Dr. Markus Wahl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

//

Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung

Straußweg 17

DE

70184 Stuttgart

markus.wahl@igm-bosch.de

Forschung und Projekte

Aktuelle(s) Projekt(e)

„Deine Gesundheit, unser Staat“: Erfahrungen von Patienten mit Alkoholabhängigkeit, Diabetes und Geschlechtskrankheiten im Sozialistischen Gesundheitswesen der Deutschen Demokratischen Republik

Frühere Position(en)

PhD Candidate at the University of Kent, Canterbury, UK
Assistant Lecturer at the University of Kent, Canterbury, UK

Veröffentlichungen

Artikel

‘The Workhouse Dresden-Leuben After 1945: A Microstudy of Local Continuities in Postwar East Germany’, Journal of Contemporary History (Online First: Forthcoming June 2018).

‘Medizinische Erfahrungen von Kindern und Jugendlichen während der Kriegs- und Nachkriegszeit am Beispiel von Dresden und Leipzig [Medical Experiences of Children and Adolescents During Times of War and Postwar on the Example of Dresden and Leipzig]’, in Kindheiten im Zweiten Weltkrieg, ed. by André Postert and Francesca Weil (Leipzig: Mitteldeutscher Verlag, 2018), pp. 514-532.

(mit Ulf Schmidt), ‘Doctors and Research Behind the Iron Curtain: Medical Ethics Debates and the Declaration of Helsinki in East Germany (1961-1989)’ (Oxford University Press, voraussichtlich 2018)

‘Fluchtwillige im Visier des Ministeriums für Staatssicherheit – Am Beispiel von Ärzten’, Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung, 2016. URL: http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/stasi/219627/medizin?p=all

‘“Warum habt ihr solche Angst, dass wir nicht wiederkommen?” ‘Grenzübertritte’ der medizinischen Intelligenz in den 1970er Jahren’, in Medizinethik in der DDR. Moralische und menschenrechtliche Fragen im Gesundheitswesen, ed. by Andreas Fewer and Rainer Erices (Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2015), pp. 59-80

‘DDR-Ärzte: Fluchtwillige im Visier des MfS.’ Deutsches Ärzteblatt, 44 (2014): S. A 1894-A 1898

(mit Ulf Schmidt), ‘Ärzte und Forschung hinter dem Eisernen Vorhang. Medizinethische Diskurse und die Deklaration von Helsinki in der DDR (1961–1989)’, in Forschung als Herausforderung für Ethik und Menschenrechte. 50 Jahre Deklaration von Helsinki (1964-2014), ed. by Andreas Frewer and Ulf Schmidt (Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2014), pp. 71-86

(with Anna-Maria Lehner), ‘Research Within Bounds. Protecting Human Participants in Modern Medicine and the Declaration of Helsinki, 1964–2014. Genf, 12.-13. September 2013’, Ethik in der Medizin, 2 (2014), 167