Informationen

Clio-online bietet zusammen mit der Virtuellen Fachbibliothek Osteuropa einzelnen Historiker/innen die Möglichkeit, ihre Forschungsschwerpunkte, Publikationen, Projekte und akademische Vita einer breiten Fachöffentlichkeit bekannt zu geben.

Sie können sich für dieses Verzeichnis selbst registrieren, die Registrierung erfolgt als Teil des Angebots MEIN CLIO.

Neu durch Nutzer/innen eingestellte Einträge werden durch die Redaktion geprüft. Geprüfte Einträge sind technisch bedingt erst am Folgetag über die Suche zu finden.

Partner

Bayerische Staatsbibliothek München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Humboldt-Universität zu Berlin

H-Soz-u-Kult

Staatsbibliothek zu Berlin - Preussischer Kulturbesitz

Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V.

Medienpartner von

Historikertag 2008

Clio-online ist Partner von

H-Net

vascoda

Netzwerk Internetressourcen Geschichte

Portal Framework

Rainbow Portal Solutions

Förderer

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO), Leipzig

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam

 
Logo

Prof. Dr. Norbert Fischer


 
Kontakt
Universität Hamburg, Historisches Seminar Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Allendeplatz 1
20146 Hamburg (DE)

0160/97020570

http://www.n-fischer.de; www.geschichte.uni-hamburg.de/arbeitsbereiche/deutschegeschichte/prof_norbert_fischer.htm; www.kultur.uni-hamburg.de/volkskunde/Personal/fischer.html

Ihr Eintrag im Forscher/innenverzeichnis
http://www.clio-online.de/forscherinnen=2546

 
Arbeit
Wissenschaftlicher Werdegang
Derzeitige Einrichtung
Universität Hamburg
Abteilung/Institut
Historisches Seminar, Schwerpunkt Sozial- und Wirtschaftsgeschichte;

Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie
Derzeitige Position(en)
Apl. Professor (Volkskunde/Kulturanthropologie) sowie

Privatdozent (Historisches Seminar); Wiss. Mitarbeiter Landschaftsverband Stade e.V.
Frühere Positionen
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Universität Hamburg
Derzeitige Projekte
-Geschichte der Sturmfluten und Deiche in Cuxhaven (Landschaftsverband Stade e.V.) 2011-2014

-Die niedersächsischen Heidelandschaften:

Ökologie, Nutzungsgeschichte und Wahrnehmung (Leibniz-Universität Hannover, seit 2013)

-Geschichte des Elbe-Weser-Raumes im 19. und 20. Jh. (seit 2012)



 
Publikationen
Forschungsinteressen
Arbeitsgebiete
Monographien und Dissertationen
-(i.Vorb.): Tod – Gedächtnis – Landschaft. Vorträge der Tagung Kloster Irsee 7.-9.11.2012- Stuttgart 2014 (Mit-Hrsg., mit Markwart Herzog)

-Flüsse in Norddeutschland. Zu ihrer Geschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Neumünster/Stade 2013 (Hrsg., mit Ortwin Pelc)

-Neue Bestattungskultur – Tod, Trauer und Friedhof im Wandel.e-book: Kindle Direct Publishing (KDP) 2013

-Andocken – Hamburgs Kulturgeschichte 1848-1933. Hamburg 2012 (Mit-Hrsg.)

-Der Tod und das Meer: Seenot und Schiffbruch in Kunst, Geschichte und Kultur. Hrsgg. von Stefanie Knöll, Michael Overdick, Norbert Fischer, Thomas Overdick. Handewitt 2012

-Landschaft quer denken. Theorien – Bilder – Formationen. Leipzig 2012. Mit-Hrsg., mit S.Krebs/M. Seifert u.a.

-Der wilde und der gezähmte Fluss – Zur Geschichte der Deiche an der Oste. Stade 2011

-Land am Meer – Die Küsten von Nord-und Ostsee. Hamburg 2009 MIt-Hrsg.; mit Vanessa Hirsch, Susan Müller-Wusterwitz, Nicole Tiedemann)

-Vom Hamburger Umland zur Metropolregion. Hamburg 2008

-Im Antlitz der Nordsee - Zur Geschichte der Deiche in Hadeln. Stade 2007;

-Inszenierungen der Küste Berlin 2007 (Mit-Hg.);

-Hamburg und sein norddeutsches Umland. Hamburg 2007 (Mit-Hg.);

-Land am Fluss. Zur Regionalgeschichte der Niederelbe. Stade 2006 (Mit-Hg.)

-Nekropolis - Der Friedhof als Ort der Toten und der Lebenden. Stuttgart 2005 (Mit-Hg.)

-Wassersnot und Marschengesellschaft – Zur Geschichte der Deiche in Kehdingen. Stade 2003

-Totenfürsorge - Berufsgruppen zwischen Tabu und Faszination. Stuttgart 2003 (Mit-Hg.)

-Zwischen Technik und Trauer. Feuerbestattung Krematorium. Eine Kulturgeschichte. Berlin 2002

-Geschichte des Todes in der Neuzeit. Erfurt 2001

-Die modellierte Region – Zur Regionalgeschichte Stormarns und des Hamburger Umlandes. Neumünster 2000

-Wie wir unter die Erde kommen – Sterben und Tod zwischen Trauer und Technik. Frankfurt/M. 1997

-Überleben – Leben – Erleben: Die Nachkriegszeit und fünfziger Jahre in Stormarn. Neumünster 1996

-Außenseiter zwischen Mittelalter und Neuzeit. Festschrift für Hans-Jürgen Goertz. Leiden 1997 (Mit-Hg.)

-Vom Gottesacker zum Krematorium. Eine Sozialgeschichte der Friedhöfe in Deutschland seit dem 18. Jahrhundert. Köln/Weimar/Wien 1996 (Online-Version: www.sub.uni-hamburg.de/disse/37/inhalt.html)

Wichtige Artikel
-Fluss-Gesellschaft. Zum Umgang mit dem Wasser an der Oste. In: Flüsse in Norddeutschland. Zu ihrer Geschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Hrsg. von Norbert Fischer und Ortwin Pelc. Neumünster/Stade 2013, S. 361-378

-Verkehr und Mobilität. In: Elbe-Weser-Dreieck – Eine kleine Landeskunde der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden. Stade 2013, S. 402-430

-Crematie als uiting van modern Duitsland. In: Terebinth. Vereniging voor funerarie cultuur 2/2013, S. 6 ISSN 1382-5259

-Kartografie und Wasserbau an der Niederelbe vom 17. bis 19. Jahrhundert. In: Stader Jahrbuch 2013 (Stader Archiv - Neue Folge 103), S. 107-119

-Der Friedhof als Gedächtnislandschaft – Geschichte und Gegenwart. In: Religion und Landschaft. Hrsg. Bund Heimat und Umwelt in Deutschland. Bonn 2013, S. 90-97 ISBN 978-3-925374-31-9

-Die Elbe – Fluss ohne Grenzen. In: Volkskunde in Sachsen 24/2012, S. 227-241 ISBN: 978-3-942411-80-6

-Am Rand der Großstadt – Fritz Schumacher, Landrat Knutzen und die „Entdeckung“ des Hamburger Umlandes. In: Andocken – Hamburgs Kulturgeschichte 1848-1933. Hamburg 2012. Hrsgg. von Dirk Hempel u.a., S. 348-358

-Landschaftsgeschichte – Landschaftstheorie – Landschaftswandel: Konzeptionen und Fallstudien. In: Flusser Studies 14 – November 2012. Online-Publikation: http://www.flusserstudies.net/pag/current.htm

-Bestattungskultur zwischen Moderne und Postmoderne. In: Daniel Schäfer u.a. (Hrsg.): Perspektiven zum Sterben. Auf dem Weg zu einer Ars moriendi nova? Stuttgart 2012, S. 53-62 ISBN 978-3-515-10189-9

-Landscape, Landscape History, and Landscape Theory. In: A Companion to the Anthropology of Europe. Edited by Ullrich Kockel u.a.. Chichester 2012, S. 322-335

-Zur Entwicklung des Landschaftsbegriffs. Stationen des gesellschaftlichen Wissenbestands und jüngerer fachwissenschaftlicher Diskurs. In: Landschaft quer denken. Theorien – Bilder – Formationen. Leipzig 2012. Hrsg. Stefanie Krebs/Manfred Seifert unter Mitarbeit von Guido Fackler, Norbert Fischer, Andreas Martin, Miriam Volmer. Leipzig 2012, S. 317-343 (mit Manfred Seifert)

-Metamorphosen des Landschaftsbegriffs: Patchwork-Landschaften in Post-Suburbia. In:. In: ebd., S. 241-255

-Inszenierte Gedächtnislandschaften: Perspektiven neuer Bestattungs- und Erinnerungskultur im 21. Jahrhundert. Online-Publikation unter: http://www.aeternitas.de/inhalt/forschung

-Bedrohte Identität – Mittelstädte in der Metropolregion Hamburg. In: Sabine Baumgarten u.a (Hrsg.): Eigenart als Chance? Strategische Positionierungen von Mittelstädten. Berlin 2011, S. 73-82

-Maritime Gedächtniskultur an der Nordseeküste: Adaptionen der Katastrophe. In: Ludwig Fischer/Karsten Reise (Hrsg.): Küstenmentalität und Klimawandel: Küstenwandel als kulturelle und soziale Herausforderung. München 2011, S. 77-95

-Neue Orte für Tod, Trauer und Gedenken. In: Kunst und Kirche 2011, 74. Jg., Heft 3, S. 24-27

-Neue Inszenierungen des Todes: Über Bestattungs- und Erinnerungskultur im frühen 21. Jahrhundert. In: Dominik Groß u.a. (Hg.): Who wants to live forever? Postmoderne Formen des Weiterwirkens nach dem Tod. Frankfurt/New York 2011, S. 125-144

-Sterben und Tod in der Neuzeit (Sicht der Wissenschaften und Religionen: Geschichtswissenschaft). In: Sterben und Tod: Geschichte - Theorie - Ethik. Ein interdisziplinäres Handbuch, Hrsg. Héctor Wittwer u.a. Stuttgart 2010, S. 6-15;

-Mittelstadt und Metropolregion. In: Brigitta Schmidt-Lauber (Hrsg.): Mittelstadt – Urbanes Leben jenseits der Metropole. Frankfurt/M., New York 2010, S. 157-171

-Repräsentationen des Regionalen. In: Kulturen 4, 2010, Heft 1, S. 6-20

-Vom Hamburger Umland zur Metropolregion. Landschaftswandel zwischen Stadt und Land. In: Tà katoptrizómena. Das Magazin für Kunst, Kultur, Theologie, Ästhetik 62 (2009); Internet-Magazin, Link zum Beitrag: http://www.theomag.de/62/kw64.htm.

-Norddeutsche Landschaftsgeschichte. Überlegungen und Fallstudien zu Region, Natur und Kultur. In: Auskunft. Zeitschrift für Bibliothek, Archiv und Information in Norddeutschland, Jahrgang 30, 2010, Heft 1, S. 19-49 (mit Franklin Kopitzsch)

-Glasgrabmal – Urnenpyramide – Baumbestattung: Über neue Grabstättenkultur zu Beginn des 21. Jahrhunderts. In: Grabkultur in Deutschland – Geschichte der Grabmäler. Hrsg. Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal/Museum für Sepulkralkultur. Berlin 2009, S. 397-406

-Landschaft als kulturwissenschaftliche Kategorie. In: Zeitschrift für Volkskunde 104, Heft I/2008, S. 19-41.

-Between Land and Sea: The Dike as an Important Element of the North Sea Coastal Landscape. In: Cultural Heritage and Landscapes in Europe. Landschaften: Kulturelles Erbe in Europa. Proceedings of the International Conference, Bochum, June 8-10, 2007. Edited by Christoph Bartels and Claudia Küpper-Eichas, Bochum 2008, S. 393-400.

-Auf dem Weg ins bürgerliche Zeitalter: Der Elbe-Weser-Raum vom Ende des Alten Reiches bis zur Preußenzeit (1803-1866). In: Hans-Eckhard Dannenberg/Heinz Joachim Schulze (Hrsg.): Geschichte des Landes zwischen Elbe und Weser. Band III: Neuzeit. Stade 2008, S. 413-485

-Der Tod in der Mediengesellschaft. In: Caroline Y. Robertson-von Trotha (Hrsg.): Tod und Sterben in der Gegenwartsgesellschaft. Eine interdisziplinäre Auseinandersetzung. Baden-Baden 2008, S. 221-234

-Schauplatz Krematorium – Zur Aktualität und Geschichte des verborgenen Todes. In: Thomas Klie (Hrsg.): Performanzen des Todes. Neue Bestattungskultur und kirchliche Wahrnehmung. Stuttgart 2008, S. 44-55.

-Mensch und Küste – Landschaft und Lebenswelten an der Nordsee. In: Landesgeschichte im Landtag. Hrsg. vom Präsidenten des Niedersächsischen Landtages. Hannover 2007, S. 730-734

-Mikrolandschaft und Metropolregion: Räumlicher Wandel im Hamburger Umland 1950-2000. In: D. Brietzke & N. Fischer & A. Herzig (Hg.): Hamburg und sein norddeutsches Umland. Hamburg 2007, S. 401-414

-Serialisierte Trauer – Zur Industrialisierung bürgerlicher Grabmalkultur um 1900 am Beispiel der Galvanoplastik. In: Claudia Denk/John Ziesemer (Hg.): Der bürgerliche Tod. Städtische Bestattungskultur von der Aufklärung bis zum frühen 20. Jahrhundert. Regensburg 2007, S. 115-121.

-Deiche oder die Herrschaft über das Wasser: Zur kulturellen, sozialen und politischen Symbolik der Grenze zwischen Land und Meer. In: Thomas Hengartner/Johannes Moser (Hrsg.): Grenzen und Differenzen. Vorträge des 35. Deutschen Volkskunde-Kongresses. Dresden 2007, S. 687-704

-Gedächtnislandschaft Nordseeküste: Inszenierungen des maritimen Todes. In: Norbert Fischer/Susan Müller-Wusterwitz/Brigitta Schmidt-Lauber (Hg.): Inszenierungen der Küste. Berlin 2007, S. 150-183

-Regionale Identität im Hamburger Umland - Eine Problemskizze. In: Zeitschrift für Hamburgische Geschichte 93, 2007, S. 199-214

-Anker mit Patina: Über die "Musealisierung" der Küstenlandschaft. In: Kulturen 2007, Heft 2, S. 4-13

-Tod, Friedhof und Gedächtnislandschaft. In: Historicum, Winter 2005/2006, S. 31-37;

-Das kanalisierte Wasser. Technische Modernisierung, Staat und regionale Gesellschaft in Hadeln im 19. Jahrhundert. In: Stader Jahrbuch NF 95/96, 2005/06, S. 407-432.

-Der Deich – Grenzziehungen und Grenzauflösungen im amphibischen Raum. In: Martin Rheinheimer (Hrsg.): Grenzen in der Geschichte Schleswig-Holsteins, Neumünster 2006, S. 281-293.

-Flusslandschaft, Mentalität und regionale Gesellschaft – Das Beispiel Kehdingen. In: H.-E. Dannenberg & N. Fischer & F. Kopitzsch (Hg.): Land am Fluss – Zur Regionalgeschichte der Niederelbe, Stade 2006, S. 137-150

-Bürgerliche Nobilitierung durch sepulkralen Aristokratismus: Mausoleen auf dem Madrider Friedhof San Isidro (mit Ingrid Reuter); in: B. Borngässer/H. Karge/B. Klein (Hg.): Grabkunst und Sepulkralkultur in Spanien und Portugal. Frankfurt/M. und Madrid 2006, S. 497-515.

-Die Elbmündung, Land Hadeln und Land Wursten. In: Ludwig Fischer u.a. (Hrsg.): Das Wattenmeer. Kulturlandschaft vor und hinter den Deichen. Stuttgart 2005, S. 156-187.

-Wege der Krematoriumsarchitektur. In: Kunst und Kirche 2005, Heft I, S. 7-10.

-Geschichte der Bestattungskultur in der Neuzeit. In: Ewig – Forum für Gedenkkultur, Nr. 1, 2005, S. 4-11.

-Tod am Meer – Die Namenlosen-Friedhöfe an der Nordseeküste. In: N. Fischer & M. Herzog (Hg.): Nekropolis – Der Friedhof als Ort der Toten und der Lebenden. Stuttgart 2005, S. 147-159

-Sanfter Abschied: Die „Trauernde“ – Über Tod und Geschlecht im bürgerlichen Zeitalter. In: Alexandra Lutz (Hrsg.): Geschlechterbeziehungen in der Neuzeit – Studien aus dem norddeutschen Raum. Neumünster 2005, S. 179-191.

-„Der erste Todtengräber ist gar vornehm gewest“ – Berufsgruppen in der Totenfürsorge (mit Markwart Herzog). In: Herzog/Fischer (Hg.): Totenfürsorge - Berufsgruppen zwischen Tabu und Faszination. Stuttgart 2003, S. 9-25

-Gesten der Trauer. Imaginierte Weiblichkeit in der Grabmalkultur vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert (mit Sylvina Zander). In: Friedhof und Denkmal 48, 2003, Heft 1, S. 6-14 und Heft 3, S. 18-30.

-Zwischen Kulturkritik und Funktionalität: Die Friedhofsreform und ihr gesellschaftlicher Kontext in Deutschland 1900-1930. In: Vom Reichsausschuss zur Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal. Kassel 2002, S. 9-22.

-Die flüchtigen Orte. Räumlicher Wandel und autobiographisches Gedächtnis im 20. Jahrhundert. In: Martin Rheinheimer (Hrsg.): Der Durchgang durch die Welt. Lebenslauf, Generationen und Identität in der Neuzeit. Neumünster 2001, S. 363-376

-Zur Geschichte der Trauerkultur in der Neuzeit. In: Markwart Herzog (Hrsg.): Totengedenken und Trauerkultur. Stuttgart 2001, S. 41-58

-Modellierte Natur. Zur Modernisierung der Landschaft im 20. Jahrhundert. In: Rolf-Wilhelm Brednich u.a. (Hrsg.): Natur – Kultur. Volkskundliche Perspektiven auf Mensch und Umwelt. München/Berlin 2001, S. 317-326.

-Die Totenstadt in der Moderne. In: Werk, Bauen + Wohnen, Jg. 2000, Heft 10, S. 10-17.

-Zwischen Stadt und Land: Zur Topographie des Suburbanen (Beispiel Hamburger Umland). In: Urbane Welten. Referate der österreichischen Volkskundetagung 1998 in Linz. Hrsg. Olaf Bockhorn u.a. Wien 1999, S. 121-141

-Überleben und Leben – Die Nachkriegszeit und fünfziger Jahre in Stormarn im autobiographischen Gedächtnis. In: Martin Rheinheimer (Hrsg.): Subjektive Welten – Wahrnehmung und Identität in der Neuzeit. Neumünster 1998: Wachholtz, S. 355-376

-Auf dem Weg zum anonymen Grab – Aufbahrung und Bestattung im Norden Deutschlands aus sozialhistorischer Perspektive. In: Norbert Stefenelli (Hrsg.): Körper ohne Leben – Begegnung und Umgang mit Toten. Wien 1998, S. 261-269.

-Topographie des Todes. Zur sozialhistorischen Bedeutung der Friedhofsverlegungen zwischen Mittelalter und Neuzeit. In: Fischer/Kobelt-Groch (Hrsg.): Außenseiter zwischen Mittelalter und Neuzeit, S. 81-98

-Der neue Blick auf die Landschaft. Die Geschichte der Landschaft im Schnittpunkt von Sozial-, Geistes- und Umweltgeschichte (Sammelrezension). In: Archiv für Sozialgeschichte 36, 1996, S. 434-442

-Die Trauernde – Zur geschlechtsspezifischen Materialisierung von Gefühlen im bürgerlichen Tod. In: Metis. Zeitschrift für historische Frauenforschung und feministische Praxis, 5. Jahrgang, 1996, Heft 10: Grenzerfahrungen: Tod - Selbsttötung, S. 25-32.

-Über die Veränderungen im Bestattungswesen Hamburgs im 19. Jahrhundert. In: Dittmar Machule/Olaf Mischer/Arnold Sywottek (Hg.): Macht Stadt krank? Vom Umgang mit Krankheit und Gesundheit. Hamburg 1996, S. 91-101 (mit Barbara Leisner)

-Familie, Tod und Trauerkultur – Sozialgeschichtliche Überlegungen zum Wandel von Gefühlsstrukturen im nachreformatorischen Deutschland. In: „Denken heißt Grenzen überschreiten“. Hrsg. v. Elke Kleinau u.a. Hamburg 1995, S. 65-84 (mit Andrea Kammeier-Nebel)

-Technik, Tod und Trauerkultur. Zur Einführung der Feuerbestattung in Hamburg 1892. In: Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte 79, 1993, S. 111-132.

-Politische Trauerkultur und Friedhöfe als „Orte des Gedächtnisses“. Neuere Veröffentlichungen zum Thema Tod und Trauer. In: 1999 – Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts. Jahrgang 7, 1992, Heft 4, S. 127-131.





Herausgeberschaft/Editionen
-(i.Vorb.): Tod – Gedächtnis – Landschaft. Vorträge der Tagung Kloster Irsee 7.-9.11.2012- Stuttgart 2014 (Hrsg., mit Markwart Herzog)

-Flüsse in Norddeutschland. Zu ihrer Geschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Neumünster/Stade 2013 (Hrsg., mit Ortwin Pelc)



-Fluss – Land – Stadt: Beiträge zur Regionalgeschichte der Unterweser (Hrsg., mit Hartmut Bickelmann, Hans-Eckhard Dannenberg, Franklin Kopitzsch, Dirk J. Peters), Bremerhaven/Stade 2011 (ISBN 978-3-931879-48-8; Landschaftsverband Stade e.V.)

-Der Graswarder - Küstenlandschaft der Ostsee. März 2011, ca. 250 S., mit zahlreichen farbigen Abb., ISBN 3-934632-42-4, EAN 9783934632424, (Hrsg., mit Sonja Jüde, Stefanie Helbig, Gabriele Rieck) (i. Vorb.)

-Inszenierungen der Küste Berlin 2007 (Mit-Hg.);

-Hamburg und sein norddeutsches Umland. Hamburg 2007 (Mit-Hg.);

-Land am Fluss – Zur Regionalgeschichte der Niederelbe. Stade 2006 (Mit-Hg.)

-Nekropolis – Der Friedhof als Ort der Toten und der Lebenden. Stuttgart 2005 (Mit-Hg.)

-Totenfürsorge - Berufsgruppen zwischen Tabu und Faszination. Stuttgart 2003 (Mit-Hg.)

-Von ländlichen Lebenswelten zur Metropolregion: Regionalgeschichte am Beispiel Stormarn. Neumünster 1998 (Mit-Hg.)

-Außenseiter zwischen Mittelalter und Neuzeit. Festschrift für Hans-Jürgen Goertz. Leiden 1997 (Mit-Hg.)
Epochaler Schwerpunkt
Frühe Neuzeit
19. Jahrhundert
20. Jahrhundert
Zeitgeschichte

Regionaler Schwerpunkt
Geschichte Deutschlands
Hamburg
Niedersachsen
Schleswig Holstein

Fachlicher Schwerpunkt
Ethnologie, historische Anthropologie, Volkskunde
Kultur und Mentalitätsgeschichte
Identität, Repräsentationen, Fremd und Außenwahrnehmungen
Erinnerung, Gedächtnis, Gedenken
Alltagsgeschichte, Familie, Lebensformen
Regional , Stadt und Ortsgeschichte
Sozial und Gesellschaftsgeschichte
Medizingeschichte, Gesundheit, Krankheit, Tod

Weitere Arbeitsgebiete
Landschaft, Landschaftstheorie und Landschaftsgeschichte; Gedächtniskultur, Erinnerungskultur; Sozial- und Kulturgeschichte des Todes (Friedhof, Grabmal, Bestattung, Trauerkultur); Geschichte und Kultur der Nordseeküste udn Ostseeküste; Deich und Sturmflut; regionale Identität; Metropolregion Hamburg und Hamburger Umland; räumlicher Wandel, Suburbanisierung und Postsuburbia


(27.01.2014)


Zurück
Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2016.