Der frühneuzeitliche Adel an der Universität Leipzig 1409 - 1634

Von

Jochmann, Mike

"Anliegen der vorliegenden Arbeit ist es, den Anteil des Adels an den Studenten der Universität Leipzig in der Frühen Neuzeit zu bestimmen. Durch die Verarbeitung der [...] Zahlen in Graphiken, werden bestimmte Muster im Immatrikulationsverhalten der Adels sichtbar gemacht. Mit der Feststellung der Immatrikulationshäufigkeit in den einzelnen adligen Geschlechtern wird aufgezeigt, welche Nationen und Geschlechter die Universität Leipzig bevorzugten und welche Nationen und Geschlechter weniger stark vertreten waren. Die Vermutung, das die Häufigkeit adliger Immatrikulationen nach der Reformation stark zunahm, soll untermauert werden."
Veröffentlicht durch
Technische Bereitstellung

Lycos Europe GmbH: Gütersloh <http://www.lycos.de>

Sprache

Land

Deutschland

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik WEB am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion