Der Erste Weltkrieg in Tirol

Von

Zentrum für Erinnerungskultur und Geschichtsforschung (Universität Innsbruck): Innsbruck, AT

"Der Erste Weltkrieg hat für Tirol verschiedene Konnotationen. Das Kämpfen an der Ostfront brachte man mit dem Bruch alter – jedoch seit dem 19. Jahrhundert nicht mehr existierenden – "Freiheiten und Privilegien" in Verbindung. Als Italien – nur für den Angriffsfall dem Dreibund verpflichtet – im Mai 1915 Österreich den Krieg erklärte, wurde dies als unrechtmäßig empfunden. Schließlich wirkt die Teilung Tirols entlang der Brennerlinie 1919 bis heute auf das Selbstverständnis der verschiedenen Teile Tirols. Der Erste Weltkrieg und insbesondere der Gebirgskrieg bildet einen Schwerpunkt der wissenschaftlichen Weltkriegsforschung in Tirol. Seit etwa 15 Jahren entstehen vermehrt Diplomarbeiten und Dissertationen rund um Selbstzeugnisse aus dem Tiroler Raum dieser Zeit."
Veröffentlicht durch
Sprache

Deutsch

Land

Austria

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion