Germanisten-Briefwechsel-Sauer-Seuffert Online

"Das vierjährige binationale Forschungsprojekt zur Erschließung des Briefwechsels zwischen den Germanisten August Sauer (1855–1926) und Bernhard Seuffert (1853–1938) wurde kürzlich abgeschlossen. Finanziert war es aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des österreichischen Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), bearbeitet wurde es von je einer Arbeitsgruppe am Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien und am Institut für Germanistik der Universität Hamburg. Der mehr als 1200 Briefe und Karten aus den Jahren zwischen 1880 und 1926 umfassende Briefwechsel zwischen August Sauer und Bernhard Seuffert gehört zu den bedeutenden Germanistenkorrespondenzen des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. Sauer und Seuffert, beide Schüler Wilhelm Scherers, zählten in Deutschland und Österreich zu den einflussreichsten Germanisten ihrer Zeit: Ihre Arbeiten leisteten einen substantiellen Beitrag zur Herausbildung und eigenständigen Profilierung der Neueren deutschen Literaturgeschichte innerhalb der Germanistik und sie dokumentieren, in welch raschem Tempo und auf welche Weise sich die österreichische Germanistik von der reichsdeutschen selbständig zu entwickeln begann. Eine kommentierte Auswahl-Edition wird voraussichtlich 2018 in Druck erscheinen."
Veröffentlicht durch
Sprache

Deutsch

Land

Austria

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion