Die Verfolgung der sozio-linguistischen Gruppe, der Jenischen (auch als die deutschen Landfahrer bekannt) im NS-Staat 1934 - 1944.

Von

D'Arcangelis, Andrew Rocco Merlino

Dissertation von Andrew Rocco Merlino D'Arcangelis (2004): "Die Jenischen gehören zum fahrenden Volk. Sie wurden und werden bis dato mit den Sinti und Roma vermengt und verwechselt. Beide Gruppen haben sich gegeneinander abgegrenzt, auch wenn die übrige Bevölkerung Deutschlands davon selten Notiz genommen hat. Beide Gruppen bedienten sich verschiedene Sprachen - eine Romani, die andere Jenisch, ein Rotwelschdialekt. Die Dissertation besteht aus zwei unabhängigen, verschiedenen Teilen: Teil I „Argots und Argotsprachgruppen“ und Teil II „Die Verfolgung im NS-Staat“. Teil I definiert die „Jenischen“ als eine sozio-linguistische Gruppe. Teil II dokumentiert ihre Verfolgung durch den NS-Staat."
Veröffentlicht durch
Technische Bereitstellung

Universität Hamburg: Hamburg, DE <http://www.uni-hamburg.de/>

Sprache

Deutsch

Land

Deutschland

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion