Freischaffend

z. Zt. keines

z. Zt. keine

Forschung und Projekte

Aktuelle(s) Projekt(e)

Gelehrte des 15. und 16. Jh., Rombesucher der Frührenaissance, Notare

Frühere Position(en)

SS 2018: Lehrbeauftragte der Universität Diusburg-Essen, Thema Digital History
Bis Ende 2014 leitende Mitarbeiterin des RAG der Arbeitsstelle Bern (http://www.rag-online.org)

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

In fürstlichem Auftrag. Die gelehrten Räte der Kurfürsten von Brandenburg aus dem Hause Hohenzollern im 15. Jahrhundert, Göttingen 2017 (Schriftenreihe der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 97) http://www.v-r.de/de/in_fuerstlichem_auftrag/t-93/1087247/

Artikel

Kurien- und Kulturkontakte im Spiegel der römischen Notarsakten des frühen 16. Jahrhunderts, in: Reti Medievali Rivista 20, Nr. 1 (2019), http://www.rmojs.unina.it/index.php/rm/issue/view/451,
Zusammen mit Rainer C. Schwinges: Rom und Italien als Kriterien des sozialen Erfolgs – Gelehrte aus dem Reich im 15. Jahrhundert, in: Studieren im Rom der Renaissance, hg. von Michael Matheus u. Rainer C. Schwinges (Repertorium Academicum Germanicum (RAG) Forschungen 3), Zürich im Druck.
Suse Andresen, Der Blick hinter die Kulissen des Repertorium Academicum Germanicum (RAG), in: Über Mobilität von Studenten und Gelehrten zwischen dem Reich und Italien (1400-1600). Della mobilità degli studiosi e eruditi fra l'Impero et l'Italia (1400-1600), hg. von ders. u. Rainer C. Schwinges (Repertorium Academicum Germanicum (RAG) Forschungen 1), Zürich 2011 (E-Book), S. 1-17.
Suse Andresen, Bewegte Wissensgesellschaft seit dem Mittelalter, in: Unipress. Forschung und Wissenschaft an der Universität Bern, 147, Dez. 2010, S. 5-9.
Suse Baeriswyl-Andresen, Akzeptanz der Grade. Auf dem Weg zur Professionalisierung gelehrter Tätigkeit in der spätmittelalterlichen Gesellschaft, in, hg. von Rainer Christoph Schwinges (Veröffentlichungen der Gesellschaft für Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte), Basel 2007, S. 451-487.
Suse Baeriswy-Andresen, Dienstleister einer mittelalterlichen Landesherrschaft. Juristische und medizinische Berater am Hohenzollernhof in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts, in: Dienstleistungen/Les Services, Hans-Jörg Gilomen, Margrit Müller, Laurent Tissot (Hg.), Zürich 2007, S. 377-386.
Suse Baeriswyl, Die graduierten Gelehrten des Alten Reiches und die Räte des Kurfürsten. Forschungen zur Geschichte der Räte des Kurfürsten Albrecht Achilles von Brandenburg-Ansbach im Rahmen des internationalen Projektes "Repertorium Academicum Germanicum", in: Jahrbuch für Universitätsgeschichte 6, 2003, S. 169-183.
Suse Baeriswyl, Säckingen; in: Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Ein dynastisch-topographisches Handbuch, Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, (Hg.), Göttingen 2003, Bd. 1 S. 723-725, Bd. 2 S. 505-507.
Suse Baeriswyl, Siedlung und Herrschaft vor der Gründung der Stadt. Herrschaftsstrukturen; in: Berns mutige Zeit, Das 13. und 14. Jahrhundert neu entdeckt, Rainer C. Schwinges (Hg.), Bern 2003, S. 61-73.
Suse Baeriswyl, Studien zum Haus des Königs im Kloster. Das palatium regale in Säckingen. unpubl. Magisterarbeit Universität, Freiburg/Br. 1999.
Suse Baeriswyl, Die Schriftquellen zur Baugeschichte bis 1600; in: F. Schmaedecke, Das Münster Sankt Fridolin in Säckingen, Stuttgart 1999, S. 255-306.

Herausgeberschaften und Editionen

Suse Andresen, Rainer C. Schwinges:
Über Mobilität von Studenten und Gelehrten zwischen dem Reich und Italien (1400-1600). Della mobilità degli studiosi e eruditi fra l'Impero et l'Italia (1400-1600), (Repertorium Academicum Germanicum (RAG) Forschungen 1), Zürich 2011 (E-Book).

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

Hochmittelalterliche Landesgeschichte im Südwesten des Reiches
Spätmittelalterliche Bildungsforschung
Gelehrte am Fürstenhof
Relationale Datenbanken
Digital History
Notare des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit