freiberuflich

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Forschungsbegleitender Service

Aktuelle(s) Projekt(e)

Deutsche in Rußland, Fremdbildforschung, Identität und Fremdheit, interkulturelle Kommunikation in Wirtschaftsbeziehungen

Frühere Position(en)

wissenschaftliche Mitarbeiterin an Forschungseinrichtungen und Universitäten: Akademie der Wissenschaften der DDR - Zentralinstitut für Literaturgeschichte; Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder; Universität Potsdam, Technische Fachhochschule Wildau

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Roswitha Loew: Wilhelm Henckel: Ein Mittler russischer Literatur und Kultur in Deutschland (1878-1910). Greifswald. Univ., 1991.

Roswitha Loew: Wilhelm Henckel, Buchhändler, Übersetzer, Publizist. Aus der Geschichte der deutsch-russischen Kulturbeziehungen des 19. Jahrhunderts. Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien: Lang 1995. 193 S. Europäische Hochschulschriften: Reihe 16, Slawische Sprachen und Literaturen. Bd. 51.

Roswitha Loew/Anke Pfeifer: Vom Berliner „Flohmarkt-Idyll“ zum „Labyrinth aus Bretterbuden“. Polenbilder im deutschen Pressediskurs (1989-1997). Ein interdisziplinärer Versuch. Reihe Ost-West-Diskurse. B. Choluj u. Ch. Ebert (Hg.). Frankfurt (Oder) Bd. 1. Berlin: scripvaz-Verlag 1999.

Roswitha Loew/Anke Pfeifer: Wie wir die Fremden sehen. Russen-, Rumänen- und Polenbilder im aktuellen deutschen Pressediskurs. Hamburg: Verlag Dr. Kovac 2001. Schriften zur Kulturwissenschaft, Bd. 40. (Co-Autorin: Anke Pfeifer)

Artikel

Roswitha Loew: Johann Heinrich von Busse und sein Journal von Russland (1793-1796). In: Zeitschrift für Slawistik 17 (1972) 2, S. 263-272.

Roswitha Loew: Wilhelm Henckels Veröffentlichungen über Russland im “Börsenblatt für den deutschen Buchhandel” (1879-1910). In: Zeitschrift für Slawistik 32 (1987), S. 131-139.

Roswitha Loew: Zwei Briefe Zinaida A. Vengerovas aus Berlin an Wilhelm Henckel. In: Zeitschrift für Slawistik, 32 (1987), S. 594-598.

Roswitha Loew: Neues Quellenmaterial von und über L.N. Tolstoj. In: Zeitschrift für Slawistik, 33 (1988), S. 414-422.

Roswitha Loew: Pis'ma L.N. Tolstogo i o nem iz archiva V. Genkelja. In: Russkaja literatura, 3 (1988), S. 174-179.

Roswitha Loew: Wilhelm Henckels Beitrag zur Popularisierung russischer Kunst. In: Zeitschrift für Slawistik, 35 (1990), S. 874-883.

Roswitha Loew: Von St. Petersburg nach München. Aus der Korrespondenz des Buchhändlers und Publizisten Wilhelm Henckel. In: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte : eine Veröffentlichung der Deutschen Nationalbibliothek in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Arbeitskreis zur Geschichte des Buchwesens Vol. 03 (1993), S. 134-148.

Roswitha Loew: Busse, Johann Heinrich von (Theologe, Historiker und Übersetzer) in: Slawistik in Deutschland von den Anfängen bis 1945. Ein biographisches Lexikon, 1993, S. 80-81.

Roswitha Loew: Ein deutsches Biogramm über Nikolaj I. Novikov (1744-1818) und sein Verfasser. In: Zeitschrift für Slawistik, 39 (1994), S. 431-435.

Roswitha Loew: "... aber das Buch befindet sich in der Riemerreihe neben Pferdegeschirren, Kumten, Peitschen". Aus den russlandkundlichen Materialien des Leipziger "Börsenblattes für den Deutschen Buchhandel". In: Leipziger Jahrbuch für Buchgeschichte Jg. 5 (1995), S. 245-280.

Roswitha Loew: Der Verleger Friedrich Fontane (Berlin) und Adolph Marcks (St. Petersburg) im Disput um Lew Tolstois Roman Auferstehung. In: Fontane Blätter, 63 (1997), S. 48-61. Halbjahresschrift; im Auftrag des Theodor-Fontane-Archivs und der Theodor-Fontane-Gesellschaft.

Roswitha Loew/Anke Pfeifer: Noch immer sitzen die Vorurteile tief. Osteuropa-Bilder im Prisma der aktuellen deutschen Publizistik. In: Zeitschrift für Kulturaustausch, H. 1 u. 2/1997 (47.Jg.), S.147-149.

Roswitha Loew/Anke Pfeifer: Bilder von Polen und Deutschen in der deutschen Presse. Ein diskursanalytischer Versuch. In: Orbis linguarum, Legnickie Rozprawy Filologiczne, Bd. 12, Legnica 1999, S. 141-158.
Roswitha Loew: Die Verleger Friedrich Fontane (Berlin) und Adolph Marcks (St. Petersburg) im Disput um Lew Tolstois Roman "Auferstehung". In: Fontane-Blätter, 1997, 63, S. 48-61.

Roswitha Loew/Anke Pfeifer: "Polnische Wirtschaft" und "Wirtschaft auf Polnisch". Polenbilder im aktuellen Pressediskurs. In: Rösch, O. (Hg.): Interkulturelle Kommunikation mit polnischen Partnern in Wirtschaft und Wissenschaft, Berlin 1999, S. 65-77. (Wildauer Schriftenreihe Interkulturelle Kommunikation, Bd. 3).

Roswitha Loew/Anke Pfeifer: Zur Bestätigung und „Entkräftung“ von Stereotypen in deutschen Pressetexten über Russen und Polen. In: Rösch, O. (Hrsg.) Stereotypisierung des Fremden. Auswirkungen in der Kommunikation. Berlin 2000, S. 243-258 (Wildauer Schriftenreihe Interkulturelle Kommunikation; Bd. 4).

Roswitha Loew/Anke Pfeifer: Stereotype Einstellungen und Kulturstandards in der aktuellen interkulturellen Kommunikation mit Partnern aus dem östlichen Europa – ein Forschungsprojekt am Institut für Interkulturelle Kommunikation. In: 10 Jahre Technische Fachhochschule Wildau. Wissenschaftliche Beiträge. Forschung – Lehre – Technologietransfer. Jubiläumsheft 2001 Wildau, S. 113-118.

Roswitha Loew/Anke Pfeifer; Olga Rösch: Stereotype Einstellungen und Kulturstandards in der aktuellen interkulturellen Kommunikation mit Partnern aus dem östlichen Europa. Technologie Stiftung Brandenburg Jahresbericht 2001, S. 19-

Roswitha Loew: Die Ausgrenzung des Anderen durch Sprachbilder der Bedrohung. In: Die Konstruktion des Anderen in Mitteleuropa. Diskurse, politische Strategien und soziale Praxis / Red. Buchowski, Michal/ B. Choluj, Frankfurt (Oder), Slubice, Poznan 2002. Wissenschaftliche Reihe des Collegium Polonicum, 3, 125-132.

Roswitha Loew: Zum Umgang mit Zeit in Wirtschaftskontakten mit Osteuropa. In: TRANS 14. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften. Hrsg. v. Institut zur Erforschung österreichischer und internationaler Literaturprozesse, Nr. 14/2002.
http://www.inst.at/trans/14Nr/loew14.htm.

Anke Pfeifer [Roswitha Loew] Business-Knigge – Manieren zahlen sich aus. In: Wirtschaft & Markt, Heft 6/2002, S. 70.

Olga Rösch/Roswitha Loew/Anke Pfeifer, Interkulturelle Kompetenz - heute einer unerlässliche Schlüsselqualifikation. In: Technische Fachhochschule Wildau. Wissenschaftliche Beiträge 2003, S. 84-88.

Roswitha Loew: Zeitverhalten in Geschäftsbeziehungen mit Osteuropa als Indikator für kulturelle Differenzen. In: O. Rösch(Hg.): Veränderungen in Europa – Anforderungen an interkulturelle Kommunikation mit osteuropäischen Partnern, Berlin 2003, S. 125-134 (Wildauer Schriftenreihe Interkulturelle Kommunikation, Bd. 5).

Roswitha Loew: Mitarbeit am Studienmaterial für das postgraduale und weiterbildende Fernstudium Europäisches Verwaltungsmanagement der TFH Wildau und der FHVR Berlin zum Thema Interkulturelle Zusammenarbeit: A. Scheitza (Hg.) u.a.: Studienbriefe "Arbeiten im Ausland", „Kulturelle Unterschiede im Arbeitsleben", „Interkulturelle Zusammenarbeit", „Verhandeln mit anderen Kulturen". 3. überarbeitete Auflage, Berlin, 2004.

Herausgeberschaften und Editionen

Studien zur Geschichte der russischen Literatur des 18. Jahrhunderts. Helmut Grasshoff; Ulf Lehmann (Hg.), Annelies Lauch; Roswitha Loew. Berlin: Akademie-Verlag 1968, Bd. 3; 1970, Bd. 4. Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Veröffentlichungen des Instituts für Slawistik.

Slawische Kulturen in der Geschichte der europäischen Kulturen vom 18. bis zum 20. Jahrhundert : internationaler Studienband
Gerhard Ziegengeist; Ernst-Ulrich Kloock; Christa Lehmann-Schultze; Roswitha Loew. Berlin: Akademie-Verlag 1982

Loew, Roswitha, Bella J. Čistova (Hg.): Majakowski in Deutschland : Texte zur Rezeption 1919-1930. Mit einer Studie von Bella Tschistowa. Berlin: Akademie-Verlag 1986, III,190 S.

Edition:
D. S. Lichatschow: Russische Literatur und europäische Kultur des 10. bis 17. Jahrhunderts. Berlin: Akademie-Verlag 1977.

Johann Gottfried Herder. Zur Herder-Rezeption in Ost- und Südosteuropa. Berlin: Akademie-Verlag 1978.

Juri Barabasch: Fragen der Ästhetik und Poetik. Berlin: Akademie-Verlag 1982.

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Deutsch-russische Literatur- und Kulturbeziehungen, Interkulturelle Kommunikation, Kulturelle Unterschiede im Arbeitsleben