Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Institut für Didaktik der Demokratie

Leibniz Universität Hannover

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Didaktik der Demokratie, Leibniz Universität Hannover

Aktuelle(s) Projekt(e)

Kontinuitäten und Neuorientierungen: Die „Akademie für Raumforschung und Landesplanung“ und das Fortwirken von personellen Netzwerken am Wissenschaftsstandort Niedersachsen nach 1945

Frühere Position(en)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), Erkner (2012-2015)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena (2009-2011)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Leipzig (1998-2008)

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

(mit Joachim Hendel) Regionale Mittelinstanzen im Nationalsozialismus. Materialien zur Erforschung der NS-Gaue als Mobilisierungsstrukturen, Jena 2015.

Ein Betrieb in zwei Diktaturen. Von der Bleichert Transportanlagen GmbH zum VEB VTA Leipzig 1932 bis 1963 (Beiträge zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Bd. 101), Stuttgart 2004.

Artikel

Regionale Konstellationen und Mobilisierungsstrategien im »Dritten Reich« und in der DDR, in: Andreas Kötzing u.a. (Hrsg.): Vergleich als Herausforderung. Festschrift zum 65. Geburtstag von Günther Heydemann, Göttingen 2015, S. 73–85.

Garanten der Mobilisierung. Die Rüstungskommissionen des Speer-Ministeriums im ›totalen Krieg‹, in: Oliver Werner (Hrsg.), Mobilisierung im Nationalsozialismus. Institutionen und Regionen in der Kriegswirtschaft und der Verwaltung des ›Dritten Reiches‹ 1936 bis 1945 (Nationalsozialistische ›Volksgemeinschaft‹. Studien zu Konstruktion, gesellschaftlicher Wirkungsmacht und Erinnerung, Bd. 3), Paderborn 2013, S. 217-233.

Die ›Demokratisierung des Staatsapparates‹ in der DDR als Beispiel administrativer Mobilisierung (1948 bis 1961), in: ebd., S. 303-323.

Zwischen Konsolidierung, Bedeutungsverlust und Stagnation. Die Stadt Leipzig in der Planwirtschaft der DDR, in: Susanne Schötz (Hrsg.), Leipzigs Wirtschaft in Vergangenheit und Gegenwart. Akteure, Handlungsspielräume, Wirkungen (1500-2011), Leipzig 2012, S. 355-363.

Konfrontation und Kooperation. Der Mitteldeutsche Handelsverein im Gründungsprozess des Deutschen Zollvereins 1828 bis 1834, in: Hans-Werner Hahn/Marko Kreutzmann (Hrsg.): Der Deutsche Zollverein. Ökonomie und Nation im 19. Jahrhundert, Köln u.a. 2012, S. 75-94.

»Diesen Menschen haben wir nicht nur Arbeit, sondern auch eine neue Heimat zu geben.« Zuwanderung in die mitteldeutschen Industrieregionen in den 1930er Jahren und Landesplanung im Gau Magdeburg-Anhalt, in: Jochen Oltmer (Hrsg.), Nationalsozialistisches Migrationsregime und ›Volksgemeinschaft‹ (Nationalsozialistische ›Volksgemeinschaft‹. Studien zu Konstruktion, gesellschaftlicher Wirkungsmacht und Erinnerung, Bd. 2), Paderborn 2012, S. 221-241.

Das Krisenmanagement der Supermächte im Jom-Kippur-Krieg 1973, in: Bernd Greiner u.a. (Hrsg.): Krisen im Kalten Krieg, Hamburg 2008, S. 446-476.

Grenzenlose Kleinstaatlichkeit? Der Weg des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach in den Deutschen Zollverein 1834. Festvortrag am 22. September 2005, in: 48. Jahrestagung der Kanzlerinnen und Kanzler der Universitäten der Bundesrepublik Deutschland. Tagungsband, Weimar 2006, S. 23-31.

Ein Jongleur der Macht. Paul Fröhlich und »sein« Bezirk Leipzig in der DDR-Wirtschaftspolitik 1956 bis 1961, in: Deutschland Archiv 39 (2006), Heft 1, S. 68-77.

Die ›Sputnik‹-Krise in der SED 1988/89, in: Günther Heydemann u.a. (Hrsg.): Revolution und Transformation in der DDR 1989/90. Berlin 1999, S. 117-136.

»Politisch überzeugend, feinfühlig und vertrauensvoll«? Eingabenbearbeitung in der SED, in: Heiner Timmermann (Hrsg.): Diktaturen in Europa im 20. Jahrhundert – der Fall DDR. Berlin 1996, S. 461-479.

Herausgeberschaften und Editionen

(mit Detlef Kotsch und Harald Engler) Bildung und Etablierung der DDR-Bezirke in Brandenburg. Verwaltung und Parteien in den Bezirken Potsdam, Frankfurt/Oder und Cottbus 1952-1960 (Bibliothek der brandenburgischen und preußischen Geschichte, Bd. 16), Berlin 2017.

Mobilisierung im Nationalsozialismus. Institutionen und Regionen in der Kriegswirtschaft und der Verwaltung des ›Dritten Reiches‹ 1936 bis 1945 (Nationalsozialistische ›Volksgemeinschaft‹. Studien zu Konstruktion, gesellschaftlicher Wirkungsmacht und Erinnerung, Bd. 3), Paderborn 2013.