Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt

Kontakt

Land
Deutschland
PLZ
99084
Ort
Erfurt
Straße
Juri-Gagarin-Ring 140a
Telefon
0361 / 6555607
Fax
0361 / 6555609

Ansprechpartner

Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit: Gabriele Frenzel (Tel.: 0361 / 6555604, Mail: gabriele.frenzel@erfurt.de)

Leitung

Direktorin: Dr. Marina Moritz

Mitarbeiter/innen

Kustodin: Dr. Andrea Knoche, Museologin u. Geschäftsführerin Förderverein Museum für Thüringer Volkskunde: Iris Höfer, Museumspädagogik u. Besucherbetreuung: Gabriele Frenzel, Thüringische Vereinigung für Volkskunde: Dr. Gudrun Braune, Dr. Peter Fauser, Schriftentausch u. Buchversand: Kerstin Latta

Geschichte

Teile der heimatkundlichen und stadtgeschichtlichen Sammlungen sowie Sonderbestände wie die ethnographische Sammlung des Kolonialbeamten Dr. Wilhelm Knappe gelangten bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert in das "Große Hospital", dem heutigen Domizil des Volkskundemuseums. Bis 1924 entwickelte sich das Haus zum Museum für Heimatgeschichte, mit einem Schwerpunkt auf der ländlichen Sachkultur. Nach der kriegsbedingten Schließung wurden ab 1945 die Erfurter Museen neu aufgebaut. 1955 wurde das Museum für Thüringer Volkskunde eingerichtet

Publikationen

Periodikum: Thüringer Volkskundliche Mitteilungen. Schriftenreihen: Schriften des Museums für Thüringer Volkskunde, Schriften der Volkskundlichen Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen im Museum für Thüringer Volkskunde, Thüringer Hefte für Volkskunde. Publikationen: Marina Moritz: Ein Kleid für die Heimat. Zur Trachtenpolitik thüringischer Herrscherhäuser im 19. Jahrhundert, Erfurt 2004 (Schriften des Museums für Thüringer Volkskunde; 21), Marina Moritz/Iris Höfer (Hg.): Möbel in Thüringen. Gebrauch – Produktion – Interpretation, Erfurt 2003 (Schriften des Museums für Thüringer Volkskunde; 20), Marina Moritz/Andreas Seim:
erfahren-verändern-beharren. Dorfleben im 19. Jahrhundert, Erfurt 2001

Organisation

Sammlungen: Südseesammlung (Sammlung Dr. Wilhelm Knappe), Textilien (Trachten, Trachtenteile u. -accessoires 19.- 20. Jh.), Keramik u. Porzellan.
Dauerausstellungen: erfahren – verändern – beharren. Dorfleben im 19. Jahrhundert, Jahrhundertschrank - Ein Säkulum im Schrank, Virtuelles Volksleben: Thüringer Trachtenpuppen, Trachten machen Leute. Ländliche Kleidungsstile im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert, Bemalte Möbel. Produktion – Gebrauch – Interpretation, Handwerk-Hausindustrie-Fabrik. Ländliches Erwerbsleben im
19. Jahrhundert, Schaudepots für Keramik u. Textil (Besichtigung nach Voranmeldung)

Anmerkungen

Die Ausstellungsbereiche "Bemalte Möbel. Produktion – Gebrauch – Interpretation" (Eröffnung: Herbst 2004) sowie "Handwerk-Hausindustrie-Fabrik. Ländliches Erwerbsleben im
19. Jahrhundert" befinden sich in Vorbereitung

Bestände

Schaudepots für Keramik u. Textil (Besichtigung nach Voranmeldung), Sitz der Volkskundlichen Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen, Förderverein Museum für Thüringer Volkskunde e.V., Geschäftsstellen der Thüringischen Vereinigung für Volkskunde e.V. sowie der Volkskundlichen Kommission für Thüringen e.V., Historisches Backhaus, Historisches Brauhaus

Zugehörige Webresourcen

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik INSTITUTIONEN am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion