Dr. Blanka Koffer

DE

Berlin

blanka.koffer@alumni.hu-berlin.de

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Historikerin

Aktuelle(s) Projekt(e)

Zeitzeuginnen als Historikerinnen: Die Erfindung der Fachgeschichte

Geschichte der Ethnologie

Geschichte der Großsiedlung München-Neuperlach

Frühere Position(en)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HU Berlin

Teilprojekt "Irmgard Sellnow und die Ethnographie in der DDR" im VW-Verbundprojekt "Akteurinnen, Praxen, Theorien"

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Kulturanalyse und Kulturarbeit. Volkskunde an den Akademien der Wissenschaften der DDR und der ČSSR nach 1972. Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I, Institut für Geschichtswissenschaften, publiziert online am 24.06.2015, http://edoc.hu-berlin.de/docviews/abstract.php?id=41935

Artikel

• Marxismus-Leninismus als wissenschaftliche Ressource: Das Beispiel der Völkerkunde in der DDR. In Vorbereitung
• Zwischen Ethnographie und Ethnologie: Völkerkundlicher Wissenstransfer im geteilten Deutschland bis 1961. In Vorbereitung
• Socialist solidarity by doing ethnography: GDR and African scholars as cultural engineers. In: Burton, Eric et al. (eds.): Socialist Encounters: Relations, Transfers and Exchanges between Africa and East Germany. Work in progress
• Rezension zu: Monteath, Peter; Munt, Valerie, Red Professor. The Cold War Life Of Fred Rose. Mile End: Wakefield Press 2015. In: https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/reb-23552
• More a contribution to scholarship than to ideology? The academic biography of German anthropologist Irmgard Sellnow (1922-2010). In: Bérose - Encyclopédie internationale des histoires de l’anthropologie, Paris, IIAC-LAHIC, UMR 8177, 2019, http://www.berose.fr/?More-a-Contribution-to-Scholarship-than-to-Ideology-The-Academic-Biography-of
• Das Eigene, das Fremde, die Wende. Deutsche und tschechische Ethnographen im Systemwechsel. In: Ivanečková, Edita/Řezník, Miloš/Zimmermann, Volker (Hg.): Das Jahr 1989 in den deutsch-tschechoslowakischen Beziehungen. Essen 2013: 215-234
• Tschechisch-deutscher Wissenstransfer im Staatssozialismus: Das Beispiel der marxistisch-leninistischen Ethnographie. In: Řezník, Miloš/Rosenbaum, Katja (Hg.): DDR-ČS(S)R - Eine Beziehungs-geschichte am Anfang. München 2012: 147-164
• Ethnography in the ČS(S)R. Scientification through Sovietization? In: Brunnbauer, Ulf/Kraft, Claudia/Schulze Wessel, Martin (Hg.): Sociology and Ethnography in East-Central and South-East Europe. Scientific Self-Description in State Socialist Countries. Oldenburg 2011: 173-184
• Der Plan in den Gesellschaftswissenschaften. Theorie und Praxis seit 1972 an den Akademien der Wissenschaften der ČSSR und der DDR. In: Brenner, Christiane/Schulze-Wessel, Martin (Hg.): Zukunfts-vorstellungen und staatliche Planung im Sozialismus. Die Tschechoslowakei im ostmitteleuropäischen Kontext 1945-1989. München 2010: 219-234
• (Post-) Sozialistischer Arbeitsalltag in den Geisteswissenschaften am Beispiel der Ethnographie in der DDR. In: Obertreis, Julia/Stephan, Anke (Hg.): Oral history in (post-) socialist countries. Münster 2009: 345-357
• Manufacturing Workers´ Traditions in Socialist Eastern Central Europe: Cultural History in Czechoslovakia and East Germany 1972–1989. In: Rodríguez González, Carla María/Valdés Miyares, Julio Rubén (eds.): Culture and Power. The Performance of History. Newcastle upon Tyne 2008: 193-202
• Zwischen politischem Anspruch und Fachtradition: Schlaglichter auf die akademische Volkskunde in Dresden vor 1990. In: Volkskunde in Sachsen 20/2008: 189-204
• Wissenschaftliche Arbeit im Wandel: DDR-Volkskunde nach 1989. In: Seifert, Manfred/Götz, Irene/Huber, Birgit (Hg.), Flexible Biografien? Horizonte und Brüche im Arbeitsleben der Gegenwart. Frankfurt am Main 2007: 215-226
• (Mit Alexandra von Barsewisch) Living in Potsdamer Platz. Leben in einer Hochglanzbroschüre. In: Berliner Blätter 32/2004: 136-149

Rezensionen und Berichte in
• Bohemia, H-Soz-u-Kult, Österreichische Zeitschrift für Volkskunde

Präsentationen
• Neubauern, LPG, Ethnographie. Die Erfindung der sozialistischen Lebensweise auf dem Land 1945-1960. Sektion "Evidenzpraktiken und wissenschaftliche Glaubwürdigkeit in Zeiten gesellschaftlicher Spaltung", 52. Tagung des VHD: Gespaltene Gesellschaften, 25.-28.09.2018, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
• Zeitzeugen-Fachgeschichte als wissenschaftliche Ressource in der Ethnologie. Ein deutsch-tschecho-slowakischer Vergleich. 2. Jahrestagung der GWMT: Umwelt und Wissen, 12.-14.09.2018, Ruhr-Universität Bochum
• Up as ethnographer: Women moving anthropology in socialist Central Europe. Panel "On the move: Fieldwork, academy and home in the early anthropologists' careers", 15. Tagung der EASA 2018: Staying, moving, settling, 14.-17.08.2018, Stockholms universitet, Schweden (Gefördert durch den DAAD)
• Socialist Solidarity by Teaching Ethnography: GDR Scholars Training Cultural Engineers from the Global South. Tagung "Socialist Educational Cooperation with the Global South", 11.-12.05.2018, Justus-Liebig-Universität Gießen (Nicht realisiert wegen Dienstreiseverbot)
• Ethnographie vs. Ethnologie. Workshop "(R-) Emigration und Wissenstransfer: Ethnologie in/aus/nach Deutschland 1890-1960", 02.-03.02.2018, Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin (Nicht realisiert wegen Teilnahmeverbot, nach Intervention der Frauenbeauftragten der HU umgewandelt in Vortragsverbot)
• Akteurinnen, Praxen, Theorien. Projektpräsentation. Institutskolloquium, 05.12.2017, Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin
• Marxismus-Leninismus als wissenschaftliche Ressource: Die Völkerkunde in der DDR. 1. Jahrestagung der GWMT: Wissenschafts-, Medizin- und Technikreflexion auf dem Prüfstand, 22.-24.09.2017, Universität Münster
• Zwischen Kulturarbeit und Kulturanalyse. Volkskunde an den Akademien der Wissenschaften der DDR und der ČSSR nach 1972. Workshop "Strukturen und Brüche, Karrieren und Konflikte: Sozial- und Kulturwissenschaften in historisch-soziologischer Perspektive", 16.-18.4.2012, Karl-Franzens-Universität Graz
• Memories of State Socialist Humanities: German, Czech, and Slovak Ethnographers compared. Tagung "Remembering Dictatorship. State Socialist Pasts in Post-Socialist Presents", 16.-17.09.2011, University of Bristol, Großbritannien
• Tschechisch-deutscher Wissenstransfer im Staatssozialismus. Das Beispiel der marxistisch-leninistischen Ethnographie. Tagung "DDR-ČS(S)R 1949-1989. Eine Beziehungsgeschichte am Anfang", 26.-28.11.2009, Lehrstuhl für Europäische Regionalgeschichte der Technischen Universität Chemnitz, Greiz
• Das Eigene, das Fremde, die Wende. Deutsche und tschechische Ethnographen im Systemwechsel. Jahrestagung der Deutsch-Tschechischen und Deutsch-Slowakischen Historikerkommission, 09.-11.10.2009, Bratislava, Slowakei
• Ethnographie in der ČSSR: Verwissenschaftlichung durch Sowjetisierung? Jahrestagung des Collegium Carolinum: Die wissenschaftliche Selbstbeschreibung der sozialistischen Gesellschaft: Soziologie und Ethnologie/ Ethnographie in Ostmittel- und Südosteuropa 1945-1989, 20.-23.11.2008, Bad Wiessee
• Kommentar zu Link, Fabian: Burgenforschung im Nationalsozialismus. 17. Studientag zur Wissenschaftsgeschichte, 16.05.2008, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
• Kulturarbeit und Kulturanalyse. Volkskunde an den Akademien der Wissenschaften der DDR und der ČSSR. Kolloquium Prof. Dr. Dietrich, 16.01.2008, Lehrstuhl für Zeitgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin
• Zwischen Nische und Legitimation: Volkskunde an den Akademien der Wissenschaften der DDR und ČSSR 1972-1990. Workshop "Wissenschaftsgeschichten und politische Systemwechsel", 26.11.2007, Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, Österreich
• Der Fünfjahrplan in den Gesellschaftswissenschaften: Theorie und Praxis seit 1972 am Beispiel der ČSAV und der AdW. Jahrestagung des Collegium Carolinum: Zukunftsvorstellungen und staatliche Planung im Sozialismus: Die Tschechoslowakei im ostmitteleuropäischen Kontext, 22.-25.11.2007, Bad Wiessee
• Manufacturing workers´ traditions in Socialist Central Europe: Cultural History in Czechoslovakia and East Germany after 1972. Tagung "Culture and Power: The Plots of History", 26.-28.09.2007, Departamento de Filología Anglogermánica y Francesa, Universidad de Oviedo, Spanien
• Die Akademie der Wissenschaften in der Krise am Beispiel des Wissenschaftsbereichs Kulturgeschichte/Volkskunde am Zentralinstitut für Geschichte in den 1980er Jahren. Tagung "Stabilität vs. Systemkrise: Die DDR im Jahr 1987", 05.12.2006, Zentrum für Zeithistorische Forschung e.V., Potsdam
• Zwischen Legitimationswissenschaft und Nischendisziplin. Der Wissenschaftsbereich Kulturgeschichte/ Volkskunde an der Akademie der Wissenschaften der DDR in den 1970er und 1980er Jahren. Workshop "Rezeption-Transfer-Transformation. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven", 24.-25.11.2006, Institut für Wirtschafts-und Sozialgeschichte der Universität Wien, Österreich
• Kommentar zu Schröter, Wilko: Gary S. Beckers ökonomische Theorie der Fertilität als Wissenschaftstransfer von der Mikroökonomie zur Demographie und ihre heutige Bedeutung für die demographische Forschung. Workshop "Rezeption-Transfer-Transformation. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven", 24.-25.11.2006, Institut für Wirtschafts-und Sozialgeschichte der Universität Wien, Österreich
• Zwischen Nische und Drittmittelfinanzierung: Volkskunde als akademische Disziplin in der DDR und der CSSR nach 1989. Posterpräsentation, Doktorandenforum des 46. Deutschen Historikertags, 19.-22.09.2006, Konstanz
• Transforming Work in the Humanities. Ethnographers in the GDR after 1989. Tagung "Travail et organisation: Recherches croisant etnographie et histoire", 30.-31.05.2006, Maison Méditerranéenne des Sciences de l´ Homme, Aix en Provence, Frankreich
• Erfahrung und Steuerung gesellschaftlicher Transformationsprozesse am Beispiel der Wissenschaftsdisziplin Ethnographie/Folkloristik in Ostdeutschland und Tschechien nach 1989. Kolloquium Prof. Dr. Herbst, 05.12.2005, Lehrstuhl für Zeitgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin
• (Post-) Sozialistischer Arbeitsalltag in den Geisteswissenschaften am Beispiel der Ethnographie in der DDR. Tagung "Oral history in (post) socialist countries", 03.-05.11.2005, Lehrstuhl für Neuere und Osteuropäische Geschichte der Universität Freiburg, Wiesneck
• Erfahrung und Steuerung gesellschaftlicher Transformationsprozesse am Beispiel der Wissenschaftsdisziplin Ethnographie/Folkloristik in Ostdeutschland und Tschechien nach 1989. 14. Studientag, 22.10.2005, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
• Wissenschaftliche Arbeit im Wandel: DDR-Volkskunde nach 1989. Tagung "Arbeitskulturen und biographische (Um-) Brüche in der späten Moderne", 08.-10.09.2005, Kommission Arbeitskulturen der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, Universität Passau

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Wissenschaftsgeschichte
Geschichte der Arbeit in Betrieben und Büros
Geschichte der (Sub-) Urbanisierung
Staatssozialismus und Kalter Krieg

Regional: Zentraleuropa