Dr. Steffen Bender (Dr.)

Contentredakteur

Historisches Seminar

Eberhard Karls Universität Tübingen

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Head of Department Content Development & Research, jangled nerves GmbH Stuttgart

Aktuelle(s) Projekt(e)

-

Frühere Position(en)

Studium in Gießen, London und Tübingen

assoziiertes Mitglied des Sonderforschungsbereiches 437 'Kriegserfahrungen. Krieg und Gesellschaft in der Neuzeit';

Forschungsstipendiat der Fritz Thyssen Stiftung

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Steffen Bender: Virtuelles Erinnern. Kriege des 20. Jahrhunderts in Computerspielen, Bielefeld 2012.

Steffen Bender: Der Burenkrieg und die deutschsprachige Presse. Wahrnehmung und Deutung zwischen Bureneuphorie und Anglophobie 1899-1902, Paderborn 2009.

Artikel

Steffen Bender: Erinnerung im virtuellen Weltkrieg. Computerspielgenres und die Konstruktion von Geschichtsbildern, in: Monika Heinemann u.a. (Hrsg.): Medien zwischen Fiction-Making und Realitätsanspruch. Konstruktionen historischer Erinnerung, München 2011, 93-115.

Steffen Bender: Durch die Augen einfacher Soldaten und namenloser Helden. Weltkriegsshooter als Simulation historischer Kriegserfahrung? in: Angela Schwarz (Hrsg.): 'Wollten Sie auch immer schon einmal perstverseuchte Kühe auf Ihre Gegner werfen?' Eine fachwissenschaftliche Annäherung an Geschichte im Computerspiel, Münster 2010, 121-148.

Herausgeberschaften und Editionen

Steffen Bender (Hrsg.): 'Und darum wage ich es, zur Feder zu greifen'. Briefe von Privatpersonen an Kaiser Wilhelm II., Frankfurt am Main et al. 2009.

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Geschichte des Deutschen Kaiserreichs
Erinnerungskultur und Gedenken
Sprachenpolitik, Sprachpolitik