PD Dr. Andreas Rutz (PD Dr.)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Abteilung für Rheinische Landesgeschichte

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Institut für Geschichte

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Forschungsstipendiat der Gerda Henkel Stiftung und Privatdozent

Aktuelle(s) Projekt(e)

Raumwissen vor Gericht. Der Kartengebrauch am Reichskammergericht und die Gerichtspraxis in den Territorien des Heiligen Römischen Reiches 1495-1806 (Gerda-Henkel-Stiftung)
Weibliche Herrschaftspartizipation in der Frühen Neuzeit. Regentschaften im Heiligen Römischen Reich in westeuropäischer Perspektive

Frühere Position(en)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn, Abt. für Mittelalterliche Geschichte
Gastdozent am Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Tokio
Lehrstuhlvertreter am Historischen Seminar der Universität Münster, Abt. für Westfälische Landesgeschichte
Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn, Abt. für Rheinische Landesgeschichte
Post-Doc-Stipendiat am Institut für Europäische Geschichte Mainz, Abt. Abendländische Religionsgeschichte
Promotionsstipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
Promotionsstipendiat der Gerda Henkel Stiftung

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Die Beschreibung des Raums. Territoriale Grenzziehungen im Heiligen Römischen Reich (Norm und Struktur. Studien zum sozialen Wandel in Mittelalter und Früher Neuzeit 47), Köln/Weimar/Wien 2018. 583 S. [Habilitationsschrift].
Bildung - Konfession - Geschlecht. Religiöse Frauengemeinschaften und die katholische Mädchenbildung im Rheinland (16.-18. Jahrhundert) (Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz 210), Mainz 2006. 505 S. [Dissertation]

Artikel

Auswandererforschung im Nationalsozialismus. Joseph Scheben und das Deutsche Ausland-Institut, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 105 (2018), S. 34–63.
Möglichkeiten und Grenzen fürstlicher Herrschaft im spätmittelalterlich-frühneuzeit¬lichen Reich, in: BÜREN, Guido von / FUCHS, Ralf-Peter / MÖLICH, Georg (Hrsg.): Herrschaft, Hof und Humanismus. Wilhelm V. von Jülich-Kleve-Berg und seine Zeit (Schriftenreihe der Niederrhein-Akademie / Academie Nederrijn 11), Bielefeld 2018, S. 97–125.
Wilde Tiere und herrschaftliche Repräsentation in Brandenburg-Preußen im 17. und 18. Jahrhundert, in: Historische Zeitschrift 305 (2017), S. 334–361.
Mädchenbildung zwischen Geschlechtertrennung und Koedukation. Erziehungsideale und schulische Praxis im Europa des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit, in: Historisches Jahrbuch 136 (2016), S. 177–198.
Deutsche Landesgeschichte europäisch. Grenzen – Herausforderungen – Chancen, in: Rheinische Vierteljahrsblätter 79 (2015) [Festgabe für Manfred Groten zum 65. Geburtstag], S. 1–19.
Doing territory. Politische Räume als Herausforderung für die Landesgeschichte nach dem ‚spatial turn’, in: HIRBODIAN, Sigrid / JÖRG, Christian / KLAPP, Sabine (Hrsg.): Methoden und Wege der Landesgeschichte (Landesgeschichte 1), Ostfildern 2015, S. 95–110.
Devotessen in Katechese, Elementarunterricht und Sozialfürsorge in Nordwesteuropa. Forschungsstand und Perspektiven, in: CONRAD, Anne (Hrsg.): Welt-geistliche Frauen in der Frühen Neuzeit. Studien zum weiblichen Semireligiosentum (Katholisches Leben und Kirchenreform im Zeitalter der Glaubensspaltung 73), Münster 2013, S. 93–115.
Elementary Education and the Practices of Literacy in Catholic Girls’ Schools in Early Modern Germany, in: Paedagogica Historica. International Journal of the History of Education 48 (2012), S. 283–298.
Frömmigkeitsnetzwerke im frühneuzeitlichen Köln. Mitgliederentwicklung, Sozialprofil und Mobilität der Ursulagesellschaft 1606–1791, in: RUTZ, Andreas / WULF, Tobias (Hrsg.): O felix Agrippina nobilis Romanorum Colonia. Neue Studien zur Kölner Geschichte – Festschrift für Manfred Groten zum 60. Geburtstag (Veröffentlichungen des Kölnischen Geschichtsvereins 48), Köln 2009, S. 149–181.
Städtische Schulpolitik in der Konfessionalisierung. Aachen, Köln und Nürnberg im Vergleich, in: Zeitschrift für Historische Forschung 33 (2006), S. 359–385; japanisch (übersetzt von Yuki Ikari und Hideyuki Takatsu), in: The Comparative Urban History Review / Hikaku Toshi shi Kenkyû 25 (2006), S. 29–42.

Herausgeberschaften und Editionen

Krieg und Kriegserfahrung im Westen des Reiches 1568–1714 (Herrschaft und soziale Systeme in der Frühen Neuzeit 20), Göttingen 2016.
Das Rheinland als Schul- und Bildungslandschaft (1250-1750) (Beiträge zur Historischen Bildungsforschung 39), Köln/Weimar/Wien 2010.
(mit Wulf, Tobias): O felix Agrippina nobilis Romanorum Colonia. Neue Studien zur Kölner Geschichte - Festschrift für Manfred Groten zum 60. Geburtstag (Veröffentlichungen des Kölnischen Geschichtsvereins 48), Köln 2009.
(mit Groten, Manfred): Rheinische Landesgeschichte an der Universität Bonn. Traditionen - Entwicklungen - Perspektiven, Göttingen 2007.
(mit Elit, Stefan / Kraft, Stephan): Das 'Ich' in der Frühen Neuzeit. Autobiographien - Selbstzeugnisse - Ego-Dokumente in geschichts- und literaturwissenschaftlicher Perspektive (zeitenblicke. Online-Journal für die Geschichtswissenschaften 1 (2002), Nr. 2), München 2002.

Publikationsliste (Url)

https://www.fnzrlg.uni-bonn.de/mitarbeiter/wissenschaftliche-mitarbeiterinnen/3rutz-schriftenverzeichnis.pdf

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Geschichte des Alten Reiches und seiner Territorien
Geschichte von Reformation und Konfessionalisierung
Bildungs- und Wissenschaftsgeschichte
Geschlechtergeschichte
Vergleichende Landes- und Stadtgeschichte