Militärhistorisches Museum der Bundeswehr (MHM)

Kontakt

Land
Deutschland
PLZ
01099
Ort
Dresden
Straße
Olbrichtplatz 2
Telefon
0351 / 823 2803
Fax
0351 / 823 2805

Ansprechpartner

Oberstleutnant Alexander Georgi (Pressesprecher und Leiter der Pressestelle): +49(351) 823 -2759

Leitung

Direktor: Oberst PD Dr. Matthias Rogg; Wissenschaftlicher Leiter: Dr. Gorch Pieken

Mitarbeiter/innen

Oberstleutnant Ralf-Gunther Leonhardt (Leiter des Luftwaffenmuseums der Bundeswehr, Berlin-Gatow), Fred Koch (kommissarischer Sammlungsleiter)

Geschichte

"Das Militärhistorische Museum blickt auf eine über 100-jährige wechselvolle Geschichte zurück. Das Arsenal-Hauptgebäude beherbergte im Zentrum der Dresdner Albertstadt seit 1897 Sammlungen und Museen der Armee: ab 1897 die Königliche Arsenal-Sammlung, 1914 das Königlich Sächsische Armeemuseum, ab 1923/24 das Sächsische Armeemuseum, ab 1938 das Heeresmuseum der Wehrmacht (ab 1942: Armeemuseum) und ab 1972 das Armeemuseum der DDR. Nur sieben Monate vor der deutschen Einheit wurde das Museum in „Militärhistorisches Museum Dresden“ umbenannt.
1994 wurde das Militärhistorische Museum zum Leitmuseum im Museums- und Sammlungsverbund der Bundeswehr. Mit dem Einrufen eines wissenschaftlichen Beirats 1998 begann der Prozess der inhaltlichen-gestalterischen und im Anschluss auch der architektonischen Neugestaltung des Museums, dass sich ab dem 15. Oktober 2011 der Öffentlichkeit mit neuem unverwechselbaren Profil, auch auf internationaler Ebene, präsentieren."

Publikationen

Schriftenreihe "Militärhistorisches Museum der Bundeswehr";Thomas Eugen Scheerer (Hg.): Ausstellungsstücke und ihre Geschichte. Militärhistorisches Museum der Bundeswehr in Dresden, Dresden 2001 (Sammeln, Erforschen, Bewahren, Ausstellen; 2), Thomas Eugen Scheerer (Hg.): Ausstellungen 1990 - 2000. Militärhistorisches Museum der Bundeswehr in Dresden. Herausgegeben anläßlich der Eröffnung der Ausstellung "Deutsche Militärgeschichte 1990-2000: Auftrag Frieden - 10 Jahre Armee der Einheit", Dresden 2000 (Sammeln, Erforschen, Bewahren, Ausstellen; 1)

Organisation

Dauerausstellung, bestehend aus Themenparcours und Chronologie, regelmäßige Sonderausstellungen

Bestände

"Neben den Museen der Bundeswehr in Dresden und Gatow umfasst der Museumsverbund der Bundeswehr das Wehrgeschichtliche Museum Rastatt, die Wehrtechnische Studiensammlung des Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung und die Lehr- und Studiensammlungen der Bundeswehr. Ziel ist, für die Gesamtschau der deutschen Militärgeschichte, die besondere Entwicklung der Teilstreitkräfte und der Waffen- und Truppengattungen sowie die Wehrtechnik angemessene Darstellungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten zu schaffen."

Zugehörige Webresourcen

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik INSTITUTIONEN am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion