ZEFYS. Zeitungsinformationssystem

Von

ZEFYS. Zeitungsinformationssystem,

ZEFYS, das Zeitungsinformationssystem der Staatsbibliothek zu Berlin ist ein Portal für den Nachweis und den Zugriff auf aktuelle und historische Zeitungen aus Deutschland und der ganzen Welt. ZEFYS startet zum 98. Deutschen Bibliothekartag am 3. Juni 2009 und wird danach sukzessive weiter auf- und ausgebaut. In ihm sollen die weit verteilten Zeitungssammlungen, die in Papieroriginalen, in Mikroformen oder digitalen Editionen vorliegenden und verfügbaren Bestände sowie die zeitungsspezifischen Ressourcen von Bibliotheken, Museen, Archiven und Dokumentationsstellen öffentlich-rechtlicher wie privater Träger, von universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zusammengefasst, erschlossen und für die Wissenschaft und Forschung zugänglich gemacht werden. ZEFYS schafft auf diese Weise einen zentralen Einstieg und Zugang zu den verfügbaren, leider oft sehr verstreuten und schwer auffindbaren Zeitungsinhalten in gedruckter wie in digitaler Form. Erleichtert und unterstützt werden Recherchen in bibliographischen Nachweissystemen (Zeitschriftendatenbank, lokale und regionale Bibliothekskataloge, Bestandsverzeichnisse sowie externe Datenbanken). Der Fachinformationsführer Zeitungen erschließt forschungsrelevante Internetquellen für die Presse-, Medien-, Kommunikations- und Zeitungswissenschaft. Das Angebot wird ständig weiter entwickelt und ausgebaut. Folgende Module ergänzen ZEFYS demnächst: Suche nach Zeitungstiteln Suche nach Zeitungsartikeln DoD-Zeitungen (Digitalisate vom Mikrofilm) Zeitungssammlungen in Bibliotheken, Museen und Archiven Neuerscheinungen ZEFYS-Newsletter Häufig gestellte Fragen (FAQ-Liste)
Veröffentlicht durch
Sprache

Englisch, Deutsch

Land

Deutschland

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion