Dr. Joachim Schröder

Wiss. Mitarbeiter

Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus/Neonazismus

Hochschule Düsseldorf

Münsterstr. 156

DE

40476 Düsseldorf

joachim.schroeder@hs-duesseldorf.de

https://soz-kult.hs-duesseldorf.de/personen/schroeder

+49 211 4351-3370

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Präsidiumsbeauftragter Erinnerungsort Alter Schlachthof der HS Düsseldorf
daneben Freiberuflicher Historiker

Aktuelle(s) Projekt(e)

Erinnerungsort Alter Schlachthof an der HS Düsseldorf

Frühere Position(en)

Wiss. Mitarbeiter am NS-Dokumentationszentrum München
Wiss. Mitarbeiter an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften / Max Weber-Gesamtausgabe (Arbeitsstelle Düsseldorf)
Wiss. Mitarbeiter im DFG-Projekt (HHU Düsseldorf): Deutschland und Frankreich im Krieg. Zur Kulturgeschichte der europäischen "Erbfeindschaft"
Freiberuflicher Historiker (Projekte zum Thema NS-Zwangsarbeit in Düsseldorf und Hilden)
Freier Mitarbeiter der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Erinnerungsort Alter Schlachthof. Ausstellungskatalog. Hg. von der Hochschule Düsseldorf (dt./engl.), Düsseldorf: Droste, 2019.
Die Münchner Polizei und der Nationalsozialismus. Ausstellungskatalog. Mit Beiträgen von Walter Nickmann u.a., hrsg. vom Polizeipräsidium München und dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München), Essen: Klartext 2013.
Internationalismus nach dem Krieg. Die Beziehungen zwischen deutschen und französischen Kommunisten 1918-1923, Essen: Klartext, 2008 (zugleich Düsseldorf, Univ. Diss 2006).
„... und peinlichst alles vermeiden, was irgendwie gegen deutsche Ordnung, Zucht und Sitte verstößt.“ Zwangsarbeit in Hilden während des Zweiten Weltkrieges, Hilden 2001.

Artikel

Ein SS-Netzwerk in der nordrhein-westfälischen Kriminalpolizei. Hintergründe und Folgen einer Pressekampagne der ÖTV aus dem Jahr 1959, in: Bastian Fleermann (Hg.): Die Kommissare.Kriminalpolizei in Düsseldorf und im rheinisch-westfälischen Industriegebiet (1920-1950), Düsseldorf: Droste, 2018, S. 400-411.
Spurensuche. Der jüdische Spanienkämpfer Georg Hornstein aus Düsseldorf. Biographische Skizze und Dokumentation, in: Düsseldorfer Jahrbuch 87 (2017), S. 295-312.
Arbeiterbewegung und Internationalismus nach dem Krieg: die alte und die neue Internationale, in: Axel Weipert/Salvador Oberhaus/Detlef Nakath/Bernd Hüttner (Hg.): „Maschine zur Brutalisierung der Welt“? Der Erste Weltkrieg - Deutungen und Haltungen 1914 bis heute, Münster: Westfälisches Dampfboot, 2017, S. 315-332 (https://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/sonst_publikationen/Weipert-download-RosaLux.pdf).
Der Erinnerungsort Alter Schlachthof auf dem neuen Campus der Hochschule Düsseldorf, in: Gedenkstättenrundbrief, Nr. 185 (3/2017), S. 23-31 (http://www.gedenkstaettenforum.de/nc/gedenkstaetten-rundbrief/rundbrief/news/der_erinnerungsort_alter_schlachthof_auf_dem_neuen_campus_der_hochschule_duesseldorf/)
Der Zusammenbruch der Zweiten Internationale: Die Konferenz in Brüssel und die „Müller-Mission“ am Vorabend des Ersten Weltkriegs, in: N. Löffelbein/S. Fehlemann/C. Cornelißen (Hg.): Europa 1914. Wege ins Unbekannte, Paderborn 2016, S. 125-135.
Occupation during and after the War (Germany) (gemeinsam mit Alexander Watson), in: 1914-1918-online. International Encyclopedia of the First World War: http://encyclopedia.1914-1918-online.net/article/occupation_during_and_after_the_war_germany
„Volksgemeinschaft" im Krieg. Terror und Zerstörung in Düsseldorf (1939-1945), in: Bastian Fleermann/Benedikt Mauer (Hg.): Kriegskinder. Kriegskindheiten in Düsseldorf 1939 bis 1945, Düsseldorf 2015, S. 32-49.
Entstehung, Verbreitung und Transformation des Mythos vom „jüdischen Bolschewismus“, in: G. Brockhaus (Hg.): Attraktion der NS-Bewegung, Essen 2014, S. 231-249.
Bolschewismus/Antibolschewismus, in: Gerhard Hirschfeld/Gerd Krumeich/Irina Renz (Hg.): Enzyklopädie Erster Weltkrieg, 2. überarb. Auflage, Paderborn 2014.
Der Erinnerungs- und Lernort "Alter Schlachthof" auf dem neuen Campus der FH Düsseldorf, in: Stadtzeitung (GEW) 01/2014, S. 27-31.
Die "Dienststelle für Zigeunerfragen" der Münchner Kriminalpolizei und die Verfolgung der Sinti und Roma, in: M. Bahr/P.Poth (Hg.): Hugo Höllenreiner – ein Leben. Das Zeugnis eines überlebenden Sinto und seine Perspektiven für eine bildungssensible Erinnerungskultur, Stuttgart 2014, S. 141-152.
"Einstellung zum demokratischen Staat: Bedenkenfrei" Zur Frühgeschichte des Bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz (1949-1965), München 2013 (gemeinsam mit Susanne Meinl, hg. von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag) (https://de.scribd.com/document/176807457/Braune-Wurzeln-des-Bayerischen-Landesamts-fur-Verfassungsschutz)
Max Weber in Munich (1919/20). Science and politics in his last year of life, in: Max Weber-Studies, Vol. 13/1, 2013, p. 15-37.
Die braune Kontinuität im bayerischen Polizeiapparat und in den Geheimdiensten, in: MUH. Bayerische Aspekte 9/2013, S. 74 f.
Die französischen Sozialisten und die Revolution in Deutschland (1918-1920), in: Karl Christian Führer u.a. (Hg.): Revolution und Arbeiterbewegung in Deutschland 1918-1920, Essen 2013 (Veröffentlichungen des Instituts für soziale Bewegungen, Schriftenreihe A, Band 44), S. 357-373.
„Auf dem rechten Auge blind“. Politik und Justiz in der „Ordnungszelle Bayern“ (Vortrag auf der Tagung der evg. Akademie in Tutzing (19.-21.5.2010): Münchens Weg in den Nationalsozialismus) (online: http://web.ev-akademie-tutzing.de/cms/index.php?id=576&part=downloads&lfdnr=1535dnr=1535)
Der Erste Weltkrieg und der "jüdische Bolschewismus", in: Gerd Krumeich (Hg. in Verbindung mit Anke Hoffstadt und Arndt Weinrich): Nationalsozialismus und Erster Weltkrieg, Essen 2010 (Schriften der Bibliothek für Zeitgeschichte, Bd. 24), S. 77-96.
Stadtverwaltung und NS-Zwangsarbeit. Das Beispiel Düsseldorf, in: D. Dahlmann u.a.(Hg.): Zwangsarbeiterforschung in Deutschland. Das Beispiel Bonn im Vergleich und im Kontext neuerer Untersuchungen, Essen 2010, S. 117-133.
Frankreich und Deutschland im Krieg (18.-20. Jahrhundert): Zur Kulturgeschichte der europäischen ,Erbfeindschaft´ (Abschlussbericht DFG-Projekt, 2001-2004). Projektleitung: U. Daniel, G. Krumeich, Bearbeiter/innen: E. Anklam, A. Lindner-Wirsching, H. Mehrkens, J. Schröder (online: http://opus.tu-bs.de/opus/volltexte/2005/699/index.html)
Deutsche und französische Kommunisten und das Problem eines gemeinsamen Widerstandes gegen die Ruhrbesetzung, in: G. Krumeich/J. Schröder (Hg.): Der Schatten des Weltkriegs. Die Ruhrbesetzung 1923, Essen 2004, S. 169-186. (kürzere Fassung in frz.: http://www.cehd.sga.defense.gouv.fr/IMG/pdf/cahier26.pdf)
Düsseldorf im Zweiten Weltkrieg, in: C. von Looz-Corswarem/ H.-G. Molitor (Hg.): Krieg und Frieden in Düsseldorf. Sichtbare Zeichen der Vergangenheit, Düsseldorf 2004, S. 289-310.
Zwangsarbeit in Düsseldorf. Struktur, Organisation und Alltag im Arbeitseinsatz von Ausländern im nationalsozialistischen Düsseldorf (zusammen mit Rafael R. Leissa), in: C. von Looz-Corswarem (Hg.): Zwangsarbeit in Düsseldorf. "Ausländereinsatz" während des Zweiten Weltkrieges in einer rheinischen Großstadt, Essen 2002, S. 19-362.
Aktenbestände im Archiv des Service des Victimes de la Guerre in Brüssel. Die „Enquête sur les prisons et les camps douteux“, in: W. Reininghaus/N. Reimann (Hg.): Zwangsarbeit in Deutschland 1939-1945. Archiv- und Sammlungsgut, Topographie und Erschließungsstrategien, Bielefeld 2001, S. 176-185.
Von der Erfassung zur Vernichtung? Die "erbbiologische Bestandsaufnahme“ in Düsseldorf, in: F. Sparing/M.-L. Heuser (Hg.): Erbbiologische Selektion und „Euthanasie“. Psychiatrie in Düsseldorf während des Nationalsozialismus, Essen 2001, S. 81-98.
Überraschender Fund umfangreicher Zwangsarbeiterlager-Listen im Archiv des Service des Victimes de la Guerre in Brüssel, in: Der Archivar 53 (2000), H. 4, S. 354 ff. (online: http://www.archive.nrw.de/archivar/hefte/2000/Archivar_2000-4.pdf).

Herausgeberschaften und Editionen

Ewald Ochel: "Was die nächste Zeit bringen wird, sind Kämpfe." Erinnerungen eines Revolutionärs (1914-1921). Hg. und mit einer biographischen Notiz versehen von Joachim Schröder, Berlin: Metropol, 2018 (http://metropol-verlag.de/produkt/ewald-ochel-erinnerungen-eines-revolutionaers-1914-1921/).
als Bearbeiter: Max Weber, Abriß der universalen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (Editor: Wolfgang Schluchter) (= Max Weber-Gesamtausgabe, Bd. III/6), Tübingen 2011.
zusammen mit Gerd Krumeich: Der Schatten des Weltkriegs. Die Ruhrbesetzung 1923, Essen 2004 (= Düsseldorfer Schriften zur Neueren Landesgeschichte und zur Geschichte Nordrhein-Westfalens, Band 69)
C. von Looz-Corswarem (Hg. in Zusammenarbeit mit Joachim Schröder und Rafael R. Leissa): Zwangsarbeit in Düsseldorf. "Ausländereinsatz" während des Zweiten Weltkrieges in einer rheinischen Großstadt, Essen 2002 (= Düsseldorfer Schriften zur Neueren Landesgeschichte und zur Geschichte Nordrhein-Westfalens, Band 62)

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Erster und Zweiter Weltkrieg, Weimarer Republik, NS; internationale Sozialismus- und Kommunismusforschung; Polizeigeschichte