Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc)

SOCIUM - Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik

Universität Bremen

Mary-Somerville-Straße 5

DE

28359 Bremen

doerr@uni-bremen.de

http://www.socium.uni-bremen.de/ueber-das-socium/mitglieder/nikolas-doerr

Forschung und Projekte

Aktuelle(s) Projekt(e)

Der ‚aktivierende Sozialstaat‘ – eine Politik- und Gesellschaftsgeschichte deutscher Sozialpolitik, 1979–2017“;
Allgemeine Wehrpflicht, Militär und Wohlfahrtsstaatsentwicklung in Europa

Frühere Position(en)

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Deutsches Historisches Museum
Historische Kommission beim SPD-Parteivorstand

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Die Rote Gefahr. Der italienische Eurokommunismus als sicherheitspolitische Herausforderung für die USA und Westdeutschland 1969–1979, Köln, Weimar, Wien 2017;
Gesichter des Bösen. Verbrechen und Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Mit einem Geleitwort von Heribert Prantl, Bremen 2015 (zusammen mit Till Zimmermann);
Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands im Parlamentarischen Rat 1948/1949. Eine Betrachtung der SPD in den Grundgesetzberatungen vor dem Hintergrund der ersten Bundestagswahl 1949, Berlin 2007.

Artikel

How Do We Deal with Eurocommunism? A Case Study of Dissonance between Willy Brandt and the US Governments of Nixon, Ford, and Carter, in: Bernd Rother/Klaus Larres (Hrsg.): Willy Brandt and International Relations. Europe, the USA, and Latin America, 1974-1992, London, Oxford, New York 2018, S. 109-125.
Militärische Feindbilder im Kalten Krieg. Die Publikation „Psychologie als Waffe“ des Bundesministeriums für Verteidigung (1961), in: Themenportal Europäische Geschichte, 2018, URL: https://www.europa.clio-online.de/essay/id/artikel-4353
NATO and Eurocommunism. The Fear of a Weakening of the Southern Flank from the mid-1970s to mid-1980s, in: Journal of European Integration History, 2/2014, S. 245-258.
Der „Historische Kompromiss“ als Belastung für die Beziehungen der Democrazia Cristiana zur CDU und den britischen Konservativen, in: Historisch-Politische Mitteilungen. Archiv für Christlich-Demokratische Politik, 24 (1) 2017, S. 59-85.
Die erste Direktwahl zum Europäischen Parlament als Herausforderung für die kommunistische Bewegung Europas, in: Francesco Di Palma/Wolfgang Müller (Hrsg.): Kommunismus und Europa. Europapolitik und -vorstellungen europäischer kommunistischer Parteien im Kalten Krieg, Paderborn 2016, S. 261–273.
Die Herausforderung des Terrorismus, in: Bernd Faulenbach/Andreas Helle (Hrsg.): Menschen, Ideen, Wegmarken. Aus 150 Jahren deutscher Sozialdemokratie, Berlin 2013, S. 330-334.
Abgeschlossenes Kapitel. Der Eurokommunismus in der Retrospektive, in: Osteuropa, Nr. 5-6/2013, Themenheft „Durchschaut – Der Kommunismus in seiner Epoche“, S. 255-270.
Der Eurokommunismus als Teil der historischen Kommunismusforschung, in: Docupedia – Zeitgeschichte der kommunistischen Diktaturen. Gemeinsames Online-Projekt der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) und Docupedia-Zeitgeschichte. Begriffe, Methoden und Debatten der zeithistorischen Forschung, URL: http://docupedia.de/zg/Eurokommunismus
Die Auseinandersetzungen um den Eurokommunismus in der bundesdeutschen Politik 1967-1979, in: Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung 2012, S. 217-232.
Die Beziehungen zwischen der SED und den kommunistischen Parteien West- und Südeuropas. Handlungsfelder, Akteure und Probleme, in: Arnd Bauerkämper/Francesco Di Palma (Hrsg.): Bruderparteien jenseits des Eisernen Vorhangs. Die Beziehungen der SED zu den kommunistischen Parteien West- und Südeuropas (1968-1989), Berlin: Chr. Links 2011, S. 48-65.
François Mitterrand und der PCF – Die Folgen der rééquilibrage de la gauche für den Parti Communiste Français, in: Mitteilungen des Instituts für deutsches und internationales Parteienrecht und Parteienforschung (PRuF), Nr. 1/2011, S. 43-52.
Zeitgeschichte, Psychologie und Psychoanalyse, in: Docupedia-Zeitgeschichte. Begriffe, Methoden und Debatten der zeithistorischen Forschung. Gemeinsames Online-Projekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) und der Humboldt Universität Berlin, URL: http://docupedia.de/zg/Zeitgeschichte_Psychologie_und_Psychoanalyse

Herausgeberschaften und Editionen

Die Nachrichtendienste der Bundesrepublik Deutschland. Beiträge anlässlich einer Tagung von StipendiatInnen der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn vom 23.-27. Januar 2006, Berlin 2007 (zusammen mit Till Zimmermann).

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN). Geschichte, Organisation und politisches Wirken, 1952-2017, The United Nations and Global Change/14, Baden-Baden 2017 (zusammen mit Norman Weiß).

Publikationsliste (Url)

http://www.socium.uni-bremen.de/ueber-das-socium/mitglieder/nikolas-doerr/publikationen

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Historische Wohlfahrtsstaatsforschung
Vergleichende Sozialpolitik
Cold War Studies
Geschichte der Außen- und Sicherheitspolitik
Historische Kommunismusforschung
Geschichts- und Erinnerungspolitik