Dr. Marina Hilber

Post-Doc

Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie

Universität Innsbruck

Innrain 52

AT

6020 Innsbruck

marina.hilber@student.uibk.ac.at

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Hertha-Firnberg-Stipendiatin

Aktuelle(s) Projekt(e)

Medical networks.

Frühere Position(en)

Post-Doc-Stipendiatin des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung, Stuttgart

wissenschaftliche Projektmitarbeiterin an der Universität Innsbruck

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Hilber Marina, Institutionalisierte Geburt. Eine Mikrogeschichte des Gebärhauses, Bielefeld 2012.

Artikel

Auswahl

Hilber Marina, Professionalisierung wider Willen? Die Ausbildung von Hebammen in Tirol und Vorarlberg im Spannungsfeld zwischen Norm und Aushandlung, in: Geschichte und Region/Storia e regione 24/1 (2015), 73-96.
Dietrich-Daum Elisabeth / Marina Hilber / Eberhard Wolff, Franz von Ottenthal: Local Integration of an Alpine Doctor’s Private Practice(1847-1899), in: Dinges Martin / Stolberg Michael u.a. (Hg.),Medical Practice, 1600-1900. Physicians and Their Patients, Leiden/Boston2016, 271-286.
Hilber Marina, Weibliche Beschwerdeführung in der Causa Kleinwächter –ein Beitrag zur Patientinnengeschichte des Innsbrucker Gebärhauses, in: Historia Hospitalium. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Krankenhausgeschichte 29 (2016), 68-96.
Hilber Marina, Geistliche Fürsorge für Mutter und Kind. Anton von Sterzingers Unterricht für Hebammen (1777), in: Virus. Beiträge zur Sozialgeschichte der Medizin 15 (2016), 107-126.
Hilber Marina, Bodies for Instruction: Female Scopes of (Re)Action in a Nineteenth Century Maternity Hospital, in: Benedik Stefan / Kogler Nina /Käthe Sonnleitner / Heidrun Zettelbauer (Hg.), Verkörperungen –Embodiment. Transdisziplinäre Analysen zu Geschlecht und Körper in der Geschichte, Göttingen2017, 293-305.
Hilber Marina, Hebammenalter –alte Hebamme? Zur Bedeutung des Lebensalters im Kontext von Ausbildung und Berufsausübung von Hebammen in der Habsburgermonarchie, in: traverse. Zeitschrift für Geschichte 24/2(2017), 36-52.
Hilber Marina, Konfliktzone Geburtsbett. Forschungsbericht über eine patientinnen-orientierte Fallstudie zur Wahl des Geburtsbeistandes im vormärzlichen Tirol und Vorarlberg, in: Geschichte und Region/Storia e regione 26 (2017), Heft 1, 187-194.
Heidegger Maria/Hilber Marina/Siegl Gerhard, Der Musikverein Innsbruck 1818-1918, in: Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck (Hg.), 200 Jahre Musikverein. Musikschule. Konservatorium, Innsbruck 2018, 28-167.
Hilber Marina, „...aus freyer Wahl und Zutrauen...“ Eine patientinnen-orientierte Fallstudie zum Wahlverhalten von Gebärenden im inneralpinen Raum Tirols und Vorarlbergs um 1830, in: Medizin
Gesellschaft, Geschichte. Jahrbuch des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung 36 (2018), 11-41.

Herausgeberschaften und Editionen

1. Gem. mit Elisabeth Dietrich-Daum, Michaela Fahlenbock, Alois Unterkircherund Carlos Watzka, Virus. Beiträge zur Sozialgeschichte der Medizin 8 (2009).
2. Gem. mit Maria Heidegger, Elisabeth Lobenwein, Oliver Seifert und Alexander Zanesco, Virus. Beiträge zur Sozialgeschichte der Medizin 15 (2016).

Publikationsliste (Url)

https://www.uibk.ac.at/geschichte-ethnologie/mitarbeiterinnen/projekt/hilber-marina/publikationen-marina-hilber.pdf