Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Institut für Geschichtswissenschaften

Humboldt-Universität zu Berlin

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Planung der Internationalen Konferenz zur Geschichte und Erinnerung nationalsozialistischer Konzentrationslager, Mai 2021 in Berlin – WiMi bei der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Doktorandin am Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Freie Mitarbeiterin im "f³ – freiraum für fotografie"

Aktuelle(s) Projekt(e)

Dissertationsprojekt: "Professionalisierung und Vernetzung. Berufsfotografinnen im ausgehenden 19. und 20. Jahrhundert"

Gründerin und Organisatorin des interdisziplinären Arbeitskreises zur Fotografie "Foto:Diskurs" (www.foto-diskurs.info)

Veröffentlichungen

Artikel

05/2020
Beitrag: #75liberation. Erinnern im virtuellen Raum, in: Zeitgeschichte-online, Mai 2020, URL: https://zeitgeschichte-online.de/themen/75liberation

03/2020
Aufsatz: Unbequeme Konkurrentinnen? – Ausbildung von Frauen an der Photographischen Lehranstalt des Berliner Lette-Vereins um 1900, in: Fotogeschichte 155, 2020.

12/2019
Rezension über: Nicole Wiedenmann, Revolutionsfotografie im 20. Jahrhundert. Zwischen Dokumentation, Memoration und Agitation, Köln 2019, in: H-Soz-Kult, 17.12.2019.

09/2018
Projektvorstellung: Professionalisierung und Vernetzung. Berufsfotografinnen im 19. und 20. Jahrhundert, in: Fotogeschichte 149, 2018.

07/2017
Tagungsbericht: Photographing under Dictatorships of the Twentieth Century. Public Spheres and Photographic Practices, 26.10.2016 – 28.10.2016 Berlin, in: H-Soz-Kult, 28.07.2017, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7278>.