PD Dr. Stephan Scholz

Privatdozent, Wissenschaftl. Redakteur

Institut für Geschichte

Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg

Ammerländer Heerstr. 114-118

DE

26111 Oldenburg

stephan.scholz@uni-oldenburg.de

http://www.staff.uni-oldenburg.de/stephan.scholz/

Forschung und Projekte

Derzeitige Position(en)

Privatdozent am Institut für Geschichte der Carl v. Ossietzky-Universität Oldenburg
Wissenschaftlicher Redakteur im Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen in östlichen Europa

Aktuelle(s) Projekt(e)

Visualisierungen des Flüchtlings in der Geschichte (v.a. in den 1930er Jahren)

Frühere Position(en)

2009-2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt "Vertriebenendenkmäler" am Lehrstuhl für Geschichtsdidaktik in Oldenburg.
2001-2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Osteurpäische Geschichte in Oldenburg.

Veröffentlichungen

Monographien (und Dissertation)

Vertriebenendenkmäler. Topographie einer deutschen Erinnerungslandschaft, Paderborn 2015.

Der deutsche Katholizismus und Polen (1830-1849). Identitätsbildung zwischen konfessioneller Solidarität und antirevolutionärer Abgrenzung, (phil. diss. Oldenburg 2004) Osnabrück 2005 (online: http://www.perspectivia.net/content/publikationen/ev-warschau/scholz_katholizismus).

Die Entwicklung des Polenbildes in deutschen Konversationslexika zwischen 1795 und 1945, Münster u.a. 2000.

Artikel

Griechisch-türkischer Präzedenzfall? Die deutsche Haltung zum Bevölkerungsaustausch von Lausanne 1923, in: Haberland, Detlef / Stüben, Jens (Red.): Nach dem Großen Krieg 1918-1923. Jahrbuch des Bundesinstituts für die Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa 25 (2017), S. 283-297.

Gesten der Anerkennung oder Instrumente der Geschichtspolitik? Gesellschaftliche Deutungskonflikte um Vertriebenendenkmäler in Westfalen, in: Frese, Matthias / Weidner, Marcus (Hg.): Verhandelte Erinnerungen. Der Umgang mit Ehrungen, Denkmälern und Gedenkorten nach 1945, Paderborn 2018 (= Forschungen zur Regionalgeschichte. 82), S. 115-133.

Fotografien von ‚Flucht und Vertreibung’ in deutschen Geschichtsschulbüchern, in: Rass, Christoph / Ulz, Melanie (Hg.): Migration ein Bild geben. Visuelle Aushandlungen von Diversität, Wiesbaden 2018 (= Migrationsgesellschaften. 3), S. 75-100.

Ikonen der ‚Flucht und Vertreibung’. Bilderkarrieren und Kanonisierungsprozesse, in: Danyel, Jürgen / Paul, Gerhard / Vowinckel, Annette (Hg.): Arbeit am Bild. Visual History als Praxis, Göttingen 2017, S. 137-157.

Willkommenskultur durch ‚Schicksalsvergleich’. Die deutsche Vertreibungserinnerung in der Flüchtlingsdebatte, in: APuZ 26-27/2016, S. 40-46 (online: online: http://www.bpb.de/apuz/229823/die-deutsche-vertreibungserinnerung-in-der-fluechtlingsdebatte?p=all).

„Für die Opfer von Flucht und Vertreibung“. Genese und Gestaltung eines neuen nationalen Gedenktages, in: Historie. Jahrbuch des Zentrums für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften 10 (2016), S. 64-77.

„What’s the good of that?“ – Deutsche Friedhöfe als städtische Ehrungsräume für Kriegstote nach 1870/71, in: Reeken, Dietmar von / Thießen, Malte (Hg.): Ehrregime. Akteure, Praktiken und Medien lokaler Ehrungen in der Moderne, Göttingen 2016, S. 263-284.

‚Flucht und Vertreibung’ in der deutschen Erinnerungskultur [Literaturbericht], in: Jahrbuch für Politik und Geschichte 6 (2015), S. 153-170.

Fotografische Repräsentationen und Konstruktionen von ‚Flucht und Vertreibung’ im Schulbuch, in: GWU 66 (2015), H. 9/10, S. 562-576.

Beiträge 'Denkmäler', 'Gedenktage', 'Schulbücher' und 'Fotografien' (mit Maren Röger), in: Scholz, Stephan / Röger, Maren / Niven, Bill (Hg.): Die Erinnerung an Flucht und Vertreibung. Ein Handbuch der Medien und Praktiken, Paderborn 2015.

Vertriebenenintegration durch Gefallenengedenken? Orte gemeinsamer Kriegstotenerinnerung im südlichen Niedersachsen, in: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 87 (2015), S. 255-280.

„Ernst-erhaben in der Mittagssonne“ – Vertreibungsgedenken in der Landschaft, in: Demshuk, Andrew / Weger, Tobias (Hg.): Cultural Landscapes. Transatlantische Perspektiven auf Wirkungen und Auswirkungen deutscher Kultur und Geschichte im östlichen Europa, München 2015, S. 265-286 (online: online: http://martin-opitz-bibliothek.de/de/elektronischer-lesesaal?action=book&bookId=0438423#lg=1&slide=266lide=266).

Kulturkampf, in: Hahn, Hans Henning / Traba, Robert (Hg.): Deutsch-polnische Erinnerungsorte, Bd. 1, Paderborn u.a. 2015, S. 301-315 (zusammen mit Witold Molik).

„Ein neuer Blick auf das Drama im Osten“? Fotografien in der medialen Erinnerung an Flucht und Vertreibung, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History (2014), H. 1, S. 120-133, Online-Ausgabe, URL: http://www.zeithistorische-forschungen.de/1-2014/id=5014.

Rettung und Untergang. Die Ostsee in der Erinnerung an Flucht und Vertreibung, in: Holbach, Rudolf / Reeken, Dietmar von (Hg.): „Das ungeheure Wellen-Reich“. Bedeutungen, Wahrnehmungen und Projektionen des Meeres in der Geschichte, Oldenburg 2014, S. 133-149 (online: http://oops.uni-oldenburg.de/2352/1/holung14.pdf).

Zwischen Viktimisierung und Heroisierung. Geschlechterkonstruktionen im deutschen Vertreibungsdiskurs, in: Franzen, K. Erik / Schulze-Wessel, Martin (Hg.): Opfernarrative. Konkurrenzen und Deutungskämpfe in Deutschland und im östlichen Europa nach dem Zweiten Weltkrieg, München 2012, S. 69-84.

Heiliger Bonifatius und heiliger Adalbert. Vom Märtyrertod zum Symbol der europäischen Einigung, in: Hahn, Hans Henning / Traba, Robert (Hg.): Deutsch-polnische Erinnerungsorte, Bd. 3: Parallelen, Paderborn u.a. 2012, S. 128-146 (zusammen mit Eligiusz Janus).

Nur eine Stunde der Frauen? Geschlechterkonstruktionen in der Erinnerung an Flucht und Vertreibung, in: Aubele, Edeltraud / Pieri, Gabriele (Hg.): Femina Migrans. Frauen in Migrationsprozessen (18.-20. Jahrhundert), Sulzbach/Ts. 2011, S. 99-125.

„Dem Vergessen entrissen"? – Vertriebenendenkmäler als Medien konkurrierender Erinnerungskulturen in der Bundesrepublik, in: Heinemann, Monika / Maischein, Hannah / Flacke, Monika / Haslinger, Peter / Schulze Wessel, Martin (Hg.): Medien zwischen Fiction-Making und Realitätsanspruch. Konstruktionen historischer Erinnerungen, München 2011, S. 327-352.

Vom Totengräber zur Erbmasse. Die polnische Wahrnehmung Preußens im 19. und 20. Jahrhundert, in: Faber, Richard / Puschner, Uwe (Hg.) Preußische Katholiken und katholische Preußen im 20. Jahrhundert, Würzburg 2011, S. 313-336.

„Als die Frauen ihren Mann stehen mussten“. Geschlechtermotive im bundesdeutschen Vertreibungsdiskurs, in: Ariadne. Forum für Frauen- und Geschlechtergeschichte 59 (2011), S. 32-37.

„Seltsamer Triumphzug“ – Zu den Ursachen des bundesdeutschen Erfolgs des „Tagebuchs der Anne Frank“ in den 1950er Jahren, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 62 (2011), H. 1/2, S. 77-91.

Schmerzens-Mutter-Liebe. Das Motiv der Mutter im bundesdeutschen Bildgedächtnis zu Flucht und Vertreibung, in: Fendl, Elisabeth (Hg.): Zur Ästhetik des Verlusts. Bilder von Heimat, Flucht und Vertreibung, Münster 2010, S. 165-191.

„Respekt vor den braven Polen!“ – Das Polenbild im katholischen Jugendbuch der Reichsgründungs- und Kulturkampfära, in: Dmitrów, Edmund; Weger, Tobias (Hg.): Deutschlands östliche Nachbarschaften, Frankfurt/M u.a. 2009, S. 267-289.

„Heute erinnert nichts mehr daran“? – Vertriebenendenkmäler und Denkmalinitiativen in Oldenburg 1951-2008, in: Oldenburger Jahrbuch 109 (2009), S. 167-199.

„Opferdunst vernebelt die Verhältnisse“ - Religiöse Motive in bundesdeutschen Gedenkorten der Flucht und Vertreibung, in: Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte 102 (2008), S. 287-313 (online: https://www.e-periodica.ch/digbib/view?pid=zfk-002:2008:102#291)

Das Vertriebenendenkmal in Oldenburg. Zur Entwicklung der bundesdeutschen Erinnerungskultur, in: Geschichte Lernen 121 (2008), S. 41-49. (zusammen mit Edda Grafe und Christian Mathis)

Vater oder Feind der Deutschen? – Der Bonifatiusmythos als Medium konfessionell bestimmter Nationsbildung im 19. Jahrhundert, in: Hahn, Hans Henning u. Mannova, Elena (Hg.), Frankfurt/M. 2007 .

Herausgeberschaften und Editionen

Die Erinnerung an Flucht und Vertreibung. Ein Handbuch der Medien und Praktiken, Paderborn 2015. (zusammen mit Maren Röger und Bill Niven).

Publikationsliste (Url)

https://uol.de/stephan-scholz/publikationen/

Forschungsinteressen und Arbeitsgebiete

- Erinnerungsgeschichte
- Visual History
- Migrationsgeschichte
- Geschichte der Zwangsmigrationen
- Deutsch-polnische Geschichte