Museum Folkwang

Kontakt

Land
Deutschland
PLZ
45128
Ort
Essen
Straße
Museumsplatz 1
Telefon
0201 / 8845 444
Fax
0201 / 88 45 330

Ansprechpartner

Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit: Hendrik von Boxberg (Tel.: 0201 / 88 45 160, Fax: 0201 / 88 91 45000,

Leitung

Direktor: Dr. Hartwig Fischer, Stellv. Direktorin: Prof. Ute Eskildsen

Mitarbeiter/innen

Sammlung Malerei u. Skulptur des 19. u. 20.Jh.s: Dr. Mario-Andreas von Lüttichau, Grafische Sammlung: Dr. Tobias Burg, Fotografische Sammlung: Prof. Ute Eskildsen, Zeitgenössische Kunst: Dr. Sabine Maria Schmidt, Deutsches Plakat Museum: René Grohnert, Bildung u. Vermittlung: Heike Kropff, Bibliothek: Birgit Langshausen

Geschichte

Den Grundstock für die Sammlung bildeten das 1906 gegründete Essener Kunstmuseum sowie das 1901 gegründete (private) Folkwang Museum des Sammlers und Mäzens Karl Ernst Osthaus in Hagen. Nach dem Tod von Osthaus wurden die Sammlungsbestände 1922 in Essen zum Museum Folkwang zusammengeführt. Das Museum wurde zum Kulturhauptstadtjahr "Ruhr 2010" im Januar 2010 neu eröffnet.

Publikationen

Ute Eskildsen (Hg.): Ein Bilderbuch. Die Fotografische Sammlung im Museum Folkwang, Göttingen 2003, Rainer Stamm: Der Folkwang-Verlag auf dem Weg zu einem imaginären Museum, Frankfurt a.M. 1999 (Archiv für Geschichte des Buchwesens, Studien; 2), Carmen Luise Stonge: Karl Ernst Osthaus: The Folkwang Museum and the dissemination ofinternational modernism, New York 1993, Paul Vogt: Museum Folkwang Essen. Die Geschichte einer Sammlung junger Kunst im Ruhrgebiet, Köln 1983,

Organisation

Sammlungen: Kunstgewerbesammlung, Graphisches Kabinett, Fotografische Sammlung, Deutsches Plakat Museum. Dauerausstellung: Malerei, Graphik u. Skulptur des 19. u. 20. Jh.

Bestände

Aussenstellen: Deutsches Plakat Museum, Städtische Galerie. Bibliothek, Kunstring Folkwang e.V., Folkwang Museumsverein

Zugehörige Webresourcen

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik INSTITUTIONEN am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion