Galerie der Hausnummern

Von

Tantner, Anton

"Im Jahre 1770 beginnt in den böhmischen und österreichischen Ländern der Monarchie eine mit viel Aufwand betriebene und langwierige Aktion: Die Hausnummerierung wird eingeführt. Sie soll die Rekrutierung erleichtern, gleichzeitig mit ihr wird eine Volkszählung, eine sogenannte "Seelenkonskription" durchgeführt. [...] Die Überreste dieser Nummern sind an den Hauswänden zuweilen heute noch sichtbar, mal mit viel Aufwand renoviert, mal dem Vergessen anheim fallend. Die Galerie der Hausnummern beinhaltet Fotografien solcher Nummern, bietet Zugriff auf mehr als 100 Aufnahmen aus 28 Orten. Eine Auswahl davon wird ausführlicher präsentiert, eigens für die Präsentation im WWW aufbereitete Kurztexte beleuchten verschiedene Aspekte der Geschichte der Hausnummerierung. Ziel der Galerie ist, die Historizität von Ordnung sinnlich erfahrbar zu machen. Auch eine vermeintliche Selbstverständlichkeit wie die Hausnummer hat ihre Geschichte, war Gegenstand heftiger Auseinandersetzungen und zuweilen Objekt des Widerstands. Bei aller Opulenz erhebt die Galerie einen wissenschaftlichen Anspruch: Die getätigten Aussagen werden mit Angabe von Quellen und Literatur belegt. Sie steht in Zusammenhang mit einem am Institut für Geschichte von Univ. Prof. Dr. Edith Saurer und Univ. Prof. Dr. Karl Vocelka betreuten Dissertationsprojekt, dessen Arbeitstitel "Ordnung der Häuser, Beschreibung der Seelen - Hausnummerierung und Seelenkonskription in der Habsburgermonarchie" lautet."
Veröffentlicht durch
Technische Bereitstellung

Mailbox-Service des Zentralen Informatikdienstes, Universität Wien, <http://mailbox.univie.ac.at/>

Sprache

Land

Austria

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion