Dr. Blanka Koffer

Historikerin

DE

Berlin

bkoffer@posteo.de

Forschung und Projekte

Aktuelle(s) Projekt(e)

Zeitzeuginnen als Historikerinnen: Die Erfindung der Fachgeschichte

Geschichte der Ethnologie

Geschichte der Großsiedlungen

Frühere Position(en)

Postdoktorandin am Institut für Europäische Ethnologie der HU Berlin mit dem Projekt "Irmgard Sellnow und die Ethnographie in der DDR" (ad personam Förderung durch die VW-Stiftung) im Verbundprojekt "Akteurinnen, Praxen, Theorien"

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Kulturanalyse und Kulturarbeit. Volkskunde an den Akademien der Wissenschaften der DDR und der ČSSR nach 1972. Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I, Institut für Geschichtswissenschaften, publiziert online am 24.06.2015, http://edoc.hu-berlin.de/docviews/abstract.php?id=41935

Artikel

• Marxismus-Leninismus als wissenschaftliche Ressource: Das Beispiel der Völkerkunde in der DDR. In Vorbereitung
• Zwischen Ethnographie und Ethnologie: Völkerkundlicher Wissenstransfer im geteilten Deutschland bis 1961. In Vorbereitung
• Taking Soviet ethnography further: The Institute of Ethnology at the Czech Academy of Sciences in times of state socialism (1954-1990). In preparation
• Coping with Soviet ethnography: The state socialist history of the Institute for European Ethnology at Berlin´s Humboldt University. In preparation
• Socialist solidarity by doing ethnography: GDR and African scholars as cultural engineers. In preparation
• Rezension zu: Monteath, Peter; Munt, Valerie, Red Professor. The Cold War Life Of Fred Rose. Mile End: Wakefield Press 2015. In: https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/reb-23552
• More a contribution to scholarship than to ideology? The academic biography of German anthropologist Irmgard Sellnow (1922-2010). In: Bérose - Encyclopédie internationale des histoires de l’anthropologie, Paris, IIAC-LAHIC, UMR 8177, 2019, http://www.berose.fr/?More-a-Contribution-to-Scholarship-than-to-Ideology-The-Academic-Biography-of
• Das Eigene, das Fremde, die Wende. Deutsche und tschechische Ethnographen im Systemwechsel. In: Ivanečková, Edita/Řezník, Miloš/Zimmermann, Volker (Hg.): Das Jahr 1989 in den deutsch-tschechoslowakischen Beziehungen. Essen 2013: 215-234
• Tschechisch-deutscher Wissenstransfer im Staatssozialismus: Das Beispiel der marxistisch-leninistischen Ethnographie. In: Řezník, Miloš/Rosenbaum, Katja (Hg.): DDR-ČS(S)R - Eine Beziehungs-geschichte am Anfang. München 2012: 147-164
• Ethnography in the ČS(S)R. Scientification through Sovietization? In: Brunnbauer, Ulf/Kraft, Claudia/Schulze Wessel, Martin (Hg.): Sociology and Ethnography in East-Central and South-East Europe. Scientific Self-Description in State Socialist Countries. Oldenburg 2011: 173-184
• Der Plan in den Gesellschaftswissenschaften. Theorie und Praxis seit 1972 an den Akademien der Wissenschaften der ČSSR und der DDR. In: Brenner, Christiane/Schulze-Wessel, Martin (Hg.): Zukunfts-vorstellungen und staatliche Planung im Sozialismus. Die Tschechoslowakei im ostmitteleuropäischen Kontext 1945-1989. München 2010: 219-234
• (Post-) Sozialistischer Arbeitsalltag in den Geisteswissenschaften am Beispiel der Ethnographie in der DDR. In: Obertreis, Julia/Stephan, Anke (Hg.): Oral history in (post-) socialist countries. Münster 2009: 345-357
• Manufacturing Workers´ Traditions in Socialist Eastern Central Europe: Cultural History in Czechoslovakia and East Germany 1972–1989. In: Rodríguez González, Carla María/Valdés Miyares, Julio Rubén (eds.): Culture and Power. The Performance of History. Newcastle upon Tyne 2008: 193-202
• Zwischen politischem Anspruch und Fachtradition: Schlaglichter auf die akademische Volkskunde in Dresden vor 1990. In: Volkskunde in Sachsen 20/2008: 189-204
• Wissenschaftliche Arbeit im Wandel: DDR-Volkskunde nach 1989. In: Seifert, Manfred/Götz, Irene/Huber, Birgit (Hg.), Flexible Biografien? Horizonte und Brüche im Arbeitsleben der Gegenwart. Frankfurt am Main 2007: 215-226
• (Mit Alexandra von Barsewisch) Living in Potsdamer Platz. Leben in einer Hochglanzbroschüre. In: Berliner Blätter 32/2004: 136-149

Rezensionen und Berichte in
• Bohemia, H-Soz-u-Kult, Österreichische Zeitschrift für Volkskunde

Präsentationen
• Neubauern, LPG, Ethnographie. Die Erfindung der sozialistischen Lebensweise auf dem Land 1945-1960. Sektion "Evidenzpraktiken und wissenschaftliche Glaubwürdigkeit in Zeiten gesellschaftlicher Spaltung", 52. Tagung des VHD: Gespaltene Gesellschaften, 25.-28.09.2018, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
• Zeitzeugen-Fachgeschichte als wissenschaftliche Ressource in der Ethnologie. Ein deutsch-tschecho-slowakischer Vergleich. 2. Jahrestagung der GWMT: Umwelt und Wissen, 12.-14.09.2018, Ruhr-Universität Bochum
• Up as ethnographer: Women moving anthropology in socialist Central Europe. Panel "On the move: Fieldwork, academy and home in the early anthropologists' careers", 15. Tagung der EASA 2018: Staying, moving, settling, 14.-17.08.2018, Stockholms universitet, Schweden (Gefördert durch den DAAD)
• Socialist Solidarity by Teaching Ethnography: GDR Scholars Training Cultural Engineers from the Global South. Tagung "Socialist Educational Cooperation with the Global South", 11.-12.05.2018, Justus-Liebig-Universität Gießen (Nicht realisiert wegen Dienstreiseverbot)
• Ethnographie vs. Ethnologie. Workshop "(R-) Emigration und Wissenstransfer: Ethnologie in/aus/nach Deutschland 1890-1960", 02.-03.02.2018, Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin (Nicht realisiert wegen Teilnahmeverbot, nach Intervention der Frauenbeauftragten der HU umgewandelt in Vortragsverbot)
• Akteurinnen, Praxen, Theorien. Projektpräsentation. Institutskolloquium, 05.12.2017, Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin
• Marxismus-Leninismus als wissenschaftliche Ressource: Die Völkerkunde in der DDR. 1. Jahrestagung der GWMT: Wissenschafts-, Medizin- und Technikreflexion auf dem Prüfstand, 22.-24.09.2017, Universität Münster
• Zwischen Kulturarbeit und Kulturanalyse. Volkskunde an den Akademien der Wissenschaften der DDR und der ČSSR nach 1972. Workshop "Strukturen und Brüche, Karrieren und Konflikte: Sozial- und Kulturwissenschaften in historisch-soziologischer Perspektive", 16.-18.4.2012, Karl-Franzens-Universität Graz
• Memories of State Socialist Humanities: German, Czech, and Slovak Ethnographers compared. Tagung "Remembering Dictatorship. State Socialist Pasts in Post-Socialist Presents", 16.-17.09.2011, University of Bristol, Großbritannien
• Tschechisch-deutscher Wissenstransfer im Staatssozialismus. Das Beispiel der marxistisch-leninistischen Ethnographie. Tagung "DDR-ČS(S)R 1949-1989. Eine Beziehungsgeschichte am Anfang", 26.-28.11.2009, Lehrstuhl für Europäische Regionalgeschichte der Technischen Universität Chemnitz, Greiz
• Das Eigene, das Fremde, die Wende. Deutsche und tschechische Ethnographen im Systemwechsel. Jahrestagung der Deutsch-Tschechischen und Deutsch-Slowakischen Historikerkommission, 09.-11.10.2009, Bratislava, Slowakei
• Ethnographie in der ČSSR: Verwissenschaftlichung durch Sowjetisierung? Jahrestagung des Collegium Carolinum: Die wissenschaftliche Selbstbeschreibung der sozialistischen Gesellschaft: Soziologie und Ethnologie/ Ethnographie in Ostmittel- und Südosteuropa 1945-1989, 20.-23.11.2008, Bad Wiessee
• Kommentar zu Link, Fabian: Burgenforschung im Nationalsozialismus. 17. Studientag zur Wissenschaftsgeschichte, 16.05.2008, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
• Kulturarbeit und Kulturanalyse. Volkskunde an den Akademien der Wissenschaften der DDR und der ČSSR. Kolloquium Prof. Dr. Dietrich, 16.01.2008, Lehrstuhl für Zeitgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin
• Zwischen Nische und Legitimation: Volkskunde an den Akademien der Wissenschaften der DDR und ČSSR 1972-1990. Workshop "Wissenschaftsgeschichten und politische Systemwechsel", 26.11.2007, Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, Österreich
• Der Fünfjahrplan in den Gesellschaftswissenschaften: Theorie und Praxis seit 1972 am Beispiel der ČSAV und der AdW. Jahrestagung des Collegium Carolinum: Zukunftsvorstellungen und staatliche Planung im Sozialismus: Die Tschechoslowakei im ostmitteleuropäischen Kontext, 22.-25.11.2007, Bad Wiessee
• Manufacturing workers´ traditions in Socialist Central Europe: Cultural History in Czechoslovakia and East Germany after 1972. Tagung "Culture and Power: The Plots of History", 26.-28.09.2007, Departamento de Filología Anglogermánica y Francesa, Universidad de Oviedo, Spanien
• Die Akademie der Wissenschaften in der Krise am Beispiel des Wissenschaftsbereichs Kulturgeschichte/Volkskunde am Zentralinstitut für Geschichte in den 1980er Jahren. Tagung "Stabilität vs. Systemkrise: Die DDR im Jahr 1987", 05.12.2006, Zentrum für Zeithistorische Forschung e.V., Potsdam
• Zwischen Legitimationswissenschaft und Nischendisziplin. Der Wissenschaftsbereich Kulturgeschichte/ Volkskunde an der Akademie der Wissenschaften der DDR in den 1970er und 1980er Jahren. Workshop "Rezeption-Transfer-Transformation. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven", 24.-25.11.2006, Institut für Wirtschafts-und Sozialgeschichte der Universität Wien, Österreich
• Kommentar zu Schröter, Wilko: Gary S. Beckers ökonomische Theorie der Fertilität als Wissenschaftstransfer von der Mikroökonomie zur Demographie und ihre heutige Bedeutung für die demographische Forschung. Workshop "Rezeption-Transfer-Transformation. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven", 24.-25.11.2006, Institut für Wirtschafts-und Sozialgeschichte der Universität Wien, Österreich
• Zwischen Nische und Drittmittelfinanzierung: Volkskunde als akademische Disziplin in der DDR und der CSSR nach 1989. Posterpräsentation, Doktorandenforum des 46. Deutschen Historikertags, 19.-22.09.2006, Konstanz
• Transforming Work in the Humanities. Ethnographers in the GDR after 1989. Tagung "Travail et organisation: Recherches croisant etnographie et histoire", 30.-31.05.2006, Maison Méditerranéenne des Sciences de l´ Homme, Aix en Provence, Frankreich
• Erfahrung und Steuerung gesellschaftlicher Transformationsprozesse am Beispiel der Wissenschaftsdisziplin Ethnographie/Folkloristik in Ostdeutschland und Tschechien nach 1989. Kolloquium Prof. Dr. Herbst, 05.12.2005, Lehrstuhl für Zeitgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin
• (Post-) Sozialistischer Arbeitsalltag in den Geisteswissenschaften am Beispiel der Ethnographie in der DDR. Tagung "Oral history in (post) socialist countries", 03.-05.11.2005, Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte der Universität Freiburg, Wiesneck
• Erfahrung und Steuerung gesellschaftlicher Transformationsprozesse am Beispiel der Wissenschaftsdisziplin Ethnographie/Folkloristik in Ostdeutschland und Tschechien nach 1989. 14. Studientag, 22.10.2005, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
• Wissenschaftliche Arbeit im Wandel: DDR-Volkskunde nach 1989. Tagung "Arbeitskulturen und biographische (Um-) Brüche in der späten Moderne", 08.-10.09.2005, Kommission Arbeitskulturen der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, Universität Passau

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Wissenschaftsgeschichte
Geschichte der Arbeit in Betrieben und Büros
Geschichte der (Sub-) Urbanisierung
Staatssozialismus und Kalter Krieg

Regional: Zentraleuropa