Gedenkstätte und Museum Auschwitz-Birkenau [Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau]

Kontakt

Land
Poland
PLZ
32-620
Ort
Auschwitz
Straße
ul. Więźniów Oświęcimia 20
Telefon
033 / 8448102
Fax
033 / 8431934

Ansprechpartner

Redaktion: Krzysztof Antończyk; Jarosław Mensfelt; Teresa Swiebocka; Webmaster: Marek Lach

Mitarbeiter/innen

Wiss. Forschungsabt.: Dr. Franciszek Piper

Geschichte

"Das Staatliche Museum Auschwitz-Birkenau wurde am 2.Juli 1947 aufgrund eines Gesetzes des polnischen Parlaments begründet und umfasst die zwei erhalten gebliebenen Teile der Lager Auschwitz I und Auschwitz II-Birkenau."

Publikationen

Helena Kubica: "Man darf sie nicht vergessen. Die jüngsten Opfer von Auschwitz". Hg. v. Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau, Auschwitz 2003, Franciszek Piper/Irena Strzelecka (Red.): AGedenkbuch. Polentransporte aus Krakau und weiteren südlichen Orten in Polen ins Konzentrationslager Auschwitz zwischen 1940 und 1944. 5 Bde. Hg. v. Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau in Oświęcim, Auschwitz 2002, Auschwitz 1940-1945. Studien zur Geschichte des Konzentrations und Vernichtungslagers Auschwitz, 5 Bde., Auschwitz 1995,

Organisation

Abteilungen: Konservatorische Abt., wissenschaftliche Forschungsabt., Abt. Ausstellungen, Abt. Bildung u. Erziehung, Sektion Besucherbetreuung, Verlags- u. Informationsabt.

Bestände

Archiv, Bibliothek (Schwerpunkte: Geschichte des II. Weltkrieges, des "Dritten Reiches", Geschichte des KL Auschwitz), Internation. Jugendbegegnungsstätte

Zugehörige Webresourcen

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik INSTITUTIONEN am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion