Institutionelle Förderer

Institutionelle Förderer

 

Bayerische Staatsbibliothek, München

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin

Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln

Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Franz Steiner Verlag GmbH, Stuttgart

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie, Bonn

Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

Hamburger Edition, Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

Historisches Institut, FernUniversität in Hagen

Historisches Institut, Universität der Bundeswehr München

Historisches Institut, Universität Mannheim

Historisches Institut, Universität Paderborn

Historisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar, Johann Wolfgang Goethe-Universität

Historisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

Historisches Seminar, Universität Luzern

Historisches Seminar, Universität Siegen

Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

IFK - Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien

IGK Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive, Humboldt-Universität zu Berlin

infoclio.ch, Fachportal für die Geschichtswissenschaften der Schweiz, Bern

Institut für Geschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Institut für Geschichte, Eidgenössische Hochschule Zürich

Institut für Geschichte, Universität Graz

Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Universität Flensburg

Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin

Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Karl-Lamprecht-Gesellschaft Leipzig e.V.

Klartext Verlag. Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG, Essen

Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.

Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Bonn

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main

Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, Ditzingen

Seminar für Alte Geschichte, Universität Heidelberg

Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Stiftung Hamburger Institut für Sozialforschung

Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Verlag C.H. Beck, München

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn

Verlag Vittorio Klostermann GmbH, Frankfurt am Main

Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster

Wallstein Verlag, Göttingen

Waxmann Verlag GmbH, Münster

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam e.V., Potsdam


Bildungsserver Rheinland-Pfalz Landesmedienzentrum
BeschreibungHomepage mit Informationen über das Landesmedienzentrums, seine Bestände und über Medienbildung/Medienpädagogik.
URLhttp://lmz.bildung-rp.de/
HerausgeberLandesmedienzentrum Rheinland-Pfalz <http://lmz.bildung-rp.de/>
Veröffentlicht durchLandesmedienzentrum Rheinland-Pfalz <http://lmz.bildung-rp.de/>
LandDeutschland
SpracheDeutsch
Überprüft16.02.2005
 Zusatzinformationen
Deutsche SchlagwörterBildung u. Erziehung, Erwachsenenbildung, Medien, Neue Medien
Englische SchlagwörterEducation
Techn. BereitstellungLandesmedienzentrum Rheinland-Pfalz <http://lmz.bildung-rp.de/>
DatenquelleBBF Berlin
Unique Identifierhttp://www.clio-online.de/web=2865
 Institutionsdaten
TitelLandesmedienzentrum Rheinland-Pfalz
Postleitzahl56077
StadtKoblenz
StraßeHofstraße 257c
Email
Telefon0261 / 97020
Fax0261 / 9702200
LeitungDr. Dieter Kerber
GeschichteAm 14. Januar 1922 erfolgte die Gründung der "Bezirkslichtbildstelle der Pfalz." 1926 wurde die Pfälzische "Lichtbildstelle 15 Kaiserslautern" gegründet. Ihr wurden damit alle pfälzischen Lichtbildstellen unterstellt. Neben dem Verleih von Lichtbildern und Filmen war ihre vornehmste Aufgabe die Gestaltung pädagogisch relevanter Lichtbildreihen zum Gebrauch im Heimatkundeunterricht der Volksschulen. Mit der "Machtübernahme" durch die Nationalsozialisten im Jahre wurde das Bildstellenwesen, als wichtiger Teil des Erziehungswesens erkannt, neu geordnet und zentralisiert. 1934 unterstanden den Landesbildstellen 886 Kreisbildstellen. Die für die Pfalz errichtete Landesbildstelle "Rheinpfalz" unter der Leitung von Peter Turgetto hatte ihren Sitz in Kaiserslautern. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Landesbildstelle Rheinland-Pfalz in Koblenz-Oberwerth eingerichtet. Mit der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung und Kultur vom 8. April 1992 wird durch den Zusammenschluss der Landesbildstelle und der Informationsstelle "Schule und Computer" das Landesmedienzentrum (LMZ) errichtet.


 


 
Redaktion: . Alle Rechte an Texten, Bildern und sonstigen Inhalten liegen bei Clio-online. (C) Clio-online 2002-2017.