Schweizerische Osteuropabibliothek (SOB)

Kontakt

Land
Switzerland
PLZ
3000
Ort
Bern 9
Straße
Hallerstrasse 6
Telefon
031 / 6314180
Fax
031 / 6314170

Leitung

Eva Maurer

Mitarbeiter/innen

Irina Cernova Burger (Katalogisierung, Austausch mit Partnerbibliotheken); Barbara Lothamer (Erwerbung, Austausch mit Partnerbibliotheken); Marlena Rüfli (Sacherschliessung); Irmela Schweizer (Leitung Bibliotheksbetrieb, Zeitschriften); Vassil Vassilev (Katalogisierung, Ausleihe)

Geschichte

gegründet 1948

Organisation

Freihandbibliothek und Freihandmagazin, Ausleihe: 28 Tage

Forschung

Sammelschwerpunkte: Zeitgeschichte des europäischen Ostens (20. Jh.), aktuelle politische und gesellschaftliche Prozesse, wirtschaftliche und rechtliche Transformation, wichtige, handbuchartige Referenzwerke zu Osteuropa. Ausserdem gilt das Sammelinteresse den Bereichen: Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit, latente Konfliktfelder in Osteuropa (z.B. Nationalitäten- / Minderheitenproblematik), Problem der historisch gewachsenen 'relativen' Rückständigkeit Osteuropas in seiner Bedeutung für die gegenwärtige Entwicklung. Neben der überwiegend originalsprachlichen Literatur stellt die SOB auch Handbuch- und wesentliche Forschungsliteratur zur Geschichte Osteuropas seit dem Mittelalter in westlichen Sprachen bereit. Mit der Sammlung „Rossica Europeana“ besitzt sie zudem eine einzigartige Kollektion an westlichen Reiseberichten und Landkarten zu Russland aus dem 16.-19. Jahrhundert.
Die SOB organisiert regelmässig Vortragsreihen und Einzelveranstaltungen zu osteuropäischen Themen und beteiligt sich am Studiengang „Osteuropastudien“ der Universitäten Bern und Fribourg.

Bestände

Lesesaal mit 10 Leseplätzen, Kopiergerät, Mikroformenlesegerät, zahlreiche laufende Zeitschriften, Freihandbibliothek, Lift
Umfangreiche Magazinbestände (ca. 170.000 Bände)

Zugehörige Webresourcen

Änderungen melden

Wenn Sie einen bestehenden Eintrag aktualisieren möchten: Loggen Sie sich in MEIN CLIO ein. Dort können Sie in der Rubrik INSTITUTIONEN am Meldeformular - erreichbar über das +-Zeichen - vorhandene Einträge suchen und die Bearbeitungsrechte anfragen. Für weitere Fragen kontaktieren Sie die Clio-online Redaktion