Dr. Jonathan Voges

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Historisches Seminar

Leibniz Universität Hannover

Im Moore 21

DE

30167 Hannover

jonathan.voges@hist.uni-hannover.de

https://www.hist.uni-hannover.de/jonathan_voges.html

+49 511 762 4428

Forschung und Projekte

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

- Selbst ist der Mann. Do-It-Yourself und Heimwerken in der Bundesrepublik Deutschland, Göttingen 2017.
- Zwischen Erfolg und Ablehnung. Jüdische Braunschweiger und ihr Engagement in der Gesellschaft, Braunschweig 2013. (Zusammen mit Kirsten Bergemann und Frank Ehrhardt)

Artikel

- Erziehung zum „Weltbürgertum“? Der Völkerbund und die internationalen Grundlagen politischer Bildung in der Zwischenkriegszeit , in: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung (2019) [Im Erscheinen]
- Internationale Experten in eigener Sache? Der Völkerbund und die Organisation der geistigen Zusammenarbeit in der Zwischenkriegszeit. [Aufsatz im Erscheinen]
- Scientists as diplomats. The Commission for Intellectual Cooperation of the Society of Nations [Aufsatz im Erscheinen]
- The International Institute for Intellectual Co-Operation at the World 1937 in Paris. Profiling Internationalism in a ‘Hyper-Nationalistic’ Context? [Aufsatz im Erscheinen]
- Eine Internationale der „Geistesarbeiter“? Institutionalisierte intellektuelle Zusammenarbeit im Rahmen des Völkerbunds. [Aufsatz im Erscheinen]
- “Most accidents happen at home.“ Household accidents and how to prevent them: The Aktion das Sichere Haus in the Federal Republic of Germany from the 1950s to the 1970s, in: Peter Imhof (Hrsg.), Accidents and the State. [Im Erscheinen]
- „Mit Geschmack und wenig Geld.“ Heimwerken als Aneignungspraxis des Einfamilienhauses von den 1950er bis in die 1980er Jahre, in: Zeitschrift für Kulturwissenschaften 1 (2017), S. 97-115.
- Die Axt im Haus. Heimwerken – die Verbürgerlichung des Selbermachens in den 1960er Jahren, in: Nikola Langreiter u. Sigrid Löffler (Hrsg.), Selbermachen. Diskurse und Praktiken des „Do it yourselfs“, Bielefeld 2017, 35-57.
- „Gut hat's Familie Selbermann, weil sie alles selber kann.“ Die 'Do-it-yourself-Bewegung' in der Bundesrepublik Deutschland als soziales, kulturelles und ökonomisches Phänomen, in: Hessische Blätter für Volks- und Kulturforschung 52 (2016), S. 245-250.
- (Arbeits-)Ethos der Freizeit? Do it yourself und Heimwerken und der Wertewandel der Arbeit, in: Bernhard Dietz u. Jörg Neuheiser (Hrsg.), Wertewandel in der Wirtschaft und Arbeitswelt, München 2016, S. 73-93.
- Ein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens. Das staatspolitische Selbstverständnis Norbert Regensburgers, in: Frank Ehrhardt (Hrsg.), Täter – Opfer – Nutznießer. Beiträge zur Geschichte Braunschweigs im Nationalsozialismus Band II, Braunschweig 2016, S. 75-100.
- Die Angst vor der Datendiktatur. Die Volkszählung in den 1980er Jahren und ihre Gegner, in: Cornelia Rauh u. Dirk Schumann (Hrsg.), Ausnahmezustände. Entgrenzungen und Regulierungen in Europa während des Kalten Krieges, Göttingen 2015 (= Veröffentlichungen des Zeitgeschichtlichen Arbeitskreises Niedersachsen 28).
- Vom Handwerk zum Heimwerk? Zur Diffusion professionellen Wissens in den Haushalten im Zuge der Do-it-yourself-Bewegung in der Bundesrepublik Deutschland, in: Ferrum 86 (2014), S. 89-96.
- Norbert Regensburger. Anwalt, Politiker und Vertreter des deutsch-jüdischen Bürgertums, in: Frank Ehrhardt, Kirsten Bergemann u. Jonathan Voges, Zwischen Erfolg und Ablehnung. Jüdische Braunschweiger und ihr Engagement in der Gesellschaft, Braunschweig 2013 , S. 37-46.

Klassifikation
Region(en)
Thema