Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Historisches Institut

Universität Potsdam

Am Neuen Palais 10

DE

14469 Potsdam

heiko.brendel@uni-potsdam.de

https://www.uni-potsdam.de/de/hi/heiko-brendel/person.html

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Militärgeschichte/Kulturgeschichte der Gewalt der Universität Potsdam

Veröffentlichungen

Artikel

- „Des «Streifkorps» au «Werwolf»? Arthur Ehrhardt et le transfert diachronique des savoirs austro-hongrois en matière de contre-insurrection“. In: James Connolly, Emmanuel Debruyne, Elise Julien und Matthias Meirlaen (Hrsg.): En territoire ennemi: Expériences d’occupation, transferts, héritages (1914–1949). (Histoire et civilisations).Villeneuve-d’Ascq: Presses Universitaires du Septentrion (2018), S. 129–140. [Übersetzt von Emmanuel Debruyne].
- Heinrich Graf Clam-Martinic: Aristocrat, Politician, and Military Leader, in: Ute Daniel u. a. (Hrsg.), 1914–1918-online : International Encyclopedia of the First World War, Berlin: Freie Universität Berlin (08.10.2014), DOI.
- Lovćen: Montenegro’s Mount Doom, in: Ute Daniel u. a. (Hrsg.), 1914–1918-online : International Encyclopedia of the First World War, Berlin: Freie Universität Berlin (08.10.2014), DOI.
- „Better to Die as an Insurgent Than to Starve to Death“ : Guerrilla Warfare and Counter-insurgency in Austro-Hungarian Occupied Montenegro, 1916–1918, in: Andrzej Krzak (Hrsg.), I Wojna Światowa na Bałkanach : Działanie militarne i polityczne w latach 1914–1918. Stettin: Wydawnictwo Minerwa Wydziału Humanistycznego (2014), S. 157–193.
- Zusammen mit Emmanuel Debruyne: Resistance and repression in occupied territories behind the Western and Balkan Fronts, 1914–1918 : A comparative perspective, in: Wolfram Dornik, Julia Walleczek-Fritz und Stefan Wedrac (Hrsg.), Frontwechsel : Österreich-Ungarns „Großer Krieg“ im Vergleich. Wien: Böhlau (2013), S. 235–258.
- Austro-Hungarian Policies towards Muslims in Occupied Montenegro, in: Ayşe Zişan Furat und Hamit Er (Hrsg.), Balkans and Islam: Encounter, Transformation, Discontinuity, Continuity. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing (2012), S. 85–106.
- Historischer Determinismus und historische Tiefe – oder Spielspaß? Die Globalechtzeitstrategiespiele von Paradox Interactive, in: Angela Schwarz (Hrsg.), „Wollten Sie auch immer schon einmal pestverseuchte Kühe auf ihre Gegner werfen?“ Eine fachwissenschaftliche Annäherung an Geschichte im Computerspiel, 2., überarbeitete Neuauflage, Münster: LIT (2012), S. 107–135.
- Der geostrategische Rahmen der österreichisch-ungarischen Besatzung Montenegros im Ersten Weltkrieg. In: Jürgen Angelow, Gundula Gahlen und Oliver Stein (Hrsg.), Der Erste Weltkrieg auf dem Balkan. Perspektiven der Forschung, Berlin: Bebra Wissenschaft (2011), S. 159–177.
- Die österreichisch-ungarische Besatzung Montenegros im Ersten Weltkrieg als habsburgischer Imperialkrieg. In: Tanja Bührer, Christian Stachelbeck und Dierk Walter (Hrsg.), Imperialkriege von 1500 bis heute. Strukturen – Akteure – Lernprozesse. Paderborn: Schöningh (2011), S. 129–147, Rezension auf H-Soz-u-Kult.
- Historischer Determinismus und historische Tiefe – oder Spielspaß? Die Globalechtzeitstrategiespiele von Paradox Interactive, in: Angela Schwarz (Hrsg.), „Wollten Sie auch immer schon einmal pestverseuchte Kühe auf ihre Gegner werfen?“ Eine fachwissenschaftliche Annäherung an Geschichte im Computerspiel, Münster: LIT (2010), S. 95–122, Rezension auf H-Soz-u-Kult.
- Guerilleros für den Kaiser? : Asymmetrische Kriegsführung in Ostafrika, 1914–1918, in: Sebastian Buciak (Hrsg.), Asymmetrische Konflikte im Spiegel der Zeit, Berlin: Köster (2008), S. 235–265.

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Geschichte der Seefahrt, Marinegeschichte