Prof. Dr. Sabine Mecking

Universitätsprofessorin

Fachbereich Geschichte und Kulturwissenschaften

Philipps-Universität Marburg

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

W3-Professorin für Hessische Landesgeschichte / Zeitgeschichte
Philipps-Universität Marburg, FB Geschichte und Kulturwissenschaften, Wilhelm-Röpke-Str. 6 C, 35032 Marburg

Geschäftsführende Herausgeberin der Zeitschrift "Geschichte im Westen"

Aktuelle(s) Projekt(e)

Öffentlicher Protest in der Moderne
Polizei im 20. und 21. Jahrhundert
Rechtsextremismus und Musik
Zwischen den Welten. Deutsche Gesangskultur in Deutsch-Südwestafrika und den USA (1848-1918)

Frühere Position(en)

W2-Professorin an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, Institut für Geschichte und Ethik der öffentlichen Verwaltung, Duisburg
Vertretungs- und Gastprofessorin an den Universitäten Münster, Düsseldorf, Prag und Kopenhagen
DFG-Habilitationsstipendiatin an der Universität Düsseldorf ("Eigene Stelle")
Angestellte am Deutschen Historischen Institut Washington D.C.
Wiss. Referentin am Institut für Regionalgeschichte Münster (Referat Neuere und Neueste Geschichte)
Päd.-wiss. Mitarbeiterin am Geschichtsort "Villa ten Hompel"
Wiss. Hilfskraft Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Polizei im Wandel. 70 Jahre Polizeiarbeit in Nordrhein-Westfalen, Greven: Köln 2019 (zus. mit Frank Kawelovski), 135 S.
Bürgerwille und Gebietsreform. Demokratieentwicklung und Neuordnung von Staat und Gesellschaft in Nordrhein-Westfalen 1965-2000 (Studien zur Zeitgeschichte 85), Oldenbourg: München 2012, X u. 531 S.
"Immer treu". Kommunalbeamte zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik (Schriften der Villa ten Hompel 4), Klartext: Essen 2003, 423 S.
Verfolgung und Verwaltung. Die wirtschaftliche Ausplünderung der Juden und die westfälischen Finanzbehörden (Didaktische Bausteine 1), OFD: Münster 2001 (Nachdruck 2005), 100 S.

Artikel

Verfassung für das Land Nordrhein-Westfalen und Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland – Eine Einführung, Textausgabe der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen, Köln 2019, S. 11-34 (mit Jörg Engelbrecht†).
Bürgeremotionen versus Verwaltungsrationalität? „Aktion Bürgerwille“ und politisches Establishment in den 1970er Jahren, in: Administory 3 (2018), S. 96-111, <https://content.sciendo.com/view/journals/ adhi/3/1/adhi.3.issue-1.xml>.
Nationalhymnen, in: Daniel Morat/Hansjakob Ziemer (Hg.), Handbuch Sound. Geschichte – Begriffe – Ansätze, Stuttgart 2018, S. 401-404.
State - Municipality - Citizen. Rational Territorial Reform against Emotional Will of the Citizenry in West Germany?, in: Historical Social Research 42 (2017), 2, S. 295-317.
Sounds of the Towns - Stadt und Musik (Leitartikel), in: Moderne Stadtgeschichte 2017, H.1, S. 7-19.
Wahrnehmung und Steuerung von Strukturwandel und Lebenschancen - Einleitung, in: Stefan Grüner/Sabine Mecking (Hg.): Wirtschaftsräume und Lebenschancen. Wahrnehmung und Steuerung von sozialökonomischem Wandel in Deutschland 1945-2000, Berlin/Boston 1971, S. 1-20 (mit Stefan Grüner).
Regionale Disparitäten, Raumordnung und das Ideal der Chancengerechtigkeit in Westdeutschland, in: Grüner/Mecking (Hg.): Wirtschaftsräume und Lebenschancen, S. 77-89.
'Deutsche' Musik, eine Illusion? Phänomene der Inklusion und Exklusion, in: Sabine Mecking/Yvonne Wasserloos (Hg.), Inklusion und Exklusion. ‚Deutsche‘ Musik in Europa und Nordamerika, 1848-1945, Göttingen 2016, S. 7-30.
Kommunale Selbstverwaltung und lokale Demokratie, in: Karl Ditt u.a., Westfalen in der Moderne 1815-2015. Geschichte einer Region, Münster 2015, S. 121-138, 685-688.
“As the crowd would sing”. Musik als politisches Ereignis, in: Archiv für Kulturgeschichte 96 (2014), H. 2, S. 341-368 (mit Yvonne Wasserloos).
Vom Protest zur Protestkultur? Träger, Formen und Ziele gesellschaftlichen Aufbegehrens, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 64 (2013), S. 517-529.
Gelebte Empathie und polterndes Pathos. Gesang und Nation im 19. Jahrhundert, in: Sabine Mecking/Yvonne Wasserloos (Hg.), Musik - Macht - Staat. Kulturelle, soziale und politische Wandlungsprozesse in der Moderne, Göttingen 2012, S. 99-126.
Die kommunale Neugliederung als gesellschaftliche und rechtliche Herausforderung in Vergangenheit und Gegenwart, in: Sabine Mecking/Janbernd Oebbecke (Hg.), Zwischen Effizienz und Legitimität. Kommunale Gebiets- und Funktionalreformen in der Bundesrepublik Deutschland in historischer und aktueller Perspektive (Forschungen zur Regionalgeschichte 62), Paderborn 2009, S. 1-28 (zusammen mit Janbernd Oebbecke).
Neues Bürgerbewusstsein im Bürgerstaat? Staatliche Planung und bürgerschaftlicher Eigensinn am Beispiel von Nordrhein-Westfalen, in: Sabine Mecking/Janbernd Oebbecke (Hg.), Zwischen Effizienz und Legitimität. Kommunale Gebiets- und Funktionalreformen in der Bundesrepublik Deutschland in historischer und aktueller Perspektive (Forschungen zur Regionalgeschichte 62), Paderborn 2009, S. 65-90.
Initiatives, Actors, and Environment: The Conduct of the Münster City Council and its Jewish Policy in the National Socialist State, in: Holocaust and Genocide Studies 22 (2008), S. 475-496.
"Gegen den Imperialismus der Großstädte". Protest und Bürgerengagement gegen die kommunale Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen, in: Geschichte im Westen 22 (2007), S. 201-221.
Historische Bildungsarbeit in der Finanzbeamtenausbildung - Möglichkeiten und Grenzen, in: Geschichte, Politik und ihre Didaktik 34 (2006), S. 246-252.
Zwischen Planungseuphorie und Identitätskrise. Die kommunale Neugliederung in Nordrhein-Westfalen am Beispiel von Stadt und Landkreis Bielefeld, in: Archiv für Sozialgeschichte 46 (2006), S. 411-441.
"Chefin oder Mauerblümchen?" Frauen in der öffentlichen Verwaltung der Bundesrepublik, in: Geschichte und Gesellschaft 31 (2005), S. 465-497.
Stadtverwaltung als Systemstabilisierung? Tätigkeitsfelder und Handlungsspielräume kommunaler Herrschaft im Nationalsozialismus, in: Sabine Mecking/Andreas Wirsching (Hg.), Stadtverwaltung im Nationalsozialismus. Systemstabilisierende Dimensionen kommunaler Herrschaft (Forschungen zur Regionalgeschichte 53), Paderborn 2005, S. 1-19 (zusammen mit Andreas Wirsching).
Rechtsrat im "Dritten Reich" - Stadtdirektor in der Bundesrepublik. Biographische Skizzen städtischer Verwaltungsjuristen vor und nach 1945, in: Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte 6 (2004/2005), S. 337-354.
Demokratie - Diktatur - Demokratie: Beamte schwören Treue. Zur symbolischen und faktischen Bedeutung des Treueides, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterrricht 55 (2004), S. 140-150.
Kommunale Gebietsreform(en) in der Bundesrepublik in den 1960er und 1970er Jahren. Forschungsstand und Untersuchungsperspektiven, in: Westfälische Forschungen 54 (2004), S. 415-432.
"Allenfalls Mitläufer"? Entnazifizierung und Nachkriegsalltag am Beispiel der Stadtverwaltung Münster, in: Geschichte im Westen 18 (2003), Heft 1, S. 63-81.
Konfession und Cleavages im 19. Jahrhundert. Ein Erklärungsmodell zur regionalen Entstehung des katholischen Milieus in Deutschland, in: Historisches Jahrbuch 120 (2000), S. 358-395 (Mitautorin im Arbeitskreis für kirchliche Zeitgeschichte Münster).

Herausgeberschaften und Editionen

Ratingen in der Weimarer Republik. Chancen und Risiken der Demokratie vor Ort. Stadtrundgang - ein Studierendenprojekt, Ratingen 2018 (hg. zus. mit Erika Münster-Schröer), 64 S.
Sounds of the Towns - Stadt und Musik, Themenheft: Moderne Stadtgeschichte (vormals Informationen zur modernen Stadtgeschichte) 2017, H. 1.
Wirtschaftsräume und Lebenschancen. Wahrnehmung und strukturpolitische Steuerung von sozialökonomischem Wandel in Deutschland (Schriftenreihe der Vierteljahresheifte für Zeitgeschichte 114); de Gruyter Oldenbourg: Berlin/Boston 2017, (hg. zus. mit Stefan Grüner), 331 S.
Inklusion und Exklusion. "Deutsche" Musik in Europa und Nordamerika, 1848-1945, V&R: Göttingen 2016 (hg. zus. mit Yvonne Wasserloos), 380 S.
Bürgerproteste in der Geschichte, Themenheft: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 64 (2013), Heft 9/10.
Musik - Macht - Staat. Kulturelle, soziale und politische Wandlungsprozesse in der Moderne, V&R: Göttingen 2012 (hg. zus. mit Yvonne Wasserloos), 399 S.
Zwischen Effizienz und Legitimität. Kommunale Gebiets- und Funktionalreformen in der Bundesrepublik Deutschland in historischer und aktueller Perspektive (Forschungen zur Regionalgeschichte 62), F. Schöningh: Paderborn 2009, 323 S. (hg. zus. mit Janbernd Oebbecke).
Stadtverwaltung im Nationalsozialismus. Systemstabilisierende Dimensionen kommunaler Herrschaft (Forschungen zur Regionalgeschichte 53), F. Schöningh: Paderborn 2005, VII u. 418 S. (hg. zus. mit Andreas Wirsching).
Kontrapunkt. Vergangenheitsdiskurse und Gegenwartsverständnis. Festschrift zum 65. Geburtstag von Wolfgang Jacobmeyer, Klartext: Essen 2005, 430 S. (hg. zus. mit Stefan Schröder).

Publikationsliste (Url)

https://www.uni-marburg.de/de/fb06/hessische-landesgeschichte/institut/prof-dr-sabine-mecking

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Historische Demokratie- und Protestforschung
Nationalsozialismus und politischer Extremismus
Verwaltungs- und Polizeigeschichte
Moderne Stadtgeschichte
Landes- und Regionalgeschichte
Musik- und Kulturgeschichte