Archivrat z. A

Abteilung Wolfenbüttel

Niedersächsisches Landesarchiv

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Archivfachlicher Referent

Aktuelle(s) Projekt(e)

Die Autonomiebestrebungen der Stadt Einbeck von 1540-1596

Die Geschichte der Archivschule Marburg

Frühere Position(en)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Universität Marburg)

Archivreferendar (Niedersächsisches Landesarchiv - Standort Hannover und Archivschule Marburg - Hochschule für Archivwissenschaft)

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Livius, Dionysios, Augustus, Machiavelli. Ein diskursanalytischer Vergleich der römischen Früh¬geschichte bei Livius und Dionysios von Halikarnassos und die Rezeption ihrer livianischen Darstellung im Werk des Niccolò Machiavelli. Harrassowitz-Verlag. Wiesbaden 2015.

Fürstenehe und Interessen. Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit in zeitgenössischer Traktatliteratur und politischer Praxis am Beispiel Hessen-Kassels. Selbstverlag der Hessischen Historischen Kommission Darmstadt und der Historischen Kommission für Hessen (Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte 177). Darmstadt / Marburg 2017. [Dissertation]

(Gemeinsam mit Dr. Martin Schürrer): Was von Preußen blieb. Das Ringen um die Ausbildung und Organisation des archivarischen Berufsstandes nach 1945. Selbstverlag der Hessischen Historischen Kommission Darmstadt und der Historischen Kommission für Hessen (Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte). Im Druck.

Artikel

Una continua lezione delle antique. Das frühe Rom des Titus Livius als Erfahrungsraum und Ideenfundus für Niccolò Machiavelli. In: Historisches Jahrbuch Nr. 135 (2015). S. 176–221.

„Si vis societatem para ad militiam.“ Machiavellis Rezeption und Weiterentwicklung des Vegetius. In: Militärgeschichtliche Zeitschrift Nr. 75/1 (2016). S. 1–20.

Dem Staatsstreich auf der Spur. Politische Belehrung als frühneuzeitlicher Kriminalroman.
John Barclays „Argenis“ (1621). In: Literaturkritik.de Nr. 8 (2016).

„In der Politik und in der Liebe …“. Machiavellis Rezeption von Ovids Liebesdidaktik als Leitfaden für sein literarisches und politisches Schrifttum. In: Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens Nr. 62 (2016). S. 182–201.

Möglichkeiten und Grenzen der „Traditionsehe“. Die gemeinsame Ehepolitik und das politisch-dynastische Verhältnis Hessen-Kassels und Brandenburg-Preußens (1645–1715). In: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands Nr. 62 (2016). S. 159–189.

Die Ungnade der späten Geburt? Heiratsmöglichkeiten nachgeborener Fürstensöhne in der Frühen Neuzeit. In: Blätter für deutsche Landesgeschichte 152 (2016). S. 1–24.

(Gemeinsam mit Dr. Bengt Büttner): Geheim – Öffentlich – Sicher. Der Ablauf von Verhandlungen und die Funktion der Öffentlichkeit bei dynastischen Ehen der Frühen Neuzeit. In: Historisches Jahrbuch 137 (2017). S. 218–248.

„Filiae Reipublicae, dem Lande geboren“. Die Fräuleinsteuer in Hessen als Beteiligung der Stände an dynastischen Ehen. In: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 67 (2017). S. 125–143.

(Gemeinsam mit Dr. Bengt Büttner): Arengen dynastischer Eheverträge der Frühen Neuzeit. Nur Phrase, Zierde, Zufall? In: Archiv für Diplomatik 63 (2017). S. 205¬–227.

„Die Verheiratung der Argenis“. Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit als „alternativer“ Weg des Staatsräsondiskurses. In: Archiv für Kulturgeschichte 99,2 (2017). S. 373–398.

„Die liebenswerte Art der Machterweiterung“. Der „Antimachiavell“ Friedrichs II. von Preußen. In: Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte 27,2 (2017). S. 1–32.

Das „politische Volontariat“ des Arnold Clapmarius. Praktische Erfahrung und der Anschein praktischer Erfahrung als Qualifikation für die politischen Wissenschaften um 1600. In: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 40,4 (2017). S. 315–332.

Reisen einer Regentin: Hedwig Sophie von Hessen-Kassel, geb. Markgräfin von Brandenburg (1623–1683). In: Anette Baumann / Eva Bender / Annette Cremer (Hg.): Prinzessinnen unterwegs. Reisen fürstlicher Frauen in der Frühen Neuzeit. Berlin 2017. S. 111–130.

Je me suis marié par des considérations politiques! Die dynastische Ehepolitik Hessen-Kassels unter Landgraf Carl. In: Christoph Kampmann / Holger T. Gräf / Bernd Küster (Hg.): Landgraf Carl (1654-1730). Fürstliches Planen und Handeln zwischen Innovation und Tradition. Marburg 2017. S. 147–159.

(Gemeinsam mit Dr. Martin Schürrer): Erschließung von Wiedergutmachungsakten. In: NLA Magazin 3 (2018), S. 22-24.

Qualia ex repudiis Illustrium infortunia et calamitates! Der Verhandlungsgang dynastischer Ehen der Frühen Neuzeit als Frage der Sicherheit. In: Horst Carl / Rainer Babel / Christoph Kampmann (Hg.): Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert – Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen. Baden-Baden 2019, S. 255–281.

(Gemeinsam mit Dr. Martin Schürrer): Mitt Burgermeyster und Radt der Statt etliche Contractus aufgerichtet. Kooperationen und Konflikte zwischen Klöstern und Autonomiestädten im 16. Jahrhundert am Beispiel des Zisterzienserklosters Amelungsborn und der Stadt Einbeck. In: Zeitschrift für Kirchengeschichte 130,1 (2019). S. 1–24.
[Angenommen zum Nachdruck in: Einbecker Jahrbuch 54 (2020)].

Sozialgeschichte und Archivwissenschaft. Traditionsbruch angesichts eines geschichtswissenschaftlichen Paradigmenwechsels. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 67,4 (2019). S. 335–355.

Unbekannte Fotos – unbekannte Aussagen. Adolf Brenneke auf der Tagung der Leiter der preußischen Staatsarchive am 3.-4. Oktober 1941 in Marburg. In: Der Archivar 72,2 (2019). S. 131-137.

Entschlüsselung der Urkunde – Erschließung der Diplomatik. Die Clavis Diplomatica (1737/1754) des Daniel Eberhard Baring. In: Archiv für Diplomatik 65 (2019). S. 135-163.

Publish and perish! Geschichtsforschung an frühneuzeitlichen Bibliotheken und Archiven zwischen Wissenschaftsbetrieb und institutioneller Reglementierung am Beispiel der Königlichen Bibliothek zu Hannover. In: Archiv für Kulturgeschichte 101,3 (2019). Im Erscheinen.

In dem langwierigen alten Teutschen Kriege zu beiderseitig-mercklichen nutzen verbunden. Die dynastische Ehe zwischen Hessen-Kassel und Schweden im Jahre 1715 als Erneuerung und Intensivierung des alten Kriegsbündnisses. In: Miloš Řezník / Katja Rosenbaum (Hg.): Schweden in Mitteleuropa. Auswirkungen, Nachwirkungen, Erinnerung. Wiesbaden 2019. Im Erscheinen.

Polizeiarbeit im digitalen Magazin. Bewertungsempfehlungen zu elektronischen Kriminalakten (ELKA) für das Niedersächsische Landesarchiv. Onlinepublikation auf der Homepage der Archivschule Marburg – Hochschule für Archivwissenschaft (https://www.archivschule.de/DE/ausbildung/liste-der-transferprojekte/). Marburg 2019, 49 Seiten. Im Erscheinen. [Zweite Staatsexamensarbeit („Transferarbeit“) im Rahmen der Laufbahnprüfung für den höheren Archivdienst].

„Organisches Wachstum“ und Provenienzprinzip. Grundlage oder Altlast der Archivwissenschaft? In: Archivalische Zeitschrift 96 (2019). Im Erscheinen.

Herausgeberschaften und Editionen

(Gemeinsam mit Dr. Martin Schürrer): Die Einbecker Reimchronik des Henning Schottelius von 1580. Einordnung – Deutungsansätze – Transkription. In: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 90 (2018). S. 7–42.
[Angenommen zum Nachdruck in: Einbecker Jahrbuch 54 (2020)].

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Dynastien und dynastische Ehen
Frühneuzeitliche Traktatliteratur und Niccolò Machiavelli
Landesgeschichte (Hessen, Niedersachsen, Brandenburg-Preußen)
Archivgeschichte und Archivwissenschaft