Friedliche Revolution.de

"Die Onlineplattform www.FriedlicheRevolution.de ist Magazin und Medienmonitor, Veranstaltungskalender und Archiv der Auseinandersetzung. Bücher, Filme, Zeitungsartikel, Fernseh- und Hörfunkbeiträge einerseits, Podiumsdiskussionen, Kongresse, Ausstellungen, Vorträge und Symposien andererseits. Anlässlich des 20. Jubiläums der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 und des Weges zur Wiedervereinigung im Jahr 1990 wird es in den Jahren 2009 und 2010 zahlreiche Veröffentlichungen, Veranstaltungen und Debatten geben. Die Plattform FriedlicheRevolution.de will diesen breiten öffentlichen Diskurs sowohl abbilden und archivieren als auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen und kritisch einordnen. Das Magazin und der Medienmonitor werden die aktuellen Debatten und Kontroversen in Presseschauen zusammenfassen und redaktionell bewerten, in Interviews aufgreifen oder von Experten kommentieren lassen. Bucherscheinungen und Film- sowie Rundfunkproduktionen werden kompetent rezensiert, ausgesuchte Ausstellungen und Veranstaltungen vorgestellt und besprochen. FriedlicheRevolution.de bietet hierzu regelmäßig umfangreiche redaktionelle Beiträge in Wort, Bild und Ton an und liefert zusätzlich Serviceleistungen wie Termintipps und Programmvorschauen. Das Archiv der Auseinandersetzung bietet Veranstaltern die Möglichkeit, Mitschnitte und Berichte eigener Veranstaltungen zu veröffentlichen und einem breiten Publikum vorzustellen. Das Archiv der Auseinandersetzung speichert den Erinnerungsdiskurs über die Jahre 2009 und 2010 hinaus. Im Kalender haben Veranstalter zudem die Möglichkeit, im Vorfeld auf eigene Termine und Veranstaltungen hinzuweisen bzw. diese zu veröffentlichen. Mindestens einmal im Monat bietet Friedliche Revolution.de das Podcastformat "Montagsradio" an, mit wechselnden Gesprächspartnern zu einem Spezialthema, mit Termintipps, Besprechungen uvm. Wesentliche Partner und Förderer des Projekts sind die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, der Freistaat Sachsen und das Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam. Weiterer Partner ist das Fachforum H|Soz|u|Kult."
Veröffentlicht durch
Technische Bereitstellung

Hostmaster Domainfactory

Sprache

Deutsch

Land

Deutschland

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion