Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO), Leipzig

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam

Film (zeitgeschichte-online)
 Ergebnisse 1 bis 10 von 16   (00.2808005 sec.)
    


...Im vergangenen Jahr öffnete British Pathé sein Film-Archiv für die Recherche und Bestellung. Der Dienst produzierte von 1896 bis 1970 die Nachrichtenfilme für die britischen Kinos. Die insgesamt zugänglichen 3.500 Filmstunden können nun online in Form von 12 Millionen Standbildern eingesehen werden. Die "Previews" genannten Vorschauen sind kostenlos, heruntergeladen werden können sie allerdings erst nach einer Registrierung. Für den kommerziellen Bedarf ist der Erwerb einer Lizenz möglich....
..."Diese [...] Internet-Edition enthält aus der Datenbank des Projekts Cinematographie des Holocaust insgesamt Informationen zu 1.393 Filmen. Der Korpus umfaßt vorrangig Filme in englischer Sprache (aus den Ländern USA, Israel u.a.). Hinzu kommt eine Querschnitt-Auswahl von relevanten Filmen aus Deutschland vor 1945, der BRD, der DDR, Frankreich, Italien u.a. Die Kriterien für einen Querschnitt gelten dem Versuch, die diversen Formen und Genres repräsentativ auf die Filmauswahl zu verteilen. Die Filmausw...
..."Diese Datenbank enthält umfassende Informationen zu nationalen und internationalen Kriegs- und Antikriegsfilmen aller Genres vom Spiel- bis zum Dokumentarfilm. Neben filmographischen Angaben (Titel, Produktionsjahr, RegisseurIn, SchauspielerIn usw.) finden Sie Informationen zum Inhalt der Filme und Kurz-Biographien der beteiligten Personen. Darüber hinaus bietet die Datenbank Angaben zur Verfügbarkeit der Filme in den jeweiligen Nationalarchiven, zum Verbleib der Filme auf unterschiedlichen Trägermedie...
..."There are over 600 historical events from 1900 to the present day in EASE History. Learn more about historical events in an environment that supports knowledge building and brainstorming. Use the three learning modes and main menu theme searches to compare and contrast events. Resources available through campaigns ads include: text descriptions, analysis, learning sequences, and external links. Related historical events and campaign ads are also available through each historical event." Der Fokus der Seite...
...Bei der Website handelt es sich um einen Ausschnitt, den das Film Archive des National Archives zum Thema "Cold War" bietet. Es werden kurze Filmausschnitte u.a. von den Konferenzen in Yalta und Potsdam sowie ein Lehrfilm zum Thema "The H-Bomb" gezeigt....
...Die Website bietet Informationen über das vorhandene Filmmaterial zum 17. Juni 1953. Neben einer allgemeinen Einführung in das Thema finden sich Listen mit Dokumentar- und Spielfilmen sowie mit Anschriften von Film-Archiven, Medien- und Rundfunkanstalten....
..."Im Moskauer Staatsarchiv für Film- und Fotodokumente befinden sich zahlreiche Aufnahmen von Fotografen und Kameramännern der sowjetischen Streitkräfte, die in Deutschland weitgehend unbekannt sind. Ihre Nutzung kann dazu beitragen, die breite Öffentlichkeit differenzierter über die historischen Abläufe zu informieren. Die vorliegende Dokumentation wurde von den am Lehrstuhl für Zeitgeschichte an der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg tätigen Historikern Daniel Bohse und Henrik Eberle erar...
..."Examines the varied activities in the life of an average working man's family in a German industrial city after World War II." Nach einer Registrierung im Portal kann der Film zu Studienzwecken heruntergeladen werden....
..."On October 4, 1943, Reichsführer-SS Heinrich Himmler gave a speech to a secret meeting of SS officers, in Poznan, Poland. In this speech, he spoke frankly about the ongoing extermination of the Jewish people." Die Website bietet ein Ton/Filmdokument mit der Originalrede, dem deutschen Text und einer englischen Übersetzung sowie weiterführende Informationen und Interpretationen der Rede....
..."The items people chose to take with them as they fled Nazi persecution; a mother's efforts to protect her child; the atmosphere in ghettos in the aftermath of roundups and deportations; conditions in cattle cars during deportation -- these are among the experiences described in videotaped survivor testimony and textual narratives in this "Personal Histories" section of the Museum's Web site."...
Seite First PagePrevious Page  Next PageLast Page von 2


Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2017.