms_swd%2Fkeywords=&themen_merge=ANY&laender_merge=ANY&subjects_merge=ANY&book_title%2Fpublication%2Fseries_merge=ALL&book_title%2Fpublication%2Fseries=&satisfyall=ALL&order=-date%2Fcreators_name%2Ftitle

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Bild- und Kunstbegriff, Ästhetik, Kulturtheorie, u.a. auf der Grundlage von Ernst Cassirer: Ausdruckswahrnehmung und Symbolbegriff
dazu externes Forschungsgutachten/Kommentar: von Lambert Wiesing (Friedrich-Schiller-Universität Jena), in: Kunstgeschichte. Open Peer Reviewed Journal: http://www.kunstgeschichte-ejournal.net/56/ [12/2009] und https://independent.academia.edu/MartinaSauer, Unterpunkt Commendations, zu: »Wahrnehmen von Sinn vor jeder sprachlichen oder gedanklichen Fassung? Frage an Ernst Cassirer«.