Anke Binnewerg (Student)

wiss. Mitarbeiterin Denkmalpflege

Professur für Denkmalkunde und angewandte Bauforschung

Technische Universität Dresden, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

2017-2019 wiss. Mitarbeiterin Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau Dora; Projekt: Denkmalpflegerisches Gesamtkonzept

Aktuelle(s) Projekt(e)

Promotionsvorhaben zu Denkmalpflege in ehem. NS-Zwangslagern, Beispiel Gedenkstätte Buchenwald

Frühere Position(en)

2010-2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin BMBF Verbundprojekt Denkmal - Werte - Dialog, Teilprojekt an der Technischen Universität Dresden
2005-2014 Lehraufträge Hochschule für Bildende Künste Dresden, Technische Universität Dresden und Bauhaus-Universität Weimar
seit 2005 freiberuflich als Bild. Künstlerin und Kuratorin

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Binnewerg, Anke: Bauliche und stadträumliche Spuren Victor Klemperers in Dresden. Denkmale oder Erinnerungsorte an die Zeit des Nationalsozialismus? Dresden 2010.

Artikel

Anke Binnewerg: Bauliche und räumliche Ausprägung von Stigmatisierungs- und Verfolgungsprozessen am Beispiel des ehe-maligen KZ Buchenwald, in: Marco Brenneisen u.a. (Hrsg.): Stigmatisierung – Marginalisierung – Verfolgung, Berlin 2015.
Anke Binnewerg: Denkmal Buchenwald - kursierende Werte, in: Franz, Birgit; Vinken, Gerhard (Hrsg): Denkmal - Werte - Bewertung. Denkmalpflege im Spannungsfeld von Fachinstitution und bürgerschaftlichem Engagement, Holzminden 2014, S. 160-169.
Anke Binnewerg: Erinnerungswert, in: Hans-Rudolf Meier: Werte. Begründungen der Denkmalpflege in Geschichte und Gegenwart, Berlin 2013, S.72-73.
Anke Binnewerg: Menschen und Steine. Die Anwendbarkeit von Maurice Halbwachs' Thesen zu Erinnerung und Raum für die Denkmalpflege, in: Hans-Rudolf Meier: Werte. Begründungen der Denkmalpflege in Geschichte und Gegenwart, Berlin 2013, S. 90-99.
Anke Binnewerg: Fragestellungen der Bauforschung / Bauforschung zwischen Wissenschaft und Gedenken, in: Scheurmann, Ingrid (Hrsg.): Erinnerung kartieren? Erfassung von Baubefunden in Gedenkstätten, Dresden 2012, S. 25-27, 81-87.
Förderverein Buchenwald e.V. (Hrsg.): Anke Binnewerg & Susan Donath. Public Viewing – Interventionen in Buchenwald, Weimar 2012.
Binnewerg, Anke; Donath, Susan: Aschegrab und MEMENTO. Grab und Denkmal in der Gedenkstätte Buchenwald. In: Scheurmann, Ingrid; Helbig, Olav: Denk_MALE des 20. Jahrhunderts. Bauten-Relikte-Erinnerungsorte: Herausforderungen für die Denkmalpflege, Dresden 2010, S. 17-22.
Binnewerg, Anke: Gedenkspur Pirna - Offene Erinnerung. In: Binnewerg, Anke (Hrsg.): Farben des Todes. Ausstellung im Uniwerk Pirna, Dresden 2010.
Binnewerg, Anke: Ein Denkmal für ein Denkmal. Die Wiederaufbaupläne des Julius-Otto-Denkmals in Dresden.In: http://www.kunsttexte.de, Ausgabe 1/2008.

Herausgeberschaften und Editionen

Anke Binnewerg, Iris Engelmann, Carola Ilian, Johannes Warda (Hrsg.): MAHNMAL IM KOLLEKTIV! Eine Ausstellung der Künstler*innengruppe pinkt tank zum 60. Jahrestag der Einweihung des Buchenwald-Mahnmals. 1.9 - 4.11.2018 Stadtmuseum Weimar / Gedenkstätte Buchenwald, Mahnmal. Texte und Fotobeiträge von Anke Binnewerg, Iris Engelmann, Dominique Fliegler, Carola Ilian, Uta Merkle, Johannes Warda. Dresden und Weimar 2018.
Anke Binnewerg / Johannes Schmidt (Hrsg.): Holy Things - Holy Places. Eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst vom 27. Mai - 26. Juni 2011 im ehemaligen Heizkraftwerk Dresden-Mitte, 10/20-KV-Schalthaus (Katalog). Dresden 2011.
Binnewerg, Anke (Hrsg.: Farben des Todes. Ausstellung im Uniwerk Pirna, 27.03. - 24.04.2010. Mit Arbeiten von Anke Binnewerg, Susan Donath und Eduardo Molinari, Dresden 2010.
Binnewerg, Anke (Hrsg.): Remember me. Ausstellung im Kunstbahnhof Dresden, 13.05. - 12.06.2009 mit Arbeiten von Zdena Kolečková, Radek Fridrich und Susan Donath. Dresden 2009.

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Bildende Kunst, Erinnerungskultur, Denkmalpflege