Europäisches Museum für Frieden

Kontakt

Land
Austria
PLZ
A-7461
Ort
Stadtschlaining
Straße
Rochusplatz 1
c/o
Burg Schlaining
Telefon
+43 03355 / 2306
Fax
+43 03355 / 2306

Ansprechpartner

Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) und Europäisches Universitätszentrum für Friedensstudien (EPU), A-7461 Stadtschlaining, Tel.: 03355 / 2498, Fax: 03355 / 2662, Mail: aspr@aspr.ac.at

Leitung

Präsident des ÖSFK: Dr. Gerald Mader

Mitarbeiter/innen

Ausstellungsbüro: Edmund Artner, Reinhard Ringhofer, Museumspädagogik: Hanna Orthofer

Geschichte

Im Jahr 2000 wurde das Österreichische Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) von der Burgenländischen Landesregierung mit der Durchführung einer Landesausstellung zum Thema "Krieg und Frieden" und der Errichtung eines ständigen Europäischen Museums für Frieden auf Burg Schlaining beauftragt. Das Museum wurde im April 2001 eröffnet und bereits im selben Jahr mit einem Anerkennungspreis des Österreichischen Museumspreises ausgezeichnet

Publikationen

Wolfgang Vogt (Red.): Krieg oder Frieden – Vom Kult der Gewalt zur Kultur des Friedens, 8. Mai – 5. November 2000, Burg Schlaining, Stadtschlaining/Burgenland. Katalog der burgenländischen Landesausstellung 2000, hg. v. Amt der Burgenländischen Landesregierung Abt. 7, Eisenstadt 2000 (Burgenländische Forschungen; Sonderbd. 23), Gerald Mader (Hg.): Krieg oder Frieden. Vom Kult der Gewalt zur Kultur des Friedens. Burgenländische Landesausstellung 2000. Hg. v. Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK), Stadtschlaining 2000 (Sondernr.: Friedens-Forum. Hefte zur Friedensarbeit, Mai 2000), Gottfried Pröll (Red.): Peace Art. Künstler aus dem Burgenland und aus der pannonischen Nachbarschaft begleiten das Symposium "Friede und Kultur". Hg. v. Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung, Stadtschlaining 1998, Vom Kult der Gewalt zur Kultur des Friedens. Landesausstellung 2000. Hg. v. Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung, Stadtschlaining 1998

Organisation

Dauerausstellung: "Krieg oder Frieden – Vom Kult der Gewalt zur Kultur des Friedens".
Abteilungen: Einführung in den Frieden, Friedensbewegung u. FriedensstifterInnen, Menschenrechte, Europäischer Frieden, Frieden u. Kunst, Globaler Frieden, Internationale Krisen u. Konflikte, Konfliktlösungen u. humanitäre Hilfe, Wege aus der Alltagsgewalt, Kriegerische Gewalt

Zugehörige Webresourcen

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik INSTITUTIONEN am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion